Irgendwann ist es bei jedem Unternehmen soweit: der Betriebsprüfer kündigt sich an und will Unterlagen sehen. Jetzt gilt es, einen kühlen Kopf zu bewahren. Selbstverständlich ist es nicht möglich, auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein. Denn schließlich setzt jeder Prüfer unterschiedliche Schwerpunkte, so dass man niemals sicher voraussagen kann, welche Sachverhalte unter die Lupe genommen werden. Die nachfolgenden Punkte beschreiben einige Klassiker, die häufig bei Betriebsprüfungen ins Visier der Finanzverwaltung geraten.
Der Ratgeber Wurde vom Betriebswirten Torsten Montag sowie dem Co-Autoren, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Maike Hüther verfasst. Das Vorwort hat Prof. em. Dr. Hubert E. Mattausch geschrieben. Der Ratgeber beschreibt auf 30 PDF Seiten, was Sie vor, während und nach einer Betriebsprüfung unbedingt beachten müssen. Wie Sie sich den Betriebsprüfer gegenüber verhalten, welche Angaben Sie machen müssen und was Sie lieber nicht sagen sollten.