Läufer

Unternehmer sollten jetzt den Steuerbescheid bei der GKV einreichen

Unternehmer haben grundsätzlich die Wahl, ob sie sich in einer privaten oder gesetzlichen Krankenkasse versichern lassen. Unternehmer, die in der letzteren freiwillig versichert sind, sollten ihren Steuerbescheid schnellstens bei der Krankenkasse einreichen. Sonst drohen Nachzahlungen.

schatztruhe

Pralle Sozialkassen: 75 Milliarden Euro Reserven

Die Kassen der Sozialversicherungen sind prall gefüllt wie nie. 75 Milliarden Euro Reserven wurden bis Ende 2015 angehäuft. Doch Beitragssenkungen sind nicht in Sicht. Im Gegenteil, es wird von weiteren Beitragserhöhungen gesprochen. Warum? Werden die Ausgaben demnächst wirklich explosionsartig steigen? In Wirklichkeit, steckt was anderes dahinter.

Elektronische Kasse

Neue elektronische Kassensysteme Pflicht

Spätestens ab dem 01. Januar 2017 müssen alle Unternehmer elektronische Registrierkassen einsetzen, die alle Geschäftsvorfälle einzeln aufzeichnen. Sinn und Zweck dieser Regelung ist, dass nachträgliche Manipulationen bei den Kassenaufzeichnungen unmöglich werden.

Bundesverwaltungsgericht in Leipzig

Rundfunkbeitrag ist rechtmäßig

Im März urteilte das Bundesverwaltungsgericht, dass der Rundfunkbeitrag rechtmäßig ist. Kläger waren Personen, die keinen Fernseher und teilweise kein Radio hatten. Bis 2012 waren sie entweder von der Gebühr befreit oder mussten nur den ermäßigten Beitrag zahlen. Doch ab 2013 muss jeder den vollen Betrag zahlen - unabhängig ob er ein Gerät besitzt.

Nachhilfelehrerin mit einem kleinen Kind

Keine Umsatzsteuer bei Nachhilfeunterricht

Die Richter des Finanzgerichts Schleswig-Holstein urteilten zugunsten einer Nachhilfelehrerin, die klagte, weil ihr Finanzamt den Umsatzsteuerausweis verlangte. Die Betroffene konnte jedoch darlegen, warum sie nicht zum Ausweis der Umsatzsteuer verpflichtet sei.

Einladung Geburtstagsfeier

Kosten für Geburtstagsfeier als Betriebsausgabe absetzen

Bisher kannten Finanzämter beim Thema Geburtstagsfeier kein Pardon. Ob der Unternehmer die Kosten für den eigenen Geburtstag oder für den eines Arbeitnehmers als Betriebsausgabe absetzen wollte: Die Finanzämter versagten konsequent einen Betriebsausgabenabzug. Doch seit einiger Zeit ist eine Trendwende in der Rechtsprechung erkennbar.

Online Streitbeilegung EU

Online Streitbeilegung - Beschwerde Tool ist Pflicht für Händler

Bereits seit Januar 2016 müssen alle Unternehmer, die online Waren oder Dienstleistungen anbieten, auf eine Online-Streitbeilegungs-Plattform der EU verlinken. Das gilt sowohl für den Unternehmer mit eigenem Online-Shop, aber auch für Händler über eBay oder Amazon. Das soll Verbrauchern und Unternehmern helfen, eine Lösung bei Konflikten zu finden.

Esstischgruppe mit Tisch und Stühlen

Esstischgruppe ist keine Betriebsausgabe

Kann eines Esstischgruppe als Betriebsausgabe angesetzt werden? Selbstverständlich - sofern nachgewiesen werden kann, dass sie betrieblich erforderlich ist. Doch kürzlich urteilte das FG Rheinland-Pfalz, dass eine Esstischgruppe nicht als Betriebsausgabe abgesetzt werden kann, wenn der Unternehmer diese in seinen privaten Räumen aufstellt.

Studenten sitzen im Hörsaal und hören dem Dozenten zu, der unten steht

Die Sommerferien stehen vor der Tür: Ferienjobs für Schüler und Studenten

Das für die Ferienkinder in Ihrer Firma möglichst viel vom Verdienst übrig bleibt, müssen Unternehmer einiges beachten und wissen.

Unternehmer erhält Abmahnung

Unternehmern mit Webseite drohen Abmahnungen

Ende Februar diesen Jahres trat ein neues Gesetz in Kraft, das helfen soll, Datenschutzverstöße im Netz besser zu verfolgen, zu ahnden und Verbraucher vor unseriösen Angeboten zu schützen. Doch: In der Praxis ist jeder Unternehmer und Selbstständige betroffen, der eine Webseite betreibt, auch wenn sie nur Informationszwecken dient.

Männer beim Golfen

Betriebsausgabenabzug bei Golfturnieren

So genannte Repräsentationsaufwendungen eines Unternehmers, zu denen beispielsweise die Aufwendungen für Jagd und Fischerei und die dazugehörigen Bewirtungskosten gehören, dürfen nicht als Betriebsausgaben abgesetzt werden. Allerdings gibt es manchmal knifflige Fälle, wie beispielsweise aktuell bei einem Golfturnier.

Reichstag Gebäude in Berlin

10 überfällige Reformen abseits von Terror und Flüchtlingen

Seit Monaten kennt die deutsche Nachrichtenlage - gefühlt - mehr oder weniger nur ein Thema: Flüchtlinge und Terror. Es vergeht kein Tag, an dem dieses Thema nicht prominent berücksichtigt wird. Ohne Frage, das Thema ist brisant und muss angesprochen werden. Allerdings gibt es noch ein politisches Leben abseits von Flüchtlingen.

Vater und Sohn

Sind Ausbildungskosten der Kinder Betriebsausgaben?

Können die Ausbildungskosten, beispielsweise die Studiengebühren, als Betriebsausgaben angesetzt werden? “Eigentlich” nicht. Wie sieht die Sache jedoch aus, wenn sich die Kinder verpflichten, nach Abschluss des Studiums für eine gewisse Zeit im elterlichen Unternehmen zu arbeiten?

Firmengebäude

Der Umzug als Betriebsausgabe - das ist zu beachten

Eines dürften wohl alle Umzüge gemeinsam haben: Sie bedeuten zusätzlichen Aufwand und kosten nicht nur Nerven, sondern auch Geld. Zumindest die Kosten lassen sich aber in gewissem Umfang von der Steuer absetzen.

Musikband auf einer Bühne

GEMA erhöht Gebühren

Die GEMA hat ihre Gebühren in einigen Bereichen zum Jahreswechsel erhöht. Selbstständige und Unternehmer, die öffentlich Musik abspielen, beispielsweise in einer Bar oder einer Disco, sind direkt davon betroffen. Was sollten Unternehmer daher beachten?

Gesundheitskarte, Pillen und Münzen

Krankenkassen erhöhen Zusatzbeitrag - Wann sollten Unternehmer wechseln?

Existenzgründer und Unternehmer haben die Wahl, ob sie sich gesetzlich oder privat versichern sollten. Beide Versicherungsmodelle haben Vor- & Nachteile. Einige Unternehmer entscheiden sich daher zunächst für die gesetzliche Krankenkasse. Doch diese haben gerade die Zusatzbeiträge erhöht. Sollten Unternehmer daher jetzt wechseln? Und wenn ja, wohin?

Sauna am Meer in Lettland

Übernachtleistung mit Saunanutzung

Die Benutzung einer Sauna unterliegt seit dem 01. Juli 2015 nicht mehr dem ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7 Prozent, sondern dem Regelsteuersatz in Höhe von 19 Prozent. Doch wie rechnen Unternehmer die Umsatzsteuer ab, wenn beispielsweise eine Übernacht-Rechnung inklusive Saunanutzung erstellt wird?

Familie in der Küche

Betriebsausgaben: Wenn das Finanzamt das Arbeitsverhältnis nicht anerkennt

Eine ganze Reihe von Unternehmern und Selbstständigen hat Familienmitglieder, wie beispielsweise die Ehefrau offiziell angestellt. Wenn die Anstellung jedoch nicht zweifelsfrei nachgewiesen werden kann, kann das Finanzamt Arbeitsverhältnis aberkennen, mit dramatischen Folgen für die Betriebsausgaben.

Schild: Heute wegen gestern geschlossen

Betriebsfeier: So sparen Unternehmer bei Betriebsveranstaltungen

Seit Januar 2015 gelten bei der lohnsteuerlichen Behandlung von Firmenfeiern andere Regeln. Bisher war es so, dass es eine Freigrenze von 110 Euro gab. Seit 2015 existiert jedoch ein 110 Euro Freibetrag. Wo liegt der Unterschied und was müssen Unternehmer beachten?