dichter Verkehr in einer orientalischen Metropole

Fahrten zwischen Wohnung und Betrieb

Auch in Zeiten von Handy und Internet müssen Unternehmer oft genug persönlich präsent sein. Ob die Fahrten eines Geschäftsmannes oder einer Geschäftsfrau beruflich oder privat veranlasst sind, ist dabei nicht sofort klar, obwohl das erhebliche rechtliche und steuerliche Auswirkungen haben kann.

mit "Steuerdaten" beschriftete CD Rom in einem Labtop, zum Thema Selbstanzeige

Selbstanzeige weiterhin wirksames Instrument bei der Bekämpfung von Steuerkriminalität

Die Selbstanzeige bleibt auch weiterhin das stärkste Mittel um die Steuerkriminalität effektiv zu bekämpfen. Ab Januar 2015 sollen strengere Regeln gelten.

Stethoskop auf Geldbündel mit Taschenrechner darunter

Finanzreform der gesetzlichen Krankenversicherung: Arbeitnehmer zu stark belastet

Mit dem vorgelegten Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Finanzreform der gesetzlichen Krankenversicherung ist der Bundesrat noch nicht einverstanden. Nach seiner Sitzung forderte er eine stärkere Einbindung der Länder und kritisierte die starke Belastung der Arbeitnehmer.

Postit mit Mwst als aufschrift

Einheitlicher Mehrwertsteuersatz: Forderung abgeschmettert

Ingrid Arndt-Brauer von der SPD forderte vor wenigen Tagen die Einführung eines einheitlichen Mehrwertsteuersatzes von 16 Prozent. Die Bundesregierung zeigte ihr hingegen die rote Karte: Einen einheitlichen Mehrwertsteuersatz wird es auch in Zukunft nicht geben.

Eine Hand hält einen Stempel mit der Aufschrift Mahnung fest

Zahlungsverzug wird teurer: Neues Gesetz stärkt KMU

Das Bundeskabinett hat im April 2014 den Entwurf eines neuen Gesetzes beschlossen, das durch verschiedene Maßnahmen dem Zahlungsverzug im Geschäftsverkehr Einhalt gebieten soll. Ziel ist es, kleine und mittlere Unternehmen zu stärken.

gesplitterte Glasscheibe

Einbruchschutz ist sinnvolle Investition und Betriebsausgabe

In der jüngsten Vergangenheit häuft sich die Anzahl der Diebstähle in Deutschland. Inzwischen habe sie den höchsten Stand seit 15 Jahren erreicht. Alle dreieinhalb Minuten werde derzeit ein Einbruch verübt. Davon sind nicht allein Privathäuser und –wohnungen betroffen, sondern auch in Firmengebäuden wird eingebrochen und Wertvolles entwendet. 

Gebäude des Bundesfinanzministeriums

Lohnsteueränderungsrichtlinien 2015 - BdSt äußert Kritik

Das BMF veröffentlichte bereits Ende April diesen Jahres den Entwurf der Lohnsteueränderungsrichtlinien für das Jahr 2015. Diese sind für eine Übergangsfrist bis zum 27. Juni 2014 beim BMF einsehbar. Verbände sollten bis Mitte Mai ihre Stellungnahmen abgeben.

Frau packt Kisten für den Firmenumzug

Sind Kosten für den Firmenumzug als Betriebsausgabe abziehbar?

Wenn es um beruflich bedingte Umzüge geht, sieht das Finanzamt oft ganz genau hin – schließlich steht hier immer wieder der Verdacht eines eigentlich privaten Umzugs im Raum. Bei Firmenumzügen ist der Fall jedoch klar: Zieht das Unternehmen selbst um, so ist von Betriebsausgaben auszugehen.

Schiebkarre für Bauleistungen

Rolle rückwärts bei der Steuerschuld für Bauleistungen

Ein Empfänger von Bauleistungen muss die Umsatzsteuer abführen, wenn dieser selbst Bauleistungen erbringt und er mit ihnen mindestens 10 Prozent seines weltweiten Gesamtumsatzes im vorherigen Kalenderjahr erzielt. Liegt der Umsatz mit Bauleistungen darunter, muss hingegen grundsätzlich der Erbringer die Umsatzsteuer ans Finanzamt abführen. 

teurer Teppich

Keine Anerkennung von Erpressungsgeldern als außergewöhnliche Belastung

Wie das Finanzgericht Rheinland-Pfalz in einer Pressemitteilung vom 12. Juni 2014 mitteilt, ist die Anerkennung von Erpressungsgeldern als außergewöhnliche Belastung nicht ohne Vorliegen bestimmter Voraussetzungen möglich.

Pkw als Betriebsvermögen

Wann gehört der Pkw ins Privat- oder Betriebsvermögen?

Selbstständige nutzen meist ein und dasselbe Auto für private und berufliche Fahrten. Dabei gilt jedoch, dass ein Kfz, das regelmäßig zu mehr als 50 Prozent betrieblich genutzt wird, dem notwendigen Betriebsvermögen zugeordnet werden muss – ob dies auch dem Willen des Kfz-Eigentümers entspricht, ist irrelevant.

zwei Holzpuppen die vor einem auf einem Blatthalter geheftetet vetrag stehen, die eine verweist mit einem kugelschreiber auf eine nötige unterschrift

Scheinselbstständigkeit: IT-Selbstständige haben an strengeren Regeln zu knabbern

Der Software-Gigant SAP führt strenge Regeln für IT-Freelancer ein, um sicherzustellen, dass die Richtlinien zur Scheinselbstständigkeit eingehalten werden. Doch dies gefährdet nun viele IT-Selbstständige und ihre Arbeit. 

alte Scheune mit kompletter Solardacheindeckung

Photovoltaikanlage: Sind Gebäudekosten Betriebsausgaben?

Wer eine Photovoltaikanlage auf seinem privat genutzten Gebäude anbringt und den Strom nicht nur selbst benutzt, sondern an einen Stromnetzbetreiber verkauft, wird Unternehmer. 

amerikanischer Gebrauchtwagen mit Gebrauchsspuren als Firmenwagen nutzbar

Gebrauchtwagen als Firmenwagen – so schreiben Sie richtig ab

Es muss nicht immer ein Neuer sein. Auch gebrauchte Fahrzeuge eigenen sich hervorragend als Firmenwagen und schonen gleichzeitig das Betriebskonto. Was Sie bei der Abschreibung eines Gebrauchtwagens beachten müssen und welche Steuerregelungen bei der Privatnutzung des Gebrauchten in Anspruch genommen werden können, erfahren Sie im Folgenden.

europafahne in blau mit blauem strick und knoten inmitten der sterne

Konkretisierung der Umsatzsteuervorschriften zu e-Dienstleistungen ab 2015

Die EU-Kommission veröffentlichte kürzlich einen neuen Leitfaden, der aufzeigt, wie ab dem 1. Januar 2015 für elektronische Dienstleistungen und Telekommunikations-, Rundfunk- und Fernsehdienstleistungen an ausländische Leistungsempfänger die Umsatzsteuer korrekt abgeführt wird.

Mann mit Aktenkoffer im Wald die Hände hochhebend

Umweltmanagement in Unternehmen - nicht nur für die Umwelt vorteilhaft

Ressourcenknappheit, Umweltverschmutzung und Klimawandel – Dies sind nur drei Beispiele, die aktuell immer wieder in den Medien diskutiert werden. Geht es um Umweltthemen sind immer auch Unternehmen betroffen.

Eine Art Zwiebeltürme von Kirchen sind zu sehen.

Automatischer Kirchensteuerabzug: Start gefährdet

Pleiten, Pech und Pannen – allzu viel Glück ist dem deutschen Fiskus nicht beschert, wenn es um die Einführung elektronischer Verfahren geht. Nun steht mit dem automatischen Kirchensteuerabzug schon wieder ein Verfahren wegen Problemen mit der EDV in Frage.

Damen und Buben des französischen Blattes

Gewinne aus Poker-Turnieren umsatzsteuerpflichtig

Poker-Turniere im echten Leben und im Internet boomen. Ambitionierte Pokerspieler sollten ihre Steuerpflicht allerdings genau prüfen, denn das FG Münster entschied, dass das professionelle Pokerspiel durchaus umsatzsteuerpflichtig sein kann.

Ein Tablett mit Schere, Toupet und anderen Utensilien eines Friseurs.

Liebhaberei: Dauerhafte Verluste aus Friseursalon nicht akzeptabel

Auch ein schon seit Jahren bestehendes Unternehmen kann als Liebhaberei eingestuft werden, wenn es über längere Zeit hinweg Verluste einfährt und keine Gewinnerzielungsabsicht erkennbar ist.

alter Wecker kurz vor 12 Uhr

Verzögerungsgeld nicht immer zulässig

Kommt der Steuerpflichte im Rahmen einer Steueraußenprüfung seiner Mitwirkungspflicht nicht rechtzeitig nach, so hat das Finanzamt die Möglichkeit, ein Verzögerungsgeld festzusetzen. Dabei hat es jedoch eine Ermessensabwägung durchzuführen, wie der BFH nun erneut bestätigte.