≡ Menu
Fragen »

2 regelmäßige Arbeitsstätten – Reisekostenabrechnung :-(

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

Fragen2 regelmäßige Arbeitsstätten – Reisekostenabrechnung 🙁

Uhr
Von: tjorle
4 Antworten
Hallo!
Beim Stöbern nach einer guten Lösung kam ich auf diese Seite.
Ich arbeite als Lehrerin an einer Privatschule mit mehreren Schulstandorten.
Da ich regelmäßig an zwei Standorten arbeite (2x wöchentlich muss ich sogar morgens an der Stammschule sein, danach fahre ich in die Außenstelle und danach wieder in die Stammschule), komme ich mit den Reisekosten bei der Steuererklärung nicht so ganz auf meine (Benzin-)kosten. Es heißt ja, dass man nur eine Arbeitsstätte haben kann. Ich fahre aber nun regelmäßig zwei Schulstandorte an! Diese liegen 35 km auseinander. Gelten denn nun die Fahrten teilweise als Reisekosten, oder guck ich da mal wieder in die Röhre :'( ?

(Die meisten Unterrichtsstunden gebe ich in der Außenstelle (31 km vom Wohnort entfernt. Die Stammschule ist 11 km vom Wohnort entfernt. Außenstelle – Stammschule sind 35 km voneinander entfernt)

Jetzt schon einmal ein großes Dankeschön für eine Hilfestellung 😀

Carmen

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

ja, es gibt nur noch eine regelmäßgige Arbeitsstätte, bei der die Fahrten nur begrenzt abzugsfähig sind. Begrenzt auf 0,30 EUR pro Entfernungskilometer (sogenannte Entfernungspauschale).
Alle anderen Fahrten stellen Reisekosten dar, die in vollem Umfang, oder pauschal mit 0,30 EUR pro gefahrenem Kilometer (also Hin- und Rückfahrt), steuerlich abzugsfähig sind.

Nach einer Verfügung der OFD Rheinland und Münster vom 29.03.2012 ist die regelmäßige Arbeitsstätte “der Ort, an dem der Arbeitnehmer seine aufgrund des Dienstverhältnisses geschuldete Arbeitsleistung schwerpunktmäßig zu erbringen hat”.

Damit liegt, nach Ihren Angaben, Ihre regelmäßige Arbeitsstätte in der Außenstelle. Allerdings unternehmen Sie keine direkten Fahrten zwischen Wohnung und regelmäßiger Arbeitsstätte, da Sie immer zuerst und zuletzt zur Stammschule fahren.
Wie hier die Lösung aussieht werde ich noch separat prüfen und die Antwort an dieser Stelle nachliefern.

Von: tjorle
Uhr
Hallo Herr Kexel,

vielen Dank für die schnelle Antwort.
Ich habe mich, glaube ich, nicht ganz richtig ausgedrückt.
2x die Woche fahre ich direkt zur Außenstelle und danach wieder nach Hause.
2x die Woche von zu Hause direkt und nur zur Stammschule. An einem Tag allerdings fahre ich zuerst zur Stammschule, dann zur Außenstelle und danach wieder zur Stammschule. Zwischen Außenstelle und Stammschule bin ich für ca. 1 Stunde zu Hause.
So hat mein letzer Stundenplan ausgesehen. Fortbildungen haben auch Samstags stattgefunden. Diese an der Stammschule.
Mein Stundenplan hat sich allerdings einmal total verändert. Vorher bin ich noch häufiger zwischen den Schulen hin- und hergefahren.

Ganz liebe Grüße

Carmen 😀

Von: Kexel
Uhr

StB Kexel wrote:
Damit liegt, nach Ihren Angaben, Ihre regelmäßige Arbeitsstätte in der Außenstelle.

Somit Fahrten zwischen Wohnung und Außenstelle = begrenzt abzugsfähige Entfernungspauschale.

Fahrten zwischen Wohnung und Stammschule = unbegrenzt abzugsfähige Reisekosten

Von: tjorle
Uhr
Vielen Dank 8)