≡ Menu
Fragen »

Abgeschriebenes Auto privat nutzen / verkaufen

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenAbgeschriebenes Auto privat nutzen / verkaufen

Uhr
Von: tl23
3 Antworten
Hallo,

ich bin Freiberufler und nutze mein Auto zu über 50% beruflich (1-%-Methode). Nun ist das Auto mit Ablauf des letzten Jahres vollständig abgeschrieben.

Meine Frage: Zu welchem Preis kann ich das Auto wieder in mein Privatvermögen übernehmen? Ist ein symbolischer Kaufpreis von 1€ ok?

Ergänzend dazu: Kann ich das Auto dann privat (zu einem viel höheren Preis) weiterverkaufen? Wobei es eigentlich keinen was angehen sollte, was ich mit meinem Privatvermögen anstelle.

Danke für Ihre Hilfe.

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

so lange das Auto mehr als 50 % betrieblich genutzt wird bleibt es notwendiges Betriebsvermögen.

Wenn es nicht mehr als 50 % betrieblich genutzt wird kann es ins Privatvermögen überführt werden.
Dies geschieht aber immer zum Verkehrswert (Zeitwert) und bei Umsatzsteuerpflicht fällt hierauf in aller Regel auch noch 19 % Umsatzsteuer an.

Und doch, es geht das Finanzamt etwas an, wenn Sie das Auto zeitnah nach der Entnahme aus dem Betriebsvermögen Privat verkaufen, nämlich zur Überprüfung der Höhe des Entnahmewerts

Von: tl23
Uhr
Danke für die schnelle Antwort.

Angenommen, das voll abgeschriebene Auto wird nicht mehr betrieblich genutzt, weil ein neuer Wagen gekauft wurde, der betrieblich genutzt wird. Kann es dann auch an eine andere Person verschenkt oder zu einem niedrigeren Preis verkauft werden, als es zum Verkehrswert an sich selbst zu verkaufen?

Von: Kexel
Uhr

theoretisch ja, praktisch und steuerlich bleibt es aber bei einer steuerpflichtigen Entnahme zum Verkehrswert, alles andere erfolgt ja danach aus privaten Gründen.