≡ Menu
Fragen »

AfA für elektronisches GPS Fahrtenbuch?

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenAfA für elektronisches GPS Fahrtenbuch?

Uhr
Von: Lindemann
2 Antworten
Guten Tag!

In einen GELEASTEN Firmen Pkw wurde nachträglich ein elektronisches GPS Fahrtenbuch eingebaut.

Das elektronische GPS Fahrtenbuch wurde GEKAUFT und besteht aus der GPS Hardware (die im Pkw fest eingebaut ist und jede Bewegung des Fahrzeugs automatisch aufzeichnet)…

…und einer PC Software für die Erstellung/den Ausdruck des Fahrtenbuchs.
Die Daten werden dabei per Chipkarte in regelmäßigen Abständen von der GPS Hardware im Auto aus- und in der PC Software eingelesen.

In der Rechnung ist die GPS Hardware mit 800,00 Euro (netto)
und die Software mit 190,00 Euro (netto) einzeln aufgeführt.

Ist das elektronische GPS Fahrtenbuch inkl. der Software als eine Einheit zu sehen und zusammen als Anlage zu aktivieren?
(da ja irgendwie nicht wirklich einzeln nutzbar…?)

…und falls ich da richtig liege, über wie viele Jahre abzuschreiben?
->ich konnte in den AfA-Tabellen hierzu keinen Eintrag finden 🙁

…und auf welches Anlagekonto im SKR03 sollte gebucht werden?

Ich wäre für einen Tipp sehr dankbar.

Viele Grüße
Herr Lindemann

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

da mit der Software theoretisch mehrere GPS Fahrtenbücher ausgelesen werden können, ist sie ein eigenständiges Wirtschaftsgut. Da Wert unter 410 EUR = Trivialsoftware = GWG = Konto 0480 (SKR03) oder direkt auf 4855 (SKR03).

Die GPS Hardware würde ich auf Betriebsausstattung (SKR Konto 0400) buchen und analog EDV-Hardware über drei Jahre abschreiben.

Von: Lindemann
Uhr
Hallo Herr Kexel,

herzlichen Dank für Ihre Antwort und Einschätzung zum Thema.