≡ Menu
Fragen »

Amazonerstattungen

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenAmazonerstattungen

Uhr
Von: Amelie
1 Antworten
Guten Abend,

wenn ich bei Amazon eine Erstattung (da Kundenrückgabe) verbuche, wie mache ich das richtig?
Schwierigkeit: Es gibt dort eigene Angaben was die Versandkosten betrifft. Diese unterscheiden sich von den realen Portokosten.
a) tatsächliche Portokosten werden als Aufwand eingebucht und bei Erstattung als Gutschrift gebucht.
oder
b) tatsächliche Portokosten werden als Aufwand eingebucht und bei Erstattung wird die Gutschrift in Höhe der Versandkosten die amazon ansetzte verbucht?

Als Umsatz rechne ich den Verkaufspreis des Artikels + Versandkosten, die amazon angibt. Diesen Betrag bereinigt amazon um seine Gebühren bei der Auszahlung an mich. Diese Gebühren sind Kosten.
Bei einer Erstattung , weil ein Kunde eine Rückgabe machte, gebe ich exakt den gleichen Betrag an amazon wieder zurück, welcher an den entsprechenden Kunden weitergeleitet wird.

Ein wenig Verwirrung, aber hoffentlich lösbar.

Herzliche Grüsse

Amelie

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

eine Erstattung/Gutschrift aufgrund einer Rückgabe wird genau so gebucht wie der Umsatz selbst, nur mit anderem Vorzeichen.