≡ Menu
Fragen »

Anschaffung Gebrauchtwagen

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenAnschaffung Gebrauchtwagen

Uhr
Von: mabochum
4 Antworten
Hallo zusammen,
meine Frage:
Kann ich die Anschaffung eines Gebrauchtwagens, Alter ca.12 Jahre (2500.-€) als sofortige Betriebsausgabe buchen oder muss ich den Abschreiben? Über wieviel Jahre?

Besten Dank!
Viele Grüße
Michael

Von: Buchhalter
Uhr
Hallo mabochum,

die Frage hörte sich so ein bischen nach Aprilsscherz an. 😀

Sofortige Betriebsausgabe ist nur gegeben, wenn das Wirtschaftsgut bis 150,- EUR (netto bei umsatzsteuerpflichtigen Unternehmern) kostet.

Zwischen 150,- und 1.000,- EUR wäre es ein GWG.

Bei 2.500,- EUR muss der Wagen im Anlagevermögen erfasst werden und über die Restnutzungsdauer abgeschrieben werden.

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

die Antwort von Buchhalter ist unvollständig.

Eine Aktivierung und Abschreibung ist nur erforderlich, wenn die betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer mehr als ein Jahr beträgt.
Ist dies nicht der Fall, sind die Anschaffungskosten in voller Höhe sofort abzugsfähig.

Quote:
§ 7 Einkommensteuergesetz
Absetzung für Abnutzung oder Substanzverringerung
(1) Bei Wirtschaftsgütern, deren Verwendung oder Nutzung durch den Steuerpflichtigen zur Erzielung von Einkünften sich erfahrungsgemäß auf einen Zeitraum von mehr als einem Jahr erstreckt, ist jeweils für ein Jahr der Teil der Anschaffungs- oder Herstellungskosten abzusetzen, der bei gleichmäßiger Verteilung dieser Kosten auf die Gesamtdauer der Verwendung oder Nutzung auf ein Jahr entfällt (Absetzung für Abnutzung in gleichen Jahresbeträgen). …

Von: joha
Uhr
hallo mod,

das thema interessiert mich auch .

sowie ich den §7 verstanden habe muss ich diese verkürtze version der abschreibung im jahr der anschaffung nachweisen.

das bedeutet was?

wenn ich beispielweise im jahr mitte 2008 ein gebrauchtes fahrzeug gekauft habe muss ich dann nachweisen das ich dies auch nur bis mitte 2009 nutze und dann dem betriebsvermögen entziehe …zb. durch verkauf oder verschrottung?

oder was gilt da als nachweis?

die 1% reglung als betriebseinahme muss ich ja dann bei der 1 jahr abschreibung auch auf 12 monate ansetzen im jahr 2008 ansetzen und nicht nur für 6 monate , oder?

danke mal für die info

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

der PKW darf natürlich tatsächlich länger als ein Jahr genutzt werden.

Aber wenn er z. B. laut Expertenmeinung (Autohaus, ADAC-Tabelle) nur noch eine zu erwartende Rest-Lebensdauer von einem Jahr hat, dann muss er nicht aktiviert werden und kann voll abgesetzt werden.

Die 1%-Regelung ist eine Monatsregelung, für jeden vollen Monat in dem kein Fahrzeug zur Privatnutzung zur Verfügung steht, ist auch kein Privatanteil zu versteuern.

Also Abzug PKW in voller Höhe, da Rest-Nutzungsdauer unter einem Jahr, und Ansatz 1%-Regelung nur für sechs Monate.