≡ Menu
Fragen »

Bankgebühren absetzen

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenBankgebühren absetzen

Uhr
Von: magigstar
6 Antworten
Hallo,

wie sind eigentlich die Kontoführungsgebühren zu betrachten.
Sind diese auf einem Privatkonto entstanden, dass ich auch geschäftlich nutze.

Gibt es einen Pauschalwert, wie beim Telefon. Oder muss man jeden Buchungsposten analysieren nach “geschäftlich” oder “privat”.
Und was ist dann mit dem Grundpreis und mit dem Verfügung am Geldautomat (Geldentnahme hätte auch geschäftlicher Hintergrund haben können).

Vielen Dank

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

sachgerechte Schätzung – also im geschätzten Verhältnis der Anzahl der privat und betrieblich veranlassten Bankbuchungen eines Abrechnungszeitraums.

Von: magigstar
Uhr
Also ich mach folgendes – bin dazu noch nicht gekommen – ich werde alle betrieblichen Buchungen zusammenfassen und die Gebühren addieren. Diese kann ich voll absetzen. Dann werde ich die Gründgebühren verhältnismäßig anhand den Buchungen aufteilen.

Habe ich in einen Monat insgesamt 10 Buchungen, davon 4 betrieblich veranlasste, werde ich die Gründgebühr von glaub 3 Euro auf 1,20 runterrechnen und diese absetzen.

Ob das dem Finanzamt auch klar, wie ich das gerechnet habe??

Von: rjhgw
Uhr
Ich habe ein Geschäftskonto.
Die Gebühren stehen monatl. nur auf den Kontoauszügen.
Reicht es wenn ich mir seperat alle Gebühren mit Hinweis auf welchen Kontoauszug (Nr. & Seite) erstelle und dann alle Gebühren zusammen siehe und unter sonstige Aufwendungen ohne Mwst. verbuche.

ich hoffe Ihr wisst was ich meine….

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

ja, dies genügt – Original-Kontoauszüge aber bitte aufbewahren.
Das korrekte Buchhaltungskonto wäre “Nebenkosten des Geldverkehrs”.

Von: Ehemaliger Nutzer
Uhr
Bankgebühren absetzen?? das habe ich noch nicht gehört.. und wie geht das ?? Ich hätte ne andere Frage: habe mich sebstständig gemacht und muss noch viel für mein Arbeitsplatz kaufen… habe nicht Mal Drucker oder ein Faxgerät und das Möbel und der Rest brauche ich auch noch. Kann ich all die Sachen dann absetzen? Ich glaube, dass man Möbel absetzen kann, das habe ich schon mal gehört, aber solche Sachen wie Druckerpatronen zum Beispiel oder Druckpapier und sonstiges… Wenn ich die Toner hier [Link entfernt] jeden Monat bestelle, geht das auch? Wer kann mich genau in diesem Punkt aufklären? würd sehr dankbar sein.

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

Betriebsausgaben sind alle Aufwendungen die durch den Betrieb veranlasst sind.

Somit können auch betrieblich verwendete Faxgeräte, Druckerpatronen etc. als Betriebsausgaben steuermindernd berücksichtigt werden.

Sachen (Wirtschaftsgüter) die länger als ein Jahr genutzt werden und mehr als 410 EUR kosten, sind im Wege der Abschreibung zu berücksichtigen.