≡ Menu
Fragen »

betriebliche Fahrten 80, 90 %

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

Fragenbetriebliche Fahrten 80, 90 %

Uhr
Von: sisqonrw
1 Antworten
Hallo,

wird es vom Finanzamt akzeptiert, dass man nahe zu 90% oder mehr betriebliche Fahrten hat? Oder sagen die das es nicht sein kann?

Meine Frau hat noch einen Kleinwagen. Damit machen wir nämlich die Privatfahrten.

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

wenn dies nach den geschilderten Umständen wahrscheinlich sein kann, dann akzeptiert das Finanzamt dies auch. Es genügt in der Regel eine plausible Darstellung, dass der betriebliche Anteil über 50 % liegt. Dann werden 100 % der Kfz-Kosten als Betriebsausgaben angesetzt und der Privatanteil nach der 1%-Regelung oder laut Fahrtenbuch als Betriebseinnahmen gegengerechnet.