≡ Menu
Fragen »

Büro / Arbeitszimmer als Kleinunternehmer

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenBüro / Arbeitszimmer als Kleinunternehmer

Uhr
Von: bworld
1 Antworten
Hallo zusammen,

ich bin hauptberuflich Angestellter, betreibe aber seit 2008 nebenberuflich ein Kleingewerbe (IT-Service). Hierfür habe ich mir zuhause ein Büro eingerichtet, wo ich meine Verwaltungstätigkeiten und den Kundensupport (Fernwartung) durchführe.

Bisher habe ich das Büro nicht in der EÜR bzw. in der Steuererklärung angesetzt, da Arbeitszimmer nicht mehr angerechnet werden. Durch die neue Rechtssprechung zu dieser Thematik hat sich dies aber nun geändert?

Oder bin ich hier komplett auf dem falschen Dampfer und hätte das Büro/Arbeitszimmer auch schon 2008 ansetzen können?

Wenn ja, direkt in der EÜR oder als Werbungskosten direkt in der Steuererklärung?

Wäre nett, wenn mir jemand hierzu einen Tipp geben könnte.

Vielen Dank,
Michael

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

Sie sollten die rückwirkende gesetzliche Neuregelung abwarten.

Weitere Infos zum Beispiel unter
http://www.steuerlex24.de/steuernplusberatung/informationen_steuer-news/show/id/185823/