≡ Menu
Fragen »

Ebay Rechnungen

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenEbay Rechnungen

Uhr
Von: Ulrike
17 Antworten
Hallo,
wir benötigen Hilfe bei der ordnungsgemäßen Buchung
der Ebay-Rechungen. Sitz der Firma ist Luxemburg und
dort fallen 15% Steuern an.
Wir besitzen eine Umsatzsteuer-ID.Nr. und bekommen
somit die Ebay-Rechungen ohne Ausweis der Vorsteuer.
Die von Ebay in Rechnung gestellten Leistungen (es sind
doch innergemeinschaftliche Erwerbe?) sind Gebühren, die
für den Verkauf von Ware anfällt die auf dem Ebayportal
angeboten werden. Aber Erwerbe aus dem innergemein-
schaftlichen Verkehr sind ja Umsatzsteuerpflichtig und
gleichzeitig kann doch die Vorsteuer in Abzug gebracht
werden? Oder nicht? Aber sind die Gebühren nicht Betriebs-
ausgaben im Sinne von Shopgebühren. Unter innergewerbliche
Erwerbe haben wir eigentlich den reinen Wareneinkauf
vermutet.
Danke für die Hilfe im voraus.

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

„also, wenn wir Birnen vom Apfelbaum ausgraben, können wir dann das Kraut von den Kartoffeln essen?“

Scherz beiseite und mal alles schön langsam:

1. Egal wie die Ebay-Kosten genannt werden (z. B. Gebühren), sofern es sich um einen betrieblichen Verkauf handelt, stellen sie steuerlich abzugsfähige Betriebsausgaben dar. Auf welches Buchhaltungskonto man diese bucht ist im Prinzip egal (Gebühren, Shopgebühren, Verkaufskosten, EDV-Kosten – es gibt viele denkbare Möglichkeiten), Hauptsache immer auf das gleiche Sachkonto.

2. Eine innergemeinschaftlicher Erwerb liegt nur bei einer Lieferung vor. Das heißt, es muss Ware von einem EU-Land nach Deutschland geliefert werden. Besteht die Leistung hingegen in einer sogenannten Sonstigen Leistung (Dienstleistung) liegt kein innergemeinschaftlicher Erwerb vor.

3. Bei den Leistungen von Ebay handelt es sich im Prinzip um eine „auf elektronischem Weg erbrachte sonstige Leistung“, also insgesamt um eine Dientsleistung/Sonstige Leistung und keine Lieferung, damit auch keinen innergemeinschaftlichen Erwerb.

4. Die Rechnungen von Ebay werden zunächst einfach, ohne Umsatzsteuer, in voller Höhe auf Kosten gebucht.

5. Aufgrund einer speziellen Vorschrift des Umsatzsteuergesetzes (§ 13b UStG) sind diese Ebay-Rechnung jedoch der deutschen Umsatzsteuer zu unterwerfen. Die Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer) für die Leistungen von Ebay ist vom Leistungsempfänger in seiner Umsatzsteuer-Voranmeldung als zu zahlen zu erklären und gleichzeitig in der selben Voranmeldung als Vorsteuer abzuziehn, so dass sich per Saldo keine Zahllast ergibt. Vom Prinzip her ist diese Regelung der für den innergemeinschaftlichen Erwerb ähnlich, aber unter anderen Voraussetzungen.
In der Umsatzsteuer-Voranmeldung erfolgt die Erfassung in den Zeilen 48 und 58 (Felder 52/53 + 67).

Von: Ulrike
Uhr
Hallo Herr Kexel,
vielen Dank für Ihre Ausführung.
Wir haben Sie verstanden.
Grus
U.

Von: Ehemaliger Nutzer
Uhr
Das hab ich jetzt auch verstanden ..
Diese Ebay Frage hab ich mir auch schon öfters gestellt… gut

Von: manni
Uhr
Hallo Herr Kexel,

ich war Selbständig (Vorsteuer abzugsberechtigt, keine USt ID !), musste August 09 aufgeben. Habe diverse Anlagegüter über Ebay verkauft und habe Rechnung von Ebay mit Auktionsgebühr usw. vorliegen. In der Rechnung ist keine USt. ausgewiesen.

Wenn ich Sie nach obigem Text richtig verstanden habe, muss ich aus dem Rechnungsbetrag 19% herausrechnen (oder draufrechnen ? ) und als USt.-Schuld ausweisen und gleichzeitig den selben Betrag als Vorsteuer geltend machen ?
Bitte um Hilfe und Danke im voraus.

mfg

manni

Von: Kexel
Uhr
… ja, richtig verstanden

Quote:
… muss ich auf ded Rechnungsbetrag 19% draufrechnen und als USt-Schuld ausweisen und gleichzeitig den selben Betrag als Vorsteuer geltend machen.

Von: Ramirez
Uhr
Bis hierhin habe ich es jetzt auch gut verstanden. In der Vorsteueranmeldung Zeile 27 muß man seinen kompletten Umsatz ausweisen damit die Steuer berechnet wird. Muß ich nun hier die Ebaykosten abziehen da sie ja ansonsten wieder mit in die Umsatzsteuer einbezogen werden. Also nurnoch Umsatz-Ebaykosten in Zeile 27 eintragen.

Wird mit Paypalgebühren genauso wie mit Ebaygebühren umgegangen?

danke im Vorraus

Von: Kexel
Uhr
… noch mal,

die Einnahmen aus inländischen Ebay-Verkäufen sind in der Umsatzsteuer-Voranmeldung unter der Zeile 27 eintragen (Nettowert = Feld Bemessungsgrundlage ohne Umsatzsteuerund Mehrwertsteuer = Feld Steuer). Es werden keine Kosten abgezogen.

Die Ebay- oder auch PayPal-Kosten sind in der Zeile 48, Kennziffer 46, einzutragen. Auf diesen Betrag 19 % berechnen und diese Steuer sowohl in der Zeile 48, Kennziffer 47, also auch in der Zeile 58, Kennziffer 67, eintragen.

Von: paulchen
Uhr
Hallo zusammen,

nun ist die USt-Voranmeldung ausreichend erklärt worden. Bei mir ist es nun so, dass ich unterjährig keine Voranmeldung vornehmen musste und alles in der Umsatzsteuerjahreserklärung angeben muss. Da ich zum 31.12. das Gewerbe liquidiert habe muss ich besagte Erklärung sofort abgeben.

Nun wollte ich dies machen, leider steige ich da nicht ganz durch, was ich in der Erklärung bezüglich der Nettorechnung von Ebay angeben muss, bzw zusätzlich oder einzig in der Anlage UR. Und wenn Anlage UR mit ausgefüllt werden muss, was muss ich ausfüllen?

Hoffe auf unkomplizierte Hilfe.

Vielen Dank

Von: paulchen
Uhr
Noch eine Ergänzung. Sofern ich diese Umsätze, für die ich ja defakto bisher keine Vorsteuern gezahlt habe, angeben muss, nehme ich dann den deutschen Steuersatz von 19%?