≡ Menu
Fragen »

Internetpräsenz – Werbekosten oder Abschreibungspflichtig?

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenInternetpräsenz – Werbekosten oder Abschreibungspflichtig?

Uhr
Von: sos4nt
6 Antworten
Auf www.betriebsausgabe.de/werbekosten-45.html heißt es, dass das Erstellen einer Internetpräsenz zu den Werbekosten gehört und somit eine Betriebsausgabe ist.

Auf www.betriebsausgabe.de/internetkosten-20.html hingegen heißt es, dass die “Erstellung eines Internetauftritts … nicht sofort im Jahr der Entstehung als Betriebsausgaben abzugsfähig” ist, sondern “im Rahmen der Abschreibungen auf mehrere Nutzungsjahre aufgeteilt werden” muss.

Bitte um Klärung.

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

die Kosten für die Erstellung einer betrieblichen Internetseite sind über jährliche Abschreibung, in der Regel über 3 Jahre, abzugsfähig.

Die Folgekosten für die Pflege der Homepage stellen sofort abzugsfähige Betriebsausgaben dar.

Helmut Kexel, Vereidigter Buchprüfer/Steuerberater
www.steuernplusberatung.de

Von: sos4nt
Uhr
Danke für die schnelle Antwort, die Erklärung leuchtet mir ein.

Vielleicht ist die Formulierung “…das Erstellen von Werbemitteln wie Flyer, Visitenkarten oder einer Internetpräsenz” auf www.betriebsausgabe.de/werbekosten-45.html etwas unglücklich. Daraus geht nicht hervor, dass es sich um Folgekosten für Website-Pflege handelt.

Von: moechtegern
Uhr
was ist aber, wenn die seite mit einem neuen design umgebaut wird. das kostet in der regel mindestens genau so viel, wie die neuerstellung. die funktionen bleiben aber oder werden nur unwesentlich verändert.

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

wenn eine neue Webseite erstellt wird und die alte ersetzt, dann ist der Restbuchwert der alten gewinnmindernd auszubuchen und die Kosten der neuen zu aktivieren und abzuschreiben.

Es liegt keine “Wartung”, sondern die Erstellung eines neuen Wirtschaftsguts vor.

Hier hilft die oft zitierte “Allgemeine Verkehrsauffassung”.
Was würde ein außenstehender Dritter sagen?
Auffrischung/Modernisierung der alten Seite oder Neue Seite?
Ersteres sofortabzugsfähige Betriebsausgaben, letzteres nur im Wege der AfA abzugsfähig.

Helmut Kexel, Vereidigter Buchprüfer/Steuerberater
www.steuernplusberatung.de

Von: TorstenMo
Uhr
Hier haben wir einen weiteren gutenArtikel zum obigen Thema gefunden
http://www.perspektive-mittelstand.de/Steuerrechtliche_Aspekte_von_Internet_Pr_senzen/management-wissen/1305.html

Auch ein BFH Urteil zu den Anschaffungskosten einer Domain
bundesfinanzhof.de/www/entscheidungen/2007.2.14/3R605.html (Diese Seite existiert leider nicht mehr.)

Von: TorstenMo
Uhr
Ich habe soeben im http://www.youtube.com/user/Gruenderlexikon (der YouTube Channel vom http://www.gruenderlexikon.de) noch ein sehr informatives, vielleicht auch etwas schwieriges Video zum Thema Abschreibung der immateriellen Wirtschaftsgüter hochgeladen:<br /><br />
<iframe width=”425″ height=”349″ src=”http://www.youtube.com/embed/jHudkdup0A4?hl=de&fs=1″ frameborder=”0″ allowfullscreen></iframe>