≡ Menu
Fragen »

KFZ-Kosten: Was ansetzbar

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenKFZ-Kosten: Was ansetzbar

Uhr
Von: cjkuhnlein
6 Antworten
Hallo,

ich bin Angehörige der sog. Freien Berufe; arbeite im eigenen Raum von Zuhause aus. Dafür muss ich aber trotzdem mind. 1 – 2 x wöchentlich mit dem privaten KFZ Fahrten unternehmen. Welche Kosten kann ich steuerlich geltend machen? Ist mit den 0.30 EUR pro KM alles abgegolten, oder kann ich KFZ-Steuer, Versicherung, Reparaturen, Tüv etc. steuerlich anführen?

Danke im Voraus!

Von: Lichtknecht
Uhr
Hi,

Privatwagen: 30ct, ‘all in’

aber Achtung:wenn sie den Wagen viel für die Firma nutzen und zwingend für die Ausübung der Tätigkeit brauchen wird er auomatisch zum Firmenfz.

Lösung: auf die Frau zulassen

das Abrechnen der tatsächlichen Kosten geht m.W nur mit einem Firmenwagen

Alles ohne Gewähr bin auch Anfänger :mrgreen:

Gruss

Von: TorstenMo
Uhr
wegen “bin auch nur anfänger” mal einen steuerberater oder wenigstens buchhalter fragen. automatisch wird er eben nicht zum frmen kfz, nur wenn er mehr als 10% betrieblich genutzt wird, dann hat man ein wahlrecht bis zu 50% betrieblicher nutung. ab 50% besteht die pflicht, den pkw betrieblcih zu führen, dann gibts keine möglichkeit mehr die pauschale von 30 ct zu nutzen, dann erst sind die tatsächlichen kosten dran, also versicheurng tanken und steuern.

Von: Lichtknecht
Uhr
Quote:
wegen “bin auch nur anfänger” mal einen steuerberater oder wenigstens buchhalter fragen. automatisch wird er eben nicht zum frmen kfz, nur wenn er mehr als 10% betrieblich genutzt wird, dann hat man ein wahlrecht bis zu 50% betrieblicher nutung. ab 50% besteht die pflicht, den pkw betrieblcih zu führen, dann gibts keine möglichkeit mehr die pauschale von 30 ct zu nutzen, dann erst sind die tatsächlichen kosten dran, also versicheurng tanken und steuern.

nichts anderes hab ich geschrieben 8)

Von: TorstenMo
Uhr
Ist richtig, doch wenn kein Steuerberater geantwortet hat, antworte ich auf die Posts unabhängig wer sonst geschrieben hat. Da ich mir die Antworten desjenigen aus zeitgründen nicht immer durchlese, schreibe ich uU. das selbe nochmal, nur anders ausgedrückt. Sorry, das ist aber unser Anspruch hier und so unterscheidet sich dieses Forum von anderen.

Von: cjkuhnlein
Uhr
Hallo,

Ich wollte eigentlich keine Diskussion, ob das jetzt ein Firmen-PKW wird oder nicht, sondern: kann ich zusätzliche Kosten neben den 30 ct/Km absetzen?

Danke – CJK

Von: TorstenMo
Uhr
nein