≡ Menu
Fragen »

KFZ leasen?

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenKFZ leasen?

Uhr
Von: roncalli13
1 Antworten
Schönen guten Abend zusammen!

Ich bin neu hier und finde dieses Forum super! Sehr viele der eingestellten Beiträge haben mir schon weiter geholfen.

Ich werde ab dem 01.01.2011 selbständiger Versicherungsvertreter (HGB 84) und spiele mit dem Gedanken mir ab dem Zeitpunkt einen Wagen zu leasen.

Grund meiner Überlegung ist folgender:

am 31.07.2009 habe ich mir einen Jahreswagen BMW 320d für 25.000,00 € gekauft 12.000,00 € Anzahlung und den Rest finanziere ich über 24 Monate mit 350,00 € monatlich und einer Schlussrate von 5.500,00 €.

Mein Gedankengang ging dahin einen Wagen für um die 400,00 € – 500,00 € zu leasen + 10.000,00 € Sonderzahlung um somit einen steuerlichen Effekt zu bewirken. Da ich im 1. Jahr vermutlich erstmal durch erhöhte Provisionssätze einen höheren Gewinn erwirtschaften werde.

1.) Macht das Sinn?

2.) Kann ich die Leasingraten voll absetzen?

3.) Kann ich die Sonderzahlung voll absetzen?

4.) Muss ich Fahrtenbuch führen oder kommt diese 1% Versteuerung auf mich zu?

5.) Macht es Sinn, meinen Wagen zu behalten und den weiter zu tilgen? Kann ich dann trotzdem die Kosten (Reifen, Benzin, Waschen, etc.) absetzen?

6.) Was ist nach der Leasinglaufzeit? Kann ich den Wagen für “kleines” Geld übernehmen?

Wie würdet ihr das abschätzen?!

Vielen vielen Dank für eure Hilfe!

Liebe Grüße

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

Quote:
1.) Macht das Sinn?

Bitte erst die Frage nach dem wirtschaftlichen Sinn beantworten und dann nach der Steuer fragen.
Wenn es vom Fahrzeugzustand und der evtl. ab 2011 höheren Fahrleistung wirtschaftlich Sinn macht ein anderes, neues Fahrzeug zu fahren, dann macht dieser vergeschlagene Weg auch steuerlich Sinn.

Quote:
2.) Kann ich die Leasingraten voll absetzen?

Ja – Privatanteil nach der 1%-Regelung wird gegengerechnet.

Quote:
3.) Kann ich die Sonderzahlung voll absetzen?

Wenn der Gewinn nach § 4 Abs. 3 EStG – Einnahmen-/Ausgaben-Überschussrechnung (Anlage EÜR) ermittelt wird ja. Bei Bilanzierung erfolgt eine Verteilung auf die Leasingdauer.

Quote:
4.) Muss ich Fahrtenbuch führen oder kommt diese 1% Versteuerung auf mich zu?

Fahrtenbuch freiwillig – 1%-Regelung Pflicht.

Quote:
5.) Macht es Sinn, meinen Wagen zu behalten und den weiter zu tilgen? Kann ich dann trotzdem die Kosten (Reifen, Benzin, Waschen, etc.) absetzen?

Siehe Antwort zu 1. – ja laufende Kosten sind selbstverständlich bei betrieblicher Nutzung steuerlich abzugsfähig.

Quote:
6.) Was ist nach der Leasinglaufzeit? Kann ich den Wagen für “kleines” Geld übernehmen?

Was meinen Sie hier?