≡ Menu
Fragen »

kleinunternehmer Grenze

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

Fragenkleinunternehmer Grenze

Uhr
Von: emily007
1 Antworten
Hallo, im März habe ich ein eigenes Unternehmen gegründet und die Kleinunternehmer Regelung genommen. Aber meine Umsätze wachsen sehr schnell und sind ich jetzt bei 14000€(inkl. Versandkosten). Deswegen war ich heute beim Finanzamt. Ich wollte eine Umsatzsteuernummer beantragen.
Der Beamte hat mir gesagt, dass ich erst ab Januar die Mehrwertsteuer zahlen sollte und einen Brief vom Finanzamt noch dazu kriege. Ich muss ehrlich sagen, dass ich sehr überrascht bin, weil ich bis zum Ende des Jahres noch 10000€ Umsatz dazu machen kann. Was soll ich jetzt machen? Warten will ich nicht, weil ich keine Probleme mit dem Finanzamt kriegen will.
Wenn ich wüsste, dass mein Unternehmen sich so schnell entwickelt, hätte ich gleich die Mehrwertsteuernummer beantragt.
Ich hoffe um Ihre Hilfe
Liebe Grüße

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

für das erste Jahr gilt die Prognose zu Beginn des Jahres.
Wenn dies nicht grundlegend falsch war, entfällt die Umsatzsteuerpflicht im Erstjahr selbst dann, wenn sich später herausstellt, dass die Grenze doch überschritten wurde.