≡ Menu
Fragen »

Kurze Frage Umsatzsteuernachzahlung+EÜR

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenKurze Frage Umsatzsteuernachzahlung+EÜR

Uhr
Von: Thomas-aus-Berlin
2 Antworten
Hallo,
ich bin selbstständig und im Jahr 2010 wurde vom Finanzamt festgestellt das ich Umsatzsteuerpflichtig bin, und das schon seit dem Jahr 2007. Peinlich, aber ich hatte es selbst auch nicht gemerkt, fragt mich nicht wieso aber ich hatte mich bis zu diesem Zeitpunkt nicht intensiv genug damit beschäftigt … 🙁
naja ich musste jedenfalls für die Jahre 2007-2009 Umsatzsteuer nachzahlen, plus Zinsen für die Jahre 2007 und 2008.

Jetzt meine Frage: für die EÜR 2010 darf ich da nur die Umsatzsteuer eintragen die auch regulär nur für das Jahr 2010 angefallen ist oder auch die Nachzahlungen für die Jahre 2007-2009 die ja im Jahre 2010 geleistet wurden?
Falls ja, wo trage ich das im Formular EÜR ein? Für das Jahr 2010 in Zeile 45 und für die anderen Jahre in Zeile 47 (übrige Betriebsausgaben) oder alles komplett in Zeile 45 (umsatzsteuer)?
Und wie ist das mit den Zinsnachzahlungen, werden die auch im EÜR Formular irgenwo berücksichtigt?
Danke schonmal
Mit freundlichen Grüssen
Thomas

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

Quote:
fragt mich nicht wieso aber ich hatte mich bis zu diesem Zeitpunkt nicht intensiv genug damit beschäftigt … 🙁

Mit der laufenden fachkundigen Beratung durch einen Steuerberater sollte das nicht passiert sein; zumindest haftet dieser – in diesem unwahrscheinlichen Fall – für seine Fehler.

Betriebsausgaben sind in der EÜR in dem Jahr anzusetzen, in dem sie bezahlt wurden, egal für welches Jahr.

Umsatzsteuer-Zahlungen für alle Jahre kommen in die Anlage EÜR Zeile 45 “An das Finanzamt gezahlt und ggf. verrechnete Umsatzsteuer”.

Zinsen zur Umsatzsteuer für alle Jahre kommen in die Anlage EÜR Zeile 43 “Übrige Schuldzinsen”.

Von: Thomas-aus-Berlin
Uhr
Hallo,
vielen Dank für die prompte Antwort.
Viele grüsse
Thomas