≡ Menu
Fragen »

Lager Absetzung von Hauskauf

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenLager Absetzung von Hauskauf

Uhr
Von: Wood07
1 Antworten
Ich bin nebenberuflich selbständig. In diesem Jahr haben wir uns ein Haus gekauft. Im Keller habe ich ein Lager eingerichtet. Das Arbeitszimmer kann ich leider nicht absetzen aber das Lager möchte ich berücksichtigen. Welche Kosten kann ich anteilig der m2 berücksichtigen? Grunderwerbssteuer, Notarkosten, monatliche Kreditbelastung, Strom, Gas …? Was muß ich ggf. beachten, da nur ich alleine selbständig bin, das Haus aber mein Mann und ich gemeinsam gekauft haben?

Vielen Dank vorab! 🙂

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

auch wenn das Haus im Eigentum der Eheleute steht, können Sie alle Kosten die das Lager (anteilig) betreffen in vollem Umfang steuerlich als Betriebsausgaben ansetzen.

Kosten die das gesamte Haus betreffen (z. B. Abschreibung, Finanzierung, Grundsteuer, Brandversicherung) sind im Verhältnis der Nutzflächen abzugsfähig.
Verbrauchsabhängige Kosten, wie Heizung, Strom, Wasser, sind hnsichtlich des Lageranteils zu schätzen. Dieser Satz kann von dem Flächenverhältnis abweichen.