≡ Menu
Fragen »

private Nutzung von Betriebsgegenständen

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

Fragenprivate Nutzung von Betriebsgegenständen

Uhr
Von: mrmikoel
1 Antworten
Hallo Community,

ich bin Forstunternehmer und öfter auswärts tätig. Da ich auch privat sehr an Outdooraktivitäten interessiert bin, versteht es sich von selbst, dass ich einige Ausrüstungsgegenstände, sowohl für meinen Betrieb als auch für’s Hobby nutze. Doch wie gehe ich damit korrekt in meiner Einnhamenüberschussrechung um? Wenn ich z.B. Schuhe sowohl für die Arbeit, als auch zum Wandern nutze? Es kann auch sein, dass ich aus praktischen Gründen bei Auswärtstätigkeiten direkt im Wald übernachte. Wenn ich mir dafür jetzt z.B. ein neues Zelt kaufe (das alte wird langsam undicht). Kann ich das als Betriebsausgabe angeben? Natürlich würde ich es auch privat nutzen. Könnte ich einfach in der EÜR 50% der Kosten als Betriebsausgaben rechnen? Wie wäre es dann aber mit der Umsatzsteuer?

Für Kfz oder Telefon gibt es Regularien, bei solchen „Alltagsgegenständen“ habe ich aber nichts gefunden. Wer kann mir weiterhelfen?

Gruß,
Michael

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

im Prinzip machen Sie sich zu viele Gedanken, aber

Kann ich das als Betriebsausgabe angeben? [color=blue]Ja!
[/color]Natürlich würde ich es auch privat nutzen.
Könnte ich einfach in der EÜR 50% der Kosten als Betriebsausgaben rechnen? [color=blue]Ja![/color]
Wie wäre es dann aber mit der Umsatzsteuer? [color=blue]Gleiche Aufteilung!
[/color]