≡ Menu
Fragen »

Prozentuale Nutzung des Arbeitszimmers

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenProzentuale Nutzung des Arbeitszimmers

Uhr
Von: Tony
3 Antworten
Noch eine weitere Unklarheit.

Ich berechne meine allg. Verbrauchskosten für Telefon und Internet mit 80 % gewerblicher und 20 % privater Nutzung.

Der PC (kein Laptop) steht fest im Arbeitszimmer.

Wenn ich nun im Arbeitszimmer den PC zu 20 % privat nutze, muss ich das auf die “Arbeitszimmer-Nutzung” hochrechnen?
Denn ich benutze dass Arbeitszimmer in diesem Moment ja privat.

Nur wie mache ich das?
Einfach pauschal alle Arbeitszimmer-Kosten (incl. Mietanteil der Wohnung und Miet-Nebenkosten) aufteilen in 20 % privat und 80 % geschäftlich?

Besten Dank

Von: Tony
Uhr
Wie es aussieht, weiss auch das hier niemand, schade.
Ich hoffe, ich bekomme bei anderen Foren Informationen.
Viele Grüße

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

Sie sind aber sehr ungeduldig – erwarten im Steuerrecht eine kostenlose Antwort in nicht einmal 24 Stunden.

So schnell werden zwar manchmal die Steuergesetze geändert, aber deshalb ist deren Anwendung in der Praxis auch so kompliziert, und somit brauchen fundierte Antworten eben etwas länger.

Wird das Arbeitszimmer nicht ausschließlich oder nahezu (mehr als 90 %) ausschließlich zu betrieblichen Zwecken genutzt, können dessen Kosten (Miete und Mietnebenkosten) in vollem Umfang steuerlich nicht geltend gemacht werden.

Die Kosten der Einrichtung (z. B. PC) hingegen können entsprechend der betrieblichen Nutzung anteili als Betriebsausgaben angesetzt werden.

Von: Tony
Uhr
Hallo zurück,

und auch hier mit Bitte um Entschuldigung

Besten Dank für die kompetente Auskunft
Viele Grüße