≡ Menu
Fragen »

Riester oder Rürup

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenRiester oder Rürup

Uhr
Von: toxicblond
1 Antworten
Hallo,

ich stehe vor der Frage, ob ich meine private Rentenvorsorge besser als Riester oder als Rürup anlegen sollte, auch im Hinblick darauf, bei welche “Anlageart” ich die größtmögliche Absetzbarkeit erzielen kann.

Zuvor mein jetziger beruflicher Status:
Ich arbeite selbständig als Krankenschwester, daher bin ich auch rentenversicherungspflichtig. Mein Mann ist Arbeitnehmer und unmittelbar förderberechtigt und zahlt für sich ca. 900 Euro als Eigenanteil in seinen Riester-Vertrag.

Wie hoch ist jetzt für mich der maximal ansetzbare Sonderausgabenbetrag?

Und gibt es einen maximal ansetzbaren Sonderausgabenbetrag auch bei der Rürup?

Vielen Dank!

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

Frage an die Krankenschwester: “Sind Äpfel oder Bananen gesünder?”

Ob Rürup oder Riester lässt sich nicht so einfach beantworten und ohne genaue Einkommensangaben schon gar keine Pauschalaussage treffen. Die Förderwege sind da zu unterschiedlich.

Nehmen Sie Ihren letzten Einkommensteuerbescheid – sofern die Angaben darin mit den der Zukunft verleichbar sind – und gehen damit zu einem Steuerberater in Ihrer Nähe, der kann Ihnen dann – rechtsverbindlich – die steuerlichen Auswirkungen berechnen, allerdings kostenpflichtig.

Bei einem Versicherungsvertreter erhalten Sie zwar eine kostenlose Antwort, aber unverbindlich und ob steuerlich korrekt ist fraglich. Sie sollten sich aber dennoch vorab von einem Versicherungsvertreter zwei vergleichbare Angebote machen lassen, damit Sie die Versicherungsleistungen in Ihre Entscheidungsfindung mit einbeziehen.