≡ Menu
Fragen »

Rundfunkgebühr – Betriebliches Kfz + häusliches Arbeitszimmer

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenRundfunkgebühr – Betriebliches Kfz + häusliches Arbeitszimmer

Uhr
Von: singapur
1 Antworten
Hallo,

ich arbeite als Freiberufler in meinem häuslichen Arbeitszimmer.

Der Rundfunkbeitrag für das betriebliche Kfz (5,99 € / Monat) ist in voller Höhe eine Betriebsausgabe, richtig?

Bei der „normalen“ Gebühr (17,98 € / Monat) für die Wohnung kann der Beitrag nicht anteilig für das Arbeitszimmer als Betriebsausgabe angegeben werden, oder?

Von: TorstenMo
Uhr
Sofern das Kfz wirklich betrieblich genutzt wird, abgeschrieben wird und sich im Betriebsvermögen befindet, können Sie selbstverständlich auch die Rundfunkgebühren als Betriebsausgabe geltend machen. Nicht vergessen, am Jahresende muss das Fahrzeug durch eine unentgeltliche Nutzung privat korrigiert werden. Das betrifft dann auch wieder die Rundfunkgebühr.

Was die Rundfunkgebühr für das Arbeitszimmer betrifft, würde ich sie auch anteilig als Betriebsausgabe einsetzen (Anteil ermitteln durch Quadratmeter Arbeitszimmer zur gesamten Wohnfläche) aber nur, wenn sie auch hundertprozentig sicher sein, dass das Arbeitszimmer vom Finanzamt akzeptiert wird.

Beide Probleme besprechen Sie bitte vor Anwendung mit einem Steuerberater und als kleine Gegenleistung Schreiben Sie hier im Forum was der gesagt hat. Gern auch mit seinem Namen, dann hat er auch was davon.