≡ Menu
Fragen »

Vorkosten Arbeitszimmer

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenVorkosten Arbeitszimmer

Uhr
Von: sammyxxl
3 Antworten
Habe in 2008 ein Einfam.-Haus erworben, welches ich selber bewohne und in dem sich ein Raum für meine Freiberufliche Tätigkeit befindet. Die für das Haus anfallenden Kosten kann ich ja anteilsmässig absetzen. Was aber ist mit den Vorkosten für den Kauf der Immobilie: Notar, Eintragungen, Löschungen, Gerichtskosten, Grunderwerbsteuer?

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

diese Kosten stellen sogenannte Anschaffungsnebenkosten dar, erhöhen die Anschaffungskosten und damit die Abschreibung.

Grundschuldbestellungskosten sind als Finanzierungskosten anteilig sofort abzugsfähig.

Von: sammyxxl
Uhr
Danke für die schnelle Antwort! Was die Grunderwerbsteuer angeht, so hatte ich gehört, dass eine gezahlte Steuer niemals (anteilmässig) absetzbar ist.
Stimmt das? (für die Kirchensteuer zumindest ja nicht, soweit ich weiss).
Danke im Voraus!

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

Quote:
so hatte ich gehört, dass eine gezahlte Steuer niemals (anteilmässig) absetzbar ist.

Vergessen Sie einfach alles, was Sie so hören – fragen Sie lieber direkt einen Experten.
Sehr viele Steuern mindern wiederum andere Steuerbelastungen, und zwar bewusst, um eben eine Doppelbesteuerung zu vermeiden.