≡ Menu
Fragen »

Vorsteuer bei Verpflegungskostenpauschale im Ausland

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenVorsteuer bei Verpflegungskostenpauschale im Ausland

Uhr
Von: Irene
1 Antworten
Liebe Steuerexperten,

ich bin etwas verwirrt bei den Buchungen mit den Kosten, die ich einmal im Monat für Fahrten nach Polen zum Wareneinkauf habe.
Wenn ich mehr als 24 Std. unterwegs bin, setze ich den Pauschbetrag für Verpflegungsmehraufwendungen an. Kann ich dafür Vorsteuer geltend machen und wenn ja, mit wieviel Prozent ?
Und wie sieht es aus mit den Reisekosten ?
Für die Übernachtung ist das kein Thema, da habe ich eine Hotelrechnung.

Irene

Von: Kexel
Uhr
Hallo liebe Steuerlaiin,

aus pauschalen Verpflegungsmehraufwendungen kann kein Vorsteuerabzug geltend gemacht werden, egal ob Inland oder Ausland.

Ebenso kann aus ausländischen Kostenbelegen im Inland (Deutschland) kein Vorsteuerabzug geltend gemacht werden.

Im EU-Ausland gezahlte Vorsteuer kann, unter Erfüllung unterschiedlicher weiterer Voraussetzung, über Anträge beim Bundeszentralamt für Steuern zurückerstattet werden, nähere http://www.bzst.de.