≡ Menu
Fragen »

Was zählt als Weiterbildung für Künstler?

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenWas zählt als Weiterbildung für Künstler?

Uhr
Von: Reiner_D
2 Antworten
Hallo,

ich bin freiberuflicher Künstler.

3 konkrete Fragen, die wahrscheinlich alle in den gleichen Bereich fallen:

– kann ich Museumseintritte als “Weiterbildung” absetzen. Ist es ja streng genommen tatsächlich.

– kann ich Kunstfestivals als Weiterbildung/Recherche absetzen. Konkret in diesem Fall die Biennale in Venedig. Hier war ich beim “professional preview”. Hier wird es ja schon etwas aufwendiger, da ich hier ebenso die Reise, Verpflegungs -und Unterkunftskosten selber trage. Auch hier handelt sich aus meiner Sicht um eine berufliche Bildungsreiche, vielleicht vergleichbar mit Seminar oder Kongressbesuchen.

– ich wurde zu einem Aufenthalt und Festivalteilnahme im Ausland eingeladen – ähnlich einer Künstlerresidenz. und konkret eingeladen. Dort wurde mir die Unterkunft gestellt, den Rest hatte ich selber zu tragen. (Flug, Verpflegung). – ich wurde zu einem Aufenthalt und Festivalteilnahme im Ausland eingeladen – ähnlich einer Künstlerresidenz. und konkret eingeladen. Dort wurde mir die Unterkunft gestellt, den Rest hatte ich selber zu tragen. (Flug, Verpflegung). Sinn des Aufenthalt ist Recherche und Kontaktknüpfung für potentielle zukünftige Arbeitsprojekte.
– für diese Reise habe ich auch Sprachkurse (kostenpflichtig) belegt.

Das ist sicherlich etwas speziell, aber das ist es in der Kunst ja meistens.

Danke für dienliche Hinweise!
Reiner

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

zu Ihren Fragen

– da die Museen auch von Personen aus privaten Interessen besucht werden, könnte das Finanzamt dies kritisch sehen, als Betriebsausgaben ansetzen sollte Sie die Kosten aber auf jeden Fall;

– ebenfalls kritisch wie zuvor. Hier gilt es eine Art Tagebuch zu führen, um den Nachweis zu erbringen, dass der überwiegende Tag mit Tätigkeiten ausgefüllt war, die mit Ihrer künstlerischen Tätigkeit zusammenhängen. Eine private, touristische Mitveranlassung sollte von ganz untergeordneter Bedeutung sein.

– dto., aufgrund der Einladung sollte der Abzug einfacher sein.

Ja, Kunst ist ein spezieller Bereich im Steuerrecht und erfahrungsgemäß mit mehr steuerlichen Problemen behaftet als bei anderen Steuerpflichtigen.

Von: Reiner_D
Uhr
Vielen Dank!