≡ Menu
Fragen »

Wo verbuche ich denn jetzt in der Anlage S als Selbständiger meine Betriebsausgaben?

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenWo verbuche ich denn jetzt in der Anlage S als Selbständiger meine Betriebsausgaben?

Uhr
Von: thomasvon
4 Antworten
Hallo zusammen –
ich habe mal eine grundsätzliche Frage. Früher konnte man in der Anlage GSE einen negativen Gewinn eingeben – das geht in der neuen Anlage S nicht mehr. Wo verbuche ich denn jetzt als Selbständiger meine Betriebsausgaben?
Danke und viele Grüße
Thomas Stein

Von: Bilanzdesigner
Uhr
Hallo,

das (mit dem Verlust eintragen) geht in der neuen Anlage S auch – wenn hier nicht, dann mag es ein Softwarefehler in Elster sein. Im Notfall also Schreiben und per Post an das Finanzamt schicken.

Reden wir über Bilanzierung oder über EÜR? Bei EÜR kann man wahlweise die Anlage EÜR nutzen, oder muss alternativ ohnehin eine Papier-EÜR an das Finanzamt schicken. Bei Bilanzierung steht dort das negative Ergebnis drin, und auch diese muss dann in Papier an das FA.

Wenn Du also die Anlage EÜR nicht nutzen möchtest/kannst, musst Du eh was in Papier an das FA schicken. Und dann kannst Du auch gleich eine per Hand ausgefüllte Anlage S beipacken.

Gruß
Stefan

Von: thomasvon
Uhr
Danke – das hilft weiter, dann muss ich leider die ganze Erklärung auch dieses Jahr mit der Hand ausfüllen.

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

also nur zur Klarstellung:

Bei der Anlage EÜR besteht ein Wahlrecht nur bei Betriebseinnahmen bis 17.500 EUR. Darüber hinaus besteht eine gesetzliche Verpflichtung zur Abgabe der Anlage EÜR, neben der Anlage S.

In der Anlage S können selbstverständlich auch negative Werte (Verluste) eingetragen werden. Wenn nicht, Softwarefehler.

Von: joriki
Uhr
Ich hatte auch dieses Problem und hab dann festgestellt, daß es daran lag, daß ich die Tastaturbelegung umgeschaltet hatte, so daß das Minus-Zeichen auf einer anderen Taste lag.