≡ Menu
Lexikon » G »

Gerüst

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 15. Februar 2017

Zu den Aufwendungen eines Gerüstes zählen unterschiedliche Ausgaben, so das Gerüst an sich, also dessen Anschaffung. Die Anschaffung eines Gerüstes ist für eine Firma im Rahmen der Abschreibungen absetzbar, da es sich hier nicht um Betriebsausgaben oder ein GWG handelt und das Gerüst längere Zeit im Betriebsvermögen des Unternehmens verleibt und genutzt wird. Instandsetzung oder Reparaturkosten eines Gerüstes stellen hingegen Betriebsausgaben für das Unternehmen dar, welche auch sofort abzugsfähig sind, sofern eine ordnungsgemäße Rechnung vorliegt. Ein Gerüst stellt im Wesentlichen ein notwendiges Betriebsvermögen bei einem Gerüstverleih dar, aber auch bei Dachdeckern, Gerüstbauern oder Handwerkern ist ein Gerüst zu der Betriebsausstattung zu zählen. Mit dem Gerüst werden regelmäßig auch Lagerkosten oder Raumkosten als Betriebsausgabe abzugsfähig, so zum Beispiel Miete. Aber auch Transportkosten oder Versicherungen können Betriebsausgaben im Zusamenhang mit einem Gerüst sein.


{ 0 comments… add one }

Leave a Comment