≡ Menu

Kfz-Versicherung

Von shirin

Letzte Aktualisierung am: 26. Februar 2024

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (21 Bewertungen)
Kfz-Versicherung
Loading...
Kfz-Versicherung: Die Haftpflichtversicherung ist für jeden Fahrzeughalter Pflicht.

Hast Du Fragen?

Kfz-Versicherung

Wie in anderen Bereichen auch ist in der Kfz-Welt das Angebot an verschiedenen Versicherungen groß. Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist für jeden Fahrzeughalter Pflicht. Einen Nachweis darüber müssen Sie zudem bei der Anmeldung des Kfz vorlegen – ohne sie geht also nichts. Welche Kfz-Versicherung sich zusätzlich lohnt, ist abhängig von verschiedenen Faktoren.

Das Wichtigste zur Kfz-Versicherung

Was für eine Kfz-Versicherung brauche ich?

Für jeden Fahrzeughalter ist eine Kfz-Haftpflichtversicherung Pflicht. Welche Versicherungen sich darüber hinaus lohnen, kommt unter anderem auf den Wert des Fahrzeugs an. Für Fahranfänger lohnt es sich in der Regel am meisten, wenn deren Fahrzeug als Zweitwagen auf Eltern oder andere Verwandte angemeldet wird. Der Fahranfänger kann dabei als Fahrer eingetragen werden. Das Fahren ohne Versicherungsschutz ist eine Straftat. Wird ein Fahrer dabei erwischt, drohen Strafen wie der Entzug der Fahrerlaubnis, eine Geldstrafe oder sogar eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr.

Gibt es Unterschiede zwischen Motorrad- und Autoversicherung?

Viele Motorräder werden nicht das ganze Jahr über gefahren – im Winter bleiben sie meistens in der Garage. Für all diese Fahrzeuge ist es möglich, ein Saisonkennzeichen zu beantragen. In dem Fall fällt die Jahresprämie deutlich günstiger aus. Auch bieten manche Versicherungsgesellschaften günstigere Prämien an, wenn ein Fahrzeughalter dort bereits ein Auto versichert hat. Ansonsten ähneln sich Motorrad- und Autoversicherungen sehr. Mehr zu Motorradversicherung lesen Sie hier.

Wann und wie kann ich meine Versicherung kündigen/wechseln?

Normalerweise muss die Kündigung einer Kfz-Versicherung bis zum 30.11. vorliegen. In Ausnahmefällen kann jedoch ein Sonderkündigungsrecht bestehen – zum Beispiel durch eine Beitragserhöhung oder einen Fahrzeugwechsel. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Auf welche Leistungen sollte ich bei einer Kfz-Versicherung besonderen Wert legen?

Verschiedene Kfz-Versicherungen beinhalten unterschiedliche Leistungen. Welche für Sie und Ihr Fahrzeug besonders wichtig sind, kommt zum Beispiel auf den Wert Ihres Fahrzeugs an. Ist dieses besonders wertvoll, also etwa ein Neuwagen oder Oldtimer, so lohnt sich möglicherweise eine Teil- oder Vollkaskoversicherung. Weitere Informationen finden Sie hier.

Welche Kfz-Versicherung ist Pflicht?

Kfz-Versicherung: Lohnt sich eine Unfallversicherung?
Kfz-Versicherung: Lohnt sich eine Unfallversicherung?

Pflicht für jeden Fahrzeughalter ist die Kfz-Haftpflicht. Ohne eine Kfz-Haftpflichtversicherung wird kein Auto und kein anderes Kraftfahrzeug bei der Zulassungsstelle zugelassen. Natürlich gibt es auch hierfür verschiedene Anbieter.

Befinden Sie sich auf der Suche nach einer Haftpflicht und möchten eine günstige Autoversicherung abschließen, empfiehlt es sich in jedem Fall, im Vorfeld einen Kfz-Versicherungsvergleich durchzuführen.

Bevor Sie Ihr Auto versichern, sollten Sie zudem bedenken, dass diese Kfz-Versicherung nicht ausschließlich für Sie als Fahrzeughalter gelten muss. Der Versicherungsschutz muss für jede weitere Person, die mit Ihrem Fahrzeug fährt, ebenfalls gelten. Doch welchen Schadensersatz bezahlt eine Kfz-Haftpflichtversicherung eigentlich?

Ist eine Person durch einen Unfall, an dem Sie Schuld oder eine Teilschuld haben, zu Schaden gekommen, kommt die Haftpflicht unter anderem für Folgendes auf:

  • Lebenslange Rente im Falle einer durch den Unfall entstandene Berufsunfähigkeit
  • Schmerzensgeld
  • Verdienstausfall
  • Sachschäden
  • Ersatzfahrzeug für den Zeitraum, in dem sich das Fahrzeug in der Reparatur befindet

Welche Kfz-Versicherung ist zusätzlich sinnvoll?

Welcher Versicherungsschutz ist über die Kfz-Versicherung gegeben?
Welcher Versicherungsschutz ist über die Kfz-Versicherung gegeben?

Stellen Sie sich die Frage: „Was für eine Kfz-Versicherung brauche ich?“ In Deutschland gibt es drei verschiedene Arten von Kfz-Versicherungen. Eine davon ist die Kfz-Haftpflichtversicherung, welche – wie weiter oben im Text bereits erwähnt – Pflicht für jeden Kraftfahrzeughalter ist.

Neben dieser verpflichtenden Autoversicherung oder auch Motorradversicherung gibt es noch die Teil- und Vollkaskoversicherung. Diese gehören jeweils auch zum Bereich der Kfz-Unfallversicherung. Eine Teilkasko übernimmt ausschließlich die Schäden an Ihrem Fahrzeug, die Sie nicht selbst verursacht haben.

Dazu zählen unter anderem Unfallschäden – sofern Sie an diesem Unfall nicht selbst schuld sind. Ist Ihr Fahrzeug beispielsweise durch eine Überschwemmung, einen Brand, durch Hagel oder eine Explosion, also ohne Ihr Zutun, beschädigt worden, so greift die Teilkasko-Fahrzeugversicherung.

Die Schadensregulierung kann je nach Kfz-Versicherung unterschiedlich erfolgen.
Die Schadensregulierung kann je nach Kfz-Versicherung unterschiedlich erfolgen.

Die Vollkasko dagegen, kommt für sämtliche Schäden auf, die auch die Teilkasko übernimmt. Allerdings kommt eine Teilkasko zusätzlich auch für die Schäden auf, die Sie selbst verursacht haben oder solche, die durch Vandalismus hervorgerufen wurden. Dieser Versicherungsschutz greift bei selbst verschuldeten Schäden nur dann nicht, wenn Ihnen grobe Fahrlässigkeit vorgeworfen werden kann.

Doch welchen Betrag erstattet eine Kasko-Autoversicherung? Welche Kosten werden hierdurch gedeckt? Die Kaskoversicherung richtet die Deckungssumme nach dem Restwert des Fahrzeugs. Handelt es sich um einen Neuwagen, der nicht älter als zwei Jahre ist, so übernimmt die Kfz-Versicherung den Listenpreis. Ist das Fahrzeug allerdings älter als zwei Jahre, bezahlt die Versicherung nur die Summe, die den Wiederbeschaffungswert deckt.

Der Wiederbeschaffungswert beschreibt den Betrag, den Sie ausgeben müssten, um ein gleichwertiges Fahrzeug zu erwerben

Die Beiträge der Teil- und Vollkaskoversicherungen sind unter anderem abhängig von Alter, Wohnort und Schadensfreiheitsklasse des Fahrzeughalters – aber auch nach der Art des Fahrzeugs selbst. Insbesondere die Vollkaskoversicherung lohnt sich in der Regel für teure Autos – also zum Beispiel Neuwagen oder wertvolle Oldtimer. Fahren Sie einen günstigen Gebrauchtwagen, ist eine solche Kfz-Versicherung nicht immer sinnvoll. Für jüngere Gebrauchtwagen kann sich allerdings eine Teilkaskoversicherung anbieten.

Für wen lohnt sich ein Wechsel der Kfz-Versicherung und für wen nicht?

Kfz-Versicherung: Ein Versicherungswechsel kann sich zum Beispiel für Fahrzeughalter lohnen, die häufig im Ausland unterwegs sind.
Kfz-Versicherung: Ein Versicherungswechsel kann sich für Fahrzeughalter lohnen, die häufig im Ausland unterwegs sind.

Ein Wechsel der Kfz-Versicherung lohnt sich vor allem für diejenigen, die das noch nie getan haben. Auf diese Weise können Sie unter Umständen viel Geld sparen.

Ein neuer Versicherungsschutz lohnt sich außerdem dann, wenn sich die Lebenssituation des Fahrzeughalters verändert hat. Dies kann der Fall sein, wenn er zum Beispiel Kinder bekommen hat oder vermehrt mit seinem Fahrzeug im Ausland unterwegs ist.

Kfz-Versicherung für das Motorrad

Die Motorradversicherungen ähneln stark den Autoversicherungen. Auch hier ist die Haftpflichtversicherung gesetzlich vorgeschrieben. Diese Versicherung – wie beim Auto – ist also Pflicht für jeden Halter. Zusätzlich gibt es bei diesen Kraftfahrzeugen die Möglichkeit, eine Teil- oder Vollkaskoversicherung abzuschließen.

Auch bei dem Versicherungsschutz für Motorräder sollten Sie sich die Frage stellen: „Auf welche Leistungen sollte ich besonderen Wert legen?“ Denn das ist, ebenfalls wie bei den Autoversicherungen, individuell. Sind Sie Halter eines neuen oder wertvollen Motorrads, lohnt sich sicherlich eine umfangreichere Kfz-Versicherung, etwa eine Vollkasko. Je nach Wert des Motorrads könnte auch eine Teilkasko einen ausreichenden Versicherungsschutz bieten.

Verkehrsunfall: Das können Sie selbst tun

Wurden Sie in einen Verkehrsunfall verwickelt, ist es wichtig, den Schaden zu begrenzen. Das sollte direkt am Unfallort geschehen. Hierfür sollten Sie, sofern möglich, die Unfallstelle absichern – gegebenenfalls mit einem Warndreieck. Sind Personen zu Schaden gekommen, sollten Sie umgehend den Notruf alarmieren. Auch die Polizei muss in der Regel eingeschaltet werden. Diese wird den Sachverhalt sowie entstandene Schäden aufnehmen. Dies ist vor allem dann wichtig, wenn sich die Schuldfrage nicht umgehend klären konnte.

Kfz-Versicherung: Diese Kosten können auf Sie zukommen

Kfz-Versicherung: Diese Kosten können bei Autoversicherung und Co. auf Sie zukommen.
Kfz-Versicherung: Diese Kosten können bei Autoversicherung und Co. auf Sie zukommen.

Die durchschnittlichen Kosten einer Kfz-Haftpflichtversicherung belaufen sich auf etwa 250 Euro pro Jahr. Fahren Sie über einen gewissen Zeitraum unfallfrei, so werden Sie in eine bessere Schadenfreiheitsklasse eingestuft – das führt zu niedrigeren Beiträgen.

Ebenso verhält es sich mit der Dauer, wie lange eine Person bereits ein Kraftfahrzeug führt. So müssen Fahranfänger beispielsweise zunächst höhere Beiträge bezahlen, die dann kontinuierlich sinken. Bei den Kosten der Teil- und Vollkaskoversicherungen kommt es unter anderem darauf an, wie hoch die gewählte Selbstbeteiligung ist.

Durchschnittlich müssen Sie bei einer Teilkasko mit einem jährlichen Betrag zwischen 200 und 300 € und bei einer Vollkaskoversicherung mit 320 € rechnen.

Video: Alles Wichtige zum Totalschaden

Was sie zum Totalschaden Auto wissen müssen., erfahren Sie im Video.
Was sie zum Totalschaden Auto wissen müssen, erfahren Sie im Video.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die Kfz-Steuer fällt in Deutschland für jedes zulassungspflichtige Kraftfahrzeug an. Aber wie bemisst sie sich?…

  • Eine Haftpflichtversicherung ist in bestimmten Fällen gesetzlich vorgeschrieben, in anderen wird sie empfohlen. Wann Sie…

  • Was ist eine Forderungsausfallversicherung? Mit dieser können sich Unternehmen gegen einen Forderungsausfall versichern. Zahlt ein…

  • Was ist eine Gruppenunfallversicherung? Die Gruppenunfallversicherung ist eine Unfallversicherung, die mehrere Personen umfasst und in…

  • Woher weiß ich, welches Finanzamt für mich zuständig ist? Das Finanzamt richtet die Zuständigkeit nach…

  • Ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung überhaupt sinnvoll? Die BU-Versicherung ist sinnvoll, da sie Personen absichert, die ihrem…

  • Was ist die Garantieversicherung? Als Garantieversicherung bezeichnet man ein Versicherungsprodukt, mit dem man die gesetzliche…

  • Was bedeutet Sozialversicherungspflichtig? In der Bundesrepublik Deutschland existiert eine gesetzliche Sozialversicherung, die bestimmte Lebensrisiken absichert…

Über den Autor