≡ Menu

Herzlich Willkommen! Wir freuen uns, Sie auf unserem Portal betriebsausgabe.de begrüßen zu dürfen. Hier erwarten Sie folgende Inhalte:

Sind Werbeartikel kostenlos sinnvoll?

Wer als Selbständiger oder Freiberufler erfolgreich am Markt bestehen will, muss mehr leisten als nur gute Arbeit. Diese ist sozusagen die Grundlage des Erfolges, viel entscheidender aber ist die Außendarstellung, die Bewerbung der eigenen Dienstleistung oder des Produktes. In der Werbebranche spricht man von einer „ungestützten Markenerinnerung“, wenn es darum geht, die Wirkung von in… Weiterlesen »

Google Copyright Bildersuche

Das Urheberrecht ist ein komplexes Rechtsgebiet. Nicht zuletzt aufgrund der immer intensiver werdenden Nutzung des Internets und der Verbreitung von digitalen Inhalten hat dessen Komplexität noch weiter zugenommen. Dies hat dazu geführt, dass Klagen aus dem Bereich des Urheberrechts nur noch selten eindeutig sind. Lange Prozesse durch mehrere Instanzen sind die Folge. Führt ein Prozess… Weiterlesen »

Digitale Datensicherung analog

Die moderne Art der Kommunikation und zunehmende Digitalisierungsmaßnahmen führen dazu, dass wir im privaten wie im beruflichen Umfeld mit allerlei Daten, Dokumenten und Know How hantieren, an denen außenstehende Dritte vor allem bei sensiblem Inhalt ein großes Interesse haben. Wer als Geschäftsführer, Vorstand oder Inhaber für sein Unternehmen Verantwortung trägt, muss sich diesen neuen Gefahren… Weiterlesen »

Amazon Markenrechtsverletzung

Der Onlinehandel über große Plattformen wie Amazon, eBay und Alibaba ermöglichte vielen kleineren Händlern überhaupt erst den Markteintritt und die Möglichkeit neue Kundengruppen zu erschließen. Was im Kleinen funktioniert, lockte auch im großen Marken. Im Online-Geschäft mischen nun nicht nur kleine spezialisierte Händler mit, sondern ebenso etablierte große Unternehmen. Der Kampf um Marktanteile wird teils… Weiterlesen »

ERP Software System: Beispiele und Definition

Der technische Fortschritt bietet Unternehmen eine Vielzahl an Möglichkeiten, die Betriebsführung effektiver zu gestalten. Eine davon ist das ERP-System, also das Enterprise Ressource Planning System. Dabei geht es darum, dass alle Betriebsmittel zentral gesteuert werden. ERP bietet einem Unternehmen viele Vorteile. Im Folgenden geht es um die Definition und Funktionsweise von ERP sowie die Vor- und… Weiterlesen »

Aufbewahrungspflicht GWG Verzeichnisse

Freiberufler und Selbständige profitieren von der neuen GWG-Regelung ab 2018: Die Grenze für Sofortabschreibung geringwertiger Wirtschaftsgüter steigt 2018 stark an. Bisher war es gängige Praxis, dass die sogenannten geringwertigen Wirtschaftsgüter (GWG) sofort abgeschrieben werden konnten, solange ihre Anschaffungs- oder Herstellungskosten einen Betrag von 410 Euro nicht überstiegen. An diesem Verfahren ändert sich auch im Jahr… Weiterlesen »

Richtig kontieren

Vor allem Freiberufler, aber auch kleine Gewerbetreibende und landwirtschaftliche Betriebe nutzen die Einnahmen-Überschussrechnung zur Gewinnermittlung. Bei der Einnahmen-Überschussrechnung ist es wichtig, dass Betriebseinnahmen- und ausgaben richtig kontiert werden. Der Zeitpunkt, zu dem die Zahlung geleistet wird, ist dabei entscheidend. Hier gibt es auch kleine Unterschiede bei verschiedenen Zahlungsmethoden. Die Betriebseinnahmen und – ausgaben werden je… Weiterlesen »

Am 25. Mai 2018 ist es so weit: Die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) tritt in Kraft. Wer die Anforderungen noch nicht erfüllt, sollte sich jetzt beeilen. Welche Firmen und Betriebe betroffen sind und was was zu tun ist, erfahren Sie hier. Datenschutz war bereits in der Vergangenheit ein heißes Thema. Für Unternehmen aus der europäischen Union… Weiterlesen »

Warenwirtschaftssystem: Überblick zu Funktionen und Wawi Beispiele

Online-Shops befinden sich permanent im Zugzwang: Ihre Kunden verlangen einen schnellen, sicheren und vor allem kundenorientierten Bestellvorgang. Das bedeutet allerdings auch, dass sie ihre Ware heute bestellen und am liebsten gestern geliefert bekommen wollen. Ist dem nicht so, herrscht Unzufriedenheit. Im schlimmsten Fall verlieren Unternehmen auf diesem Wege wichtige Bestands- oder Neukunden. Das bedeutet, dass… Weiterlesen »

Roulette Casino online gründen - was ist zu beachten?

Mit der Idee, ein eigenes Online Casino zu eröffnen, beschäftigen sich in Deutschland viele junge Menschen. Gründer und Unternehmer haben erkannt, dass dem Internet in praktisch allen Geschäftssparten die Zukunft gehört und hiervon bildet der Bereich des Glücksspiels keine Ausnahme. Allerdings sind die Hürden für Glücksspiel-Gründer, wie etwa für ein eigenes Roulette Casino, auch im… Weiterlesen »

Krankenkassen - Neue Regeln und Gesetz 2018

Selbstständige und Freiberufler wie Ärzte und Zahnärzte, Apotheker und Inhaber eines Pflegedienstes sind oft freiwillig gesetzlich krankenversichert. Die Beiträge wurden bisher immer nach dem ausgewiesenen Einkommen im letzten Steuerbescheid bemessen. Das ist seit dem 01. Januar 2018 anders! Und zwar besagen die neuen Regeln, dass die Beiträge fortan an dem aktuellen Einkommen bemessen werden, d.h… Weiterlesen »

Sportwetten: Muss man den Gewinn versteuern?

Wer mit seinen Tipps richtig lag und sich über einen ordentlichen Wettgewinn freuen darf, grübelt nach der ersten Euphorie nicht selten über der Frage, ob er etwas von der Gewinnsumme an den Fiskus abtreten muss. In der Tat grassiert doch immer wieder die Wettsteuer durch die Medien. Was also hat es damit auf sich? Muss… Weiterlesen »

Ist Factoring sinnvoll? Vorteile und Nachteile im Vergleich

Wann ist Factoring sinnvoll? In einem Beitrag über Factoring für KMU  haben wir über den schwedischen Factoring-Anbieter SVEA berichtet. Dieser verfolgt einen innovativen Ansatz, bestehend aus einer deutlich reduzierten jährlichen Grundgebühr, einer fallabhängigen Wahl der für Factoring in Frage kommenden Debitoren sowie einer Integration von digitalen Prozessen, um die Ausfallwahrscheinlichkeit zu verringern und die Integration… Weiterlesen »

Paypal Bezahlung: Buchhaltung und Umsatzsteuer wie behandeln?

PayPal ist längst zum Standard im elektronischen Zahlungsverkehr geworden und auch viele Unternehmen nutzen das eWallet regelmäßig. Sei es um Zahlungen zu tätigen oder um Zahlungen für Verkäufe zu erhalten. Doch wenn es um die Buchhaltung oder Steuer geht, dann herrscht häufig Unkenntnis darüber, wie mit PayPal-Zahlungen umzugehen ist. Wir bringen Licht ins Dunkel. Das… Weiterlesen »

Factoring für Selbständige und junge KMU

Für viele Gründer und Startups ist eine solide und langfristige Finanzierung der wesentliche Wachstumsschub. Ideen, Kreativität und Wettbewerb innerhalb des Unternehmens können nur gedeihen, wenn klar ist, dass die daraus resultierenden Projekte auch eine reale Chance auf Verwirklichung haben. Um die Liquidität zu gewährleisten und das Ausfallrisiko durch einen Großkunden zu minimieren, setzen viele Unternehmen… Weiterlesen »

Selbstständige können ihre Steuerlast mindern, indem sie die betrieblichen Ausgaben, die den Gewinn schmälern, steuerlich absetzen. Während manche Ausgaben selbstverständlich geltend gemacht werden, übersehen oder vergessen viele Unternehmer bestimmte Kosten, die ebenfalls als Betriebsausgaben gelten und daher von der Steuer absetzbar sind. Dieser Artikel listet verbreitete Betriebsausgaben auf, die bei der Steuer häufig vergessen werden… Weiterlesen »

Während Geschäfts- oder Firmenwerte im deutschen Handelsrecht derzeit noch über vier Jahre (§255 Abs. 4 Satz 3 HGB) und im deutschen Steuerrecht über 15 Jahre (§7 Abs. 1 Satz 3 EStG) abgeschrieben werden, ist deren planmäßige Abschreibung in IFRS 4 (International Financial Reporting Standard 4) inzwischen gänzlich untersagt worden. Für viele andere Arten immaterieller Vermögensgegenstände bestehen… Weiterlesen »

Steuererklärung: Wettsteuer absetzbar?

Seit Juli 2012 sind Wettanbieter in Deutschland verpflichtet, eine Wettsteuer auf alle bei ihnen getätigten Einsätze zu zahlen. Die Einführung der Steuer, die fünf Prozent beträgt, hat den Wettmarkt in Deutschland verändert und die Wettanbieter vor große Herausforderungen gestellt. Dieser Artikel klärt über die Hintergründe auf und beantwortet die Frage, ob Wettanbieter die Wettsteuer absetzen… Weiterlesen »

Der Einspruch gegen den Steuerbescheid per E-Mail gilt als schriftlicher Einspruch. Das ist auch dann der Fall, wenn diese Option nicht explizit in der Rechtsbehelfsbelehrung genannt wird, so ein Urteil des Bundesfinanzhofs. Mit dieser Entscheidung widersprach der Bundesfinanzhof einem Urteil des Finanzgerichtshofs Niedersachsen. Dieses hatte entschieden, dass das Finanzamt ausdrücklich auf die Möglichkeit des Einspruchs per… Weiterlesen »

iPad als Kassen verwenden - Kosten für Software und App

Im Einzelhandel oder in der Gastronomie ist Zeit bekanntlich Geld. Aus diesem Grund modernisieren viele Unternehmen veraltete Methoden und passen sie auf digitale Art und Weise an. Mit einer Tablet-Kasse gelingt genau das. Zeit sparen, effizienter arbeiten, mehr erwirtschaften, weniger Zettelwirtschaft und dennoch finanzkonform agieren – das wird durch ein seriöses iPad-Kassensystem gewährleistet, welches von… Weiterlesen »

Wurden Leistungen berechnet, aber nicht tatsächlich erbracht, so fallen der Vorsteuerabzug und die Anerkennung der Kosten als Betriebsausgabe weg. Wurden die in einer Rechnung aufgelisteten Leistungen nicht erbracht, so geht der Fiskus von einer Scheinrechnung aus. Damit verliert der Rechnungsempfänger das Recht zum Vorsteuer- und Betriebsausgabenabzug – selbst wenn das ausstellende Unternehmen die Umsatzsteuer abgeführt haben… Weiterlesen »

Welche Firmenkreditkarte? Kreditkarten Vergleich online hilft

Kreditkarten werden heute rund um die Welt als Zahlungsmittel akzeptiert. In jedem Urlaub, für jede Hotelbuchung und im alltäglichen Einkauf wird das bargeldlose Zahlungsmittel eingesetzt. Die Karten begeistern nicht nur Privatpersonen. Auch Unternehmen geben vermehrt Kreditkaten an ihre Mitarbeiter aus, um anfallenden Spesen schnell und unkompliziert abschreiben zu können. Doch welche Vorteile bietet das praktische Zahlungsmittel… Weiterlesen »

Ab wann besteht die Pflicht zur Mitgliedschaft bei IHK und VBG?

Selbstständig sein bedeutet nicht nur das Recht seine Arbeit frei einteilen zu können, sondern auch die Einhaltung von Pflichten. Vor allem für Arbeitgeber bestehen besondere Pflichten, die auch mit Kosten verbunden sind. Zwei kostenpflichtige Mitgliedschaften betreffen die Berufsgenossenschaft sowie die Industrie- und Handelskammer. Müssen Selbstständige diese Beiträge zahlen? Die Berufsgenossenschaft (VBG) Selbstständige, die Arbeitnehmer beschäftigen… Weiterlesen »

Tipps für digitale Arbeit

Davon, digital zu arbeiten und mithilfe des Internets sein Geld verdienen zu können, träumen nicht nur hierzulande sehr viele Menschen. Doch wer sich in diesem Bereich selbstständig macht, muss sich nicht nur um das Business als solches kümmern, sondern auch perfekte Rahmenbedingungen schaffen, die das Arbeiten so angenehm wie möglich werden lassen. Welche Tipps sich… Weiterlesen »

Was Sie bei einer Kleinbetragsrechnung beachten müssen

Ab 2017 ändert sich für umsatzsteuerpflichtige Unternehmer der Gesamtbetrag von Kleinbetragsrechnungen. Bis zu diesem Betrag kann auf einige Rechnungsbestandteile verzichtet werden. So kann zum Beispiel die Steuernummer oder der Name mit Adresse des Leistungsempfängers weggelassen werden. Die Regelung zu den Kleinbetragsrechnungen erleichtert die Rechnungslegung sowie den Vorsteuerabzug für Unternehmer. Bei einer Rechnung von bspw. 78… Weiterlesen »

welche Vorteile hat der Freiberuf

Ab wann muss man Unternehmer ein Gewerbe anmelden und unter welchen Bedingungen kann man als Freiberufler tätig sein? Diese Frage ist vor allem für unerfahrene Neuunternehmer, die sich selbstständig machen wollen, doch eine recht schwierige. Im Folgenden wird die Rechtslage aufgeklärt. Ob Ihre Tätigkeit ein Gewerbe darstellt (Pflicht zur Gewerbeanmeldung bei der Stadt/Gemeinde und grundsätzlich… Weiterlesen »

Sonderabschreibung Solarenergie

Mit Ihrer Photovoltaikanlage erzielen Sie Einkünfte aus Gewerbebetrieb. Im Rahmen der dazu notwendigen Gewinnermittlung sind die Anschaffungskosten über einen Zeitraum von 20 Jahren linear abzuschreiben. Das bedeutet, Sie machen jährlich 1/20stel der Anschaffungskosten als Betriebsausgabe geltend. Innerhalb der ersten 5 Jahre haben Sie im Regelfall die Möglichkeit – neben der linearen Abschreibung – gemäß §… Weiterlesen »

Reisekostenabrechnung

Die Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen im Ausland werden regelmäßig vom Bundesfinanzministerium überarbeitet und bekanntgegeben. Die aktuellen Werte für 2017 und Hinweise, wie auf komplexeren beruflichen Reisen zu verfahren ist, erfahren Sie hier. Wenn es sich bei der Reise um eine eintägige Reise handelt, ist der Pauschbetrag des letzten Tätigkeitsortes im Ausland maßgebend. Bei einer mehrtägigen Reise… Weiterlesen »

Als Selbständiger ein privates Auto kaufen: So wird‘s günstiger

Wer als Selbstständiger oder als Freiberufler ein Auto für die private Nutzung kaufen möchte, der steht vor vielen Fragen. Zum einen müssen komplizierte steuerliche Fragen geklärt werden. Zum anderen kann die Finanzierung eine große Hürde darstellen. In diesem Ratgeber gehen wir auf beide Aspekte ein und geben Tipps für den privaten Autokauf des Selbstständigen Unternehmers… Weiterlesen »

Finanzielle Engpässe überbrücken: online Sofortkredite können helfen

Für Selbstständige ist es nicht immer leicht, liquide zu bleiben. Da reicht oft schon die schlechte Zahlungsmoral eines Kunden aus, um in Schwierigkeiten zu geraten. Wenn dann noch ein wertvolles Gerät kaputt geht, das täglich für die Arbeit genutzt werden soll, kann es schnell finanziell richtig eng werden. Unkomplizierte Sofortkredite können hier sehr hilfreich sein… Weiterlesen »

Pauschalsteuer 37b EStG

Unternehmer zeigen sich in bestimmten Momenten sehr spendabel. Sie beschenken Kunden und Partner, in der Hoffnung, die Beziehung zu diesen weiter zu stärken. Doch Vorsicht: Das Finanzamt ist bei jedem Geschenk präsent. Über Aufmerksamkeiten freut sich jeder. Leider können sie in bestimmten Fällen für den Beschenkten eine Betriebseinnahme darstellen, die besteuert wird – so schön… Weiterlesen »

Zuwendungsnießbrauch: Wann liegt ein Missbrauch vor?

Wird eine sogenannte rechtliche Gestaltung gewählt und ist diese, gemessen an dem erstrebten Ziel, unangemessen, spricht man von einem Gestaltungsmissbrauch. Dieser trifft auch ein, ist die Gestaltung auf das Ziel ausgelegt, mit Absicht eine Steuerminderung zu sichern. Allerdings liegt nicht immer automatisch ein Missbrauch vor, ist es Ziel der Gestaltung, Steuern zu sparen. So steht… Weiterlesen »

Steuerprüfung: Wann das Finanzamt genauer hinschauen möchte

Beinahe jeder Unternehmer oder Selbstständige kennt die Angst vor der Betriebsprüfung. Google-Suchanfragen von Gewerbetreibenden wie etwa „Steuerprüfung wann“ oder „Steuerprüfung Kosten“ sind daher keine Seltenheit. Dabei fürchten sich längst nicht nur Unternehmen vor der Steuerprüfung, die bewusst Steuern hinterziehen oder Schwarzgeld sammeln. Fehler sind schließlich menschlich und können jedem passieren – auch dem rechtschaffenen Chef… Weiterlesen »

Lassen sich Personaldienstleistungen abschreiben?

Unternehmen aller Branchen und Größen stehen regelmäßig vor der Frage: Kann ich diese Ausgabe steuerlich als Betriebsausgabe geltend machen? Ein spezieller Bereich scheint dabei die Sparte der Personaldienstleistungen zu sein. Können Betriebe die Kosten für die professionelle Personalsuche absetzen? Und welche weiteren Kosten fallen in den Bereich der betrieblichen Ausgaben? Warum Personaldienstleistungen nutzen? Bevor Sie… Weiterlesen »

Die vielen Freiheiten, die Unternehmer und Selbstständige genießen dürfen, hören spätestens bei privaten Finanzierungen auf. Während angestellte Arbeitnehmer mit regelmäßigem Einkommen schon nach wenigen Klicks einen Online Kredit erhalten, um sich kleine Wünsche erfüllen zu können, ist man als Nicht-Angestellter vielen Hürden ausgesetzt. Doch die sind nicht unüberwindbar! Bevor eine Bank einen Ratenkredit vergibt, will… Weiterlesen »

Während es in großen Unternehmen längst Usus ist, einen Juristen rund ums Arbeitsrecht zu beschäftigen, sind viele kleine und mittelständische Unternehmen noch der Auffassung, sie kämen ohne fachanwaltliche Betreuung aus. Das ist jedoch ein Trugschluss, der im Fall der Fälle teuer zu stehen kommen kann. Der folgende Artikel zeigt Ihnen auf, in welchen Fällen Sie… Weiterlesen »

Aufladung des Akkus

Elektroautos sind momentan nicht zuletzt deshalb in aller Munde, weil die Bundesregierung bis zum Jahr 2020 die Verbreitung noch massiv nach oben treiben will. Doch auch die Autohersteller kündigen neue Elektromodelle an, die immer strengeren CO2-Regeln und einem diskutierten Diesel-Verbot den Kampf ansagen. Deshalb stellt sich die Frage, was die akkubetriebenen Pendants draufhaben und für… Weiterlesen »

Der internetfähige PC gilt generell als Rundfunkempfangsgerät. Damit ist für ihn auch die GEZ-Gebühr zu entrichten. Ausnahmen gelten lediglich dann, wenn bereits ein Erstgerät angemeldet ist und für dieses Rundfunkgebühren gezahlt werden. Wie der Fall bei Selbstständigen liegt Die GEZ unterscheidet hier aber nochmals zwischen Selbstständigen und Privatpersonen. Unternehmer, die einen internetfähigen PC betrieblich nutzen… Weiterlesen »

Gegen Ende des Monats Juni hat der Deutsche Bundestag neue Gesetzentwürfe beschlossen, die der Modernisierung der Zwangsvollstreckung dienen. Dabei geht es vorrangig darum, Schuldnern die Begleichung ihrer Forderungen zu erleichtern und Gläubigern eine effektivere Eintreibung ihrer Forderungen zu ermöglichen. Nach den neuen Regelungen haben Gerichtsvollzieher das Recht, auch über Dritte Informationen zu den Vermögensverhältnissen der… Weiterlesen »

Stellt das Finanzamt im Rahmen einer Steuerprüfung erhebliche Mängel bei der Verwendung einer Registrierkasse fest, so ist es berechtigt, entsprechende Zuschätzungen vorzunehmen. Dies entschied das Finanzgericht Münster in einem Urteil von 2013. Legt ein Steuerpflichtiger beim Einsatz einer Registrierkasse nicht die erforderliche Sorgfalt an den Tag und ist daher zu vermuten, dass die ermittelten Ergebnisse… Weiterlesen »

Wie mit Fremdkapitalzinsen umgegangen werden muss

Die Zinsen auf Steuererstattungen galten lange Zeit als Einkünfte aus Kapitalvermögen. Mit der Entscheidung des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 15.06.2010 wurde diese Regelung jedoch ausgesetzt.  Der Gesetzgeber reagierte darauf und im Jahressteuergesetz 2010 entschied man, dass Erstattungszinsen auf Steuererstattungen generell als Einkünfte aus Kapitalforderungen anzusehen seien. Damit seien die Zinsen zu versteuern. Das wurde jetzt auch… Weiterlesen »

Bei Kreditkartenzahlung erfolgt bereits mit der Unterschrift auf dem Beleg der Abfluss der Betriebsausgaben – und nicht erst, wie oftmals fälschlich angenommen zum Zeitpunkt der Kontobelastung. Neustadt an der Weinstraße, 11. Februar 2014 – Das Finanzgericht Rheinland Pfalz hat mit Urteil vom 18. März 2012 unter dem Aktenzeichen 5 K 1875/10 entschieden, dass bereits mit… Weiterlesen »

Aufwendungen für Geschenke stellen grundsätzlich keine Betriebsausgaben dar. Lediglich in Ausnahmefällen, dürfen Werbegeschenke den Gewinn mindern und die Vorsteuer abgezogen werden. Das Finanzgericht Baden-Württemberg beschäftigte sich mit einem Fall, bei der eine Unternehmerin Kalender verschenkt hatte & diese als Betriebsausgaben ansetzen wollte.  Stuttgart, 01. Juli 2016 – Die Richter des FG Baden-Württemberg beschäftigten sich im… Weiterlesen »

Das Fahrzeug, das sowohl betrieblich, als auch privat genutzt wird, ist längst keine Seltenheit mehr. Dennoch gehört es in der Regel zum Betriebsvermögen, da es zum größten Teil betrieblich genutzt wird. Nun haben Sie zwei Möglichkeiten:Sie können ein Fahrtenbuch führen, was jedoch sehr aufwändig ist, wenn es die Ansprüche des Finanzamts erfüllen soll. Die zweite… Weiterlesen »

Bodyforming, Nageldesign, Feng Shui oder Vertrieb von Wellness-, Kosmetik- oder Gesundheitsartikeln: Solche Dienstleistungen, die ausschließlich nebenberuflich angeboten werden und dann noch über Jahre keinen Gewinn machen, sind keine gewerblichen Tätigkeiten. Es handele sich lediglich um Liebhaberei. Neustadt an der Weinstraße, 03.12.2014 – So entschied das Finanzgericht Rheinland-Pfalz mit Urteil vom 24.09.2014 (Az.: 2 K 1611/13)… Weiterlesen »

Der BFH hat entschieden, dass eine Personengesellschaft das Recht zum Verlustabzug selbst dann verliert, wenn ein Gesellschafter nur für eine „logische Sekunde“ aus dem Unternehmen ausscheidet. Doch wie kam es zu diesem Urteil?  Die Vorgeschichte: R war alleiniger Kommanditist der K-KG und der A-KG. Die K-GmbH war Komplementärin der K-KG, die X-GmbH war Komplementärin der… Weiterlesen »

Fahrtenbuch Kilometerpauschale

Unternehmer ermitteln die private Nutzung ihres betrieblichen Pkw mit Hilfe der Fahrtenbuch- oder der 1%- Methode. Im vorliegenden Fall wendet ein Unternehmer zur Berechnung der Privatnutzung die Fahrtenbuchmethode an. Die Fahrtenbuchmethode ist für den Unternehmer immer erst einmal die bessere Wahl. Stellt er nämlich im Nachhinein fest, dass die Berechnung des Privatanteils der Kfz-Nutzung mittels… Weiterlesen »

Gebrauchsgegenstände aus dem Alltag über eBay zu verkaufen, ist heute schon völlig normal. Allerdings sollten private Verkäufer immer auf ihre mit diesen Auktionen erzielten Umsätze achten. Denn schnell kann das Finanzamt sich einschalten und mit kassieren. Das gilt insbesondere, wenn eine Sammlung aufgelöst wird, wie jetzt das Finanzgericht Baden-Württemberg entschied. Der Fall im Überblick Im… Weiterlesen »

Betrieblich veranlasste Geschenke sind generell als Betriebsausgabe abzugsfähig. Sie dürfen allerdings einen Wert von maximal 35 Euro pro Jahr und Geschäftspartner aufweisen. Bei höheren Werten wird der Betriebsausgabenabzug nicht mehr gewährt.  Werden die Geschenke beim Empfänger ausschließlich betrieblich genutzt, gilt diese Regelung jedoch nicht. In diesem Fall muss der Empfänger sogar damit rechnen, dass er… Weiterlesen »

Diese Voraussetzungen müssen Sie erfüllen

Selbstständige nutzen meist ein und dasselbe Auto für private und berufliche Fahrten. Dabei gilt jedoch, dass ein Kfz, das regelmäßig zu mehr als 50 Prozent betrieblich genutzt wird, dem notwendigen Betriebsvermögen zugeordnet werden muss – ob dies auch dem Willen des Kfz-Eigentümers entspricht, ist irrelevant.  Ein selbstständiger Rechtsanwalt nutzte seine beiden Kfz sowohl für betriebliche… Weiterlesen »