≡ Menu

Herzlich Willkommen! Wir freuen uns, Sie auf unserem Portal betriebsausgabe.de begrüßen zu dürfen. Hier erwarten Sie folgende Inhalte:

  • Datenbank zur Buchführung, Steuern und Rechnungswesen
  • Aktuelle Urteile und Wissenswertes für Unternehmer
Online-Zahlungsmittel: Diese Zahlungsarten werden im E-Commerce bevorzugt.

E-Commerce ist eine wichtige Säule der Wirtschaft geworden, immer mehr Menschen kaufen online ein oder bestellen Dienstleistungen im Internet. Das verändert nicht nur das Shopping selbst, sondern auch die Bezahlung. Bargeld spielt online keine Rolle. Ob für Rechts- und Steuerberatung, beim Online-Gambling, bei Mikrotransaktionen in Online-Games oder auch für B2B-Verträge werden modernere Zahlungsmethoden benötigt. Je… Weiterlesen…

Tipps zur Abschreibung von Hardware und Software

Für digitale Wirtschaftsgüter hat der Gesetzgeber eine Möglichkeit geschaffen, dass Firmen und Unternehmen diese abschreiben dürfen. Unter diese Art Wirtschaftsgüter fallen unter anderem PCs, Hardware, Computer, Drucker und auch die Software, die für das Unternehmen benötigt werden. Seit 2021 sollen Firmen die Möglichkeit haben, diese Wirtschaftsgüter schneller als bislang abzuschreiben. Den Beschluss brachte das Bundesfinanzministerium… Weiterlesen…

Auftraggeberhaftung: Was Sie beachten sollten

Auch wenn der gesetzliche Mindestlohn inzwischen angehoben wurde, ist das Mindestlohngesetz in Deutschland bereits seit dem 1. Januar 2015 in Kraft. Für Sie als Unternehmer gilt die Auftraggeberhaftung. Das bedeutet, dass Sie verpflichtet sind, den Mindestlohn zu zahlen. Beauftragen Sie Nachunternehmer, müssen Sie darauf achten, dass auch sie die Mindestarbeitsbedingungen für ihre Arbeitnehmer einhalten. Dieser… Weiterlesen…

Die Verwaltung von Immobilien und Anlagen umschreibt das komplexe Aufgabengebiet eines Hausverwalters. Möchten Sie sich zukünftig damit beschäftigen, Vermögen zu verwalten, Reparaturen in Auftrag zu geben oder anfallende Rechnungen zu begleichen, werden Sie die Modalitäten für die Gründung einer eigenen Hausverwaltung interessieren. Sie erfahren im Folgenden, welche Voraussetzungen erfüllt sein sollten, welche Aufgaben auf Sie… Weiterlesen…

Die Dokumentationspflicht für Arbeitszeiten

In Deutschland gab es bis 2015 keinen gesetzlichen Mindestlohn. Dies änderte sich jedoch mit der Gesetzeslage. Ab dem 1. Juli 2022 wurde der Stundenlohn auf 10,45 Euro angehoben und mit diesem sogenannten „Mindestlohngesetz“ bekam der Arbeitgeber auch eine Dokumentationspflicht auferlegt. Doch nicht in allen Bereichen greift diese Pflicht, sondern nur in bestimmten Wirtschaftsbereichen. Dieser muss… Weiterlesen…

Der neue Mindestlohn ab Oktober 2022: Höhe, Ausnahmen und Strafen

Seit dem 1. Oktober 2022 liegt der Mindestlohn bei 12 Euro pro Stunde. Bei einer 40-Stunden-Woche kommt so ein monatlicher Brutto-Lohn von 2080 Euro brutto zusammen. Dabei handelt es sich um die Lohnuntergrenze. Weniger dürfen Unternehmen ihren Angestellten bis auf wenige Ausnahmen nicht zahlen. Bei Zuwiderhandlung drohen empfindliche Sanktionen. Welche Funktion hat der Mindestlohn? Der… Weiterlesen…

Brandschutzverordnung mit Plan und Rauchmelder

Arbeitgeber sind verpflichtet, Maßnahmen zu treffen, die vor Unfällen und Gefahren schützen. Durch geeignete Arbeitsschutzmaßnahmen sollen Beschäftigte in einem Betrieb vor arbeitsbedingten Gefahren und Gesundheitsrisiken bewahrt werden. Zum Thema Arbeitsschutz und Unfallverhütung gehören alle Bereiche der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes, wie Lärmschutz, Handhabung von Lasten, Gestaltung des Arbeitsplatzes, Vorschriften zum Umgang mit Bio- und Gefahrstoffen… Weiterlesen…

Firmenbeteiligung kaufen: So übernehmen Sie die Anteile eines Unternehmens

Viele Menschen kennen lediglich Aktien, mit denen sie ihr Geld investieren können. Diese gibt es von Bestandsunternehmen. Allerdings gibt es auch viele kleinere Firmen, die wirtschaftlich gesund sind und nicht an der Börse vertreten sind. So auch können Sie mittels Firmenbeteiligung sich eine gute Kapitalanlage schaffen. Was sind Firmenbeteiligungen? Einfach ausgedrückt sind Firmen- oder auch… Weiterlesen…

Vorweggenommene Betriebsausgaben: Was können GmbH und GbR geltend machen?

Viele Gründer eines Betriebes oder eines Unternehmens haben vor der Anmeldung des Gewerbes bereits Kosten. Diese können unterschiedlich sein wie beispielsweise Anmeldung des Internetanschlusses, das Telefon, Reisekosten, Parkgebühren, Eintrittsgelder bei Messebesuchen oder auch Kosten für Bürobedarf. So können Sie vorweggenommene Betriebsausgaben geltend machen Um diese vorweggenommenen Betriebsausgaben geltend zu machen, müssen Sie die Quittungen vorweisen… Weiterlesen…

Homeoffice-Vereinbarung: Was muss im Arbeitsvertrag stehen und was kann man mündlich vereinbaren?

Seit der Corona-Pandemie ist das Home-Office so beliebt und bekannt geworden wie noch nie. Der Arbeitsort muss daher nicht immer beim Arbeitgeber vor Ort sein. Viele der Arbeitnehmer haben den Wunsch geäußert, auch nach der Pandemie weiterhin von aus zu Hause arbeiten zu wollen. Aufgrund der modernen Technik wie Tabelts, Laptops, Internettelefonie und Smartphones kann… Weiterlesen…