≡ Menu

Herzlich Willkommen! Wir freuen uns, Sie auf unserem Portal betriebsausgabe.de begrüßen zu dürfen. Hier erwarten Sie folgende Inhalte:

Das Finanzgericht Rheinland-Pfalz beschäftigte sich mit einem Fall, bei dem ein Selbstständiger 2 häusliche Arbeitszimmer steuerlich als Betriebsausgabe geltend machen wollte. Das Finanzgericht entschied, dass er nur 1 häusliches Arbeitszimmer geltend machen darf, auch wenn er aus beruflichen Gründen mehrere Wohnungen hat. Neustadt an der Weinstraße, 04. September 2015 – Ein Ehepaar klagte vor dem… Read more

Die Annahme, dass ein Partyservice Lebensmittel liefert und damit der ermäßigten Umsatzsteuer unterliegt, hat der BFH widerlegt. Im seinem Urteil vom 18.12.2008 Az V R 55/06 kommt der BFH in Verbindung mit dem EuGH zu der Auffassung, dass ein Partyservice eine sonstige Leistung erbringt. Diese sonstige Leistung ist mit dem Regelsteuersatz zu besteuern. Als Begründung gibt… Read more

Seit dem 01.01.2007 kann das häusliche Arbeitszimmer nicht mehr steuerlich berücksichtigt werden, wenn es nicht den Mittelpunkt der beruflichen Tätigkeit ausmacht. Dies gilt auch dann, wenn kein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung steht. Bis zu diesem Stichtag konnten beispielsweise Lehrer und Außendienstler, denen eben oft kein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung stand, zumindest 1.250 Euro jährlich als… Read more

Kleinunternehmer, die einen Gesamtumsatz von weniger als 17.500 Euro im Jahr haben, müssen auf ihre Rechnungen keine Umsatzsteuer ausweisen. Die Abfuhr der Umsatzsteuer fällt für diese Unternehmergruppe quasi weg. Jetzt hat das Finanzgericht Köln in einem Urteil entschieden, wie der Gesamtumsatz berechnet wird. Köln, 22. Juli 2016 – Die Richter des Landgericht Köln hatten einen… Read more

Mit Beschluss vom 08.05.2009 legt das Finanzgericht Münster die Neuregelung aus dem Jahr 2007 für Werbungskosten für häusliches Arbeitszimmer dem Bundesverfassungsgericht zur Überprüfung vor. Das Finanzgericht sieht einen Verstoß gegen den Gleichheitsgrundsatz, der in der Verfassung verankert ist, und hält die Regelung deshalb für teilweise für nicht verfassungskonform. Lehrer hatte geklagt Weil das Finanzamt Werbungskosten… Read more

Das Europäische Mahnverfahren kann ab dem 12.12.2008 und das europäische Verfahren für geringfügige Forderungen ab dem 1.01.2009 europaweit genutzt werden. Unternehmen im Import bzw. Export können damit leichter bei Zahlungsverzug eines Schuldners agieren. 1. Das Europäische Mahnverfahren Werden bspw. Waren europaweit verkauft, kann der Unternehmer nun bei Zahlungsverzug schneller und kostengünstiger den Käufer mahnen. Sind… Read more

Häufig beschäftigen Selbstständige ihren Ehegatten im eigenen Betrieb. Dies ist völlig legitim und kann unter bestimmten Voraussetzungen einen Abzug der Lohnkosten als Betriebsausgabe rechtfertigen. Dies gilt jedoch nicht, wenn ein überhöhter Lohn bezahlt wurde. Hannover, 20. April 2014 – In einem jüngst verhandelten Fall ließ das Niedersächsische Finanzgericht den Betriebsausgabenabzug für die Lohnzahlungen an einen… Read more

So funktioniert die Leasing Abschreibung im Unternehmen

In vielen Betrieben gibt es mehrere Firmenfahrzeuge, beispielsweise in Handwerksbetrieben mit mehreren Trupps. Das ist soweit noch keine Besonderheit. Steuerlich wird es allerdings interessant, wenn der Firmeninhaber nicht nur eines dieser Firmenfahrzeuge privat nutzt, sondern gleich mehrere oder gar alle. Entscheidung des Bundesfinanzhofs Ein Unternehmer hatte in seinem Betrieb mehrere Fahrzeuge, die zum Betriebsvermögen zählten… Read more

Die Versteuerung des Privatanteils bei einem Lkw kann viele Unternehmer treffen. Nach der allgemeinen Meinung vieler Unternehmer schließt die Einstufung als Lkw bei der Kraftfahrzeugsteuer die Privatnutzung aus.  Das ist ein steuerlich festsitzendes Märchen, denn diese Einstufung bei der Kfz-Steuer spielt bei der umsatzsteuerlichen Beurteilung keine Rolle. Vielmehr ist die Bauart und Einrichtung des Lkw… Read more

Ein Raucherentwöhnungsseminar, das als Maßnahme des Gesundheitsschutzes vorbeugend durchgeführt wird, kann eine steuerbefreite Heilbehandlung sein. Voraussetzung ist aber, dass eine medizinische Indikation vorliegt. So entschied der XI. Senat des Bundesfinanzhofs (BFH) am 26. 08.2014 (Az.: XI R 19/12)  München, 09.12.2014. Die Klägerin betrieb ein Unternehmen als GbR, in dem sie hauptsächlich Seminare zur Raucherentwöhnung durchführte… Read more

Elternzeit und nebenberuflich Selbständigkeit

Selbstständige waren bei der Berechnung des Elterngeldes teilweise benachteiligt. Das traf vor allem dann zu, wenn die Einnahmen in den 12 Monaten vor der Geburt des Kindes deutlich höher lagen, als im Vergleich zum letzten Veranlagungszeitraum. Die Gesetzeslage ist deutlich. Trotzdem urteilte das LSG Niedersachsen zugunsten einer Selbstständigen.  Celle, 14. Oktober 2015 – Für die… Read more

Die Büroarbeit hat sich in den vergangenen Jahren immer wieder gewandelt und so ist es auch kein Wunder, dass sich das Büro der Gegenwart deutlich von dem aus der Vergangenheit unterscheiden. Das kalte Großraumbüro ist ebenso wenig zeitgemäß, wie viele kleine Einzelzellen. Das moderne Büro der Zukunft sieht viele Dinge gänzlich anders, als wir es… Read more

Arbeitgeber die trotz Auftragsmangels ihre Beschäftigten nicht entlassen wollen, können die Kurzarbeiterregelung nutzen. Durch das Kurzarbeitergeld können Beschäftigungsverhältnisse erhalten werden. Der Bundestag mit einem Änderungsantrag das Kurzarbeitergeld Plus beschlossen. Damit treten rückwirkend zum 01. Juli 2009 einige Erleichterungen für Arbeitgeber in Kraft. Für Kurzarbeit ab dem 1. Januar 2009 kann der sich der Arbeitgeber auf… Read more

Auch ein schon seit Jahren bestehendes Unternehmen kann als Liebhaberei eingestuft werden, wenn es über längere Zeit hinweg Verluste einfährt und keine Gewinnerzielungsabsicht erkennbar ist. Neustadt a. d. Weinstraße, 24. August 2014 – Erwirtschaftet ein Betrieb über Jahre hinweg nur Verluste, so kommt das Finanzamt schnell zu dem Urteil, dass es sich um eine reine… Read more

Dies sieht zumindest der Bund der Steuerzahler (BdSt) so. Denn derzeit werde die Künstlersozialabgabe oftmals zu Unrecht ausgezahlt. Viele Unternehmen wissen noch nicht einmal, dass sie verpflichtet sind, eine solche Abgabe zu zahlen. Die Künstlersozialabgabe beträgt 4,4 Prozent von gezahlten Honoraren an Künstler und Publizisten.  Jedes Unternehmen, das einen Künstler oder Publizisten mit Arbeit versorgt… Read more

Mit dem Urteil Az.: XI R 62/07 (PDF, 16 KB) vom 17. Dezember 2008 hat der BFH entschieden, dass in einer Rechnung auch dann zwingend der Zeitpunkt der Lieferung anzugeben ist, © Thorben Wengert / pixelio.de wenn er mit dem Ausstellungsdatum der Rechnung identisch ist. Weitere Bestandteile einer ordnungsgemäßen Rechnung. Quelle: Wortlaut des Urteils: XI… Read more

Unternehmer, die einen Lkw in ihrem Unternehmen nutzen, hatten bisher keinerlei Probleme mit dem Finanzamt. Denn das unterstellte nur dem Selbstständigen eine Privatnutzung, welcher einen Pkw im Betriebsvermögen hatte.  Man ging einfach nicht von einer privaten Nutzung eines Lastkraftwagens aus – wer fährt schon mit dem Lkw in den Urlaub oder zum Einkaufen? Das Finanzgericht… Read more

  Ist ein Steuerbescheid erst einmal bestandskräftig geworden, sind Korrekturen meist kaum mehr möglich. Ein mögliches Schlupfloch stellt jedoch § 129 AO dar, der eine Korrektur des Steuerbescheids zulässt, soweit eine offenbare Unrichtigkeit vorliegt. München, 19. April 2014 – § 129 der Abgabenordnung sieht vor, dass Finanzbehörden ausdrücklich zu jeder Zeit dazu ermächtigt sind, offenbare… Read more

Eine Frau hatte in ihrer Klage bewirken wollen, dass ihre Kosten für eine Fettabsaugung in Höhe von 12.000 EUR als außergewöhnliche Belastungen Berücksichtigung fänden. Das Finanzgericht lehnte den Antrag der Klägerin ab. Auch wenn es nicht direkt zum Thema der Betriebsausgaben passt, möchte ich Ihnen diesen speziellen Fall nicht vorenthalten. Und zwar: Wer schön sein… Read more

Unter bestimmten Voraussetzungen ist es mögliche, eine Auslandsgruppenreise als Betriebsausgaben oder als Werbungskosten beim Finanzamt geltend zu machen. Welche Voraussetzungen müssen vorliegen, damit Gruppenreisekosten als Betriebsausgabe geltend gemacht werden können?  Die Reise muss auf jeden Fall beruflich veranlasst sein, dazu gibt es ein BFH-Urteil vom 19.01.2012 (Az.: VI R 3/11). Zur Beurteilung des beruflichen Anlasses… Read more

Bisher kannten Finanzämter beim Thema Geburtstagsfeier kein Pardon. Ob der Unternehmer die Kosten für den eigenen Geburtstag oder für den eines Arbeitnehmers als Betriebsausgabe absetzen wollte: Die Finanzämter versagten konsequent einen Betriebsausgabenabzug. Doch seit einiger Zeit ist eine Trendwende in der Rechtsprechung erkennbar.Egal ob für Angestellte, Geschäftsführer oder für den Eigentümer selbst: Wenn die Kosten… Read more

Besucht eine Frau ihren Ehemann an dessen Arbeitsort, weil dieser aus beruflichen Gründen keine Familienheimfahrten unternehmen kann, können die dafür anfallenden Kosten als Werbungskosten abziehbar sein. Dies entschied das Finanzgericht Münster in einem aktuellen Fall. Münster, 20. Juni 2014 – Umgekehrte Familienheimfahrten, bei denen der Ehegatte den Arbeitnehmer an seinem Arbeitsplatz besucht, können in Hinblick… Read more

Stellen Seitenbetreiber Kritik an einem Unternehmen mit entsprechenden Links ins Internet, kann der betroffene Unternehmer den gesetzten Link nicht verhindern. Quelle: Fundort: OLG Celle Az 13 U 4/07 Weitere Seiten zu dem Thema Internet, Hompage und Links Verlinkung von Homepage ohne Zustimmung erlaubt… Read more

Die Richter des Finanzgerichts Schleswig-Holstein urteilten zugunsten einer Nachhilfelehrerin, die klagte, weil ihr Finanzamt den Umsatzsteuerausweis verlangte. Die Betroffene konnte jedoch darlegen, warum sie nicht zum Ausweis der Umsatzsteuer verpflichtet sei.  Kiel, 06. Mai 2016 – Wie gestern das Gründerlexikon berichtete, urteilten die Richter des FG Schleswig-Holstein, dass unter bestimmten Voraussetzungen der Nachhilfeunterricht von der… Read more

Arbeitgeber dürfen bei einer Betriebsveranstaltung den Teilnehmerkreis nicht auf bestimmte Arbeitnehmergruppen begrenzen. Findet durch den Arbeitgeber eine Begrenzung der Teilnehmer statt, bspw. es sind nur die Führungskräfte eingeladen, liegt keine Betriebsveranstaltung vor. Als steuerliche Konsequenz darf der den Führungskräften zugeflossene geldwerte Vorteil nicht pauschal mit 25% versteuert werden. Der geldwerte Vorteil wird in diesem Fall… Read more

Kein erheblicher Unterschied zwischen E-Mail und Computerfax.  Einer wirksamen Klageerhebung gegen einen Einkommenssteuerbescheid per E-Mail steht auch dann nichts entgegen, wenn der E-Mail keine qualifizierte digitale Signatur beigefügt war. Dies entschied das Finanzgericht Düsseldorf. Quelle: Finanzgericht Düsseldorf; Urteil vom 09.07.2009 [Aktenzeichen: 16 K 572/09 E] gefunden bei: http://www.kostenlose-urteile.de/newsview8362.htm… Read more

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit seinem Urteil vom 10. April 2008 unter dem AZ VI R 38/06 über die Ordnungsmäßigkeit eines Fahrtenbuches entschieden. Danach führen kleine Mängel am Fahrtenbuch nicht zur kompletten Verwerfung des Fahrtenbuches.  Im verhandelten Fall ging es um eine Fahrt mit einem Dienstwagen zur Tankstelle. Obwohl eine Tankrechnung vorlag, wurde diese Fahrt… Read more

Mit seinem jüngsten Urteil stellt der BFH klar, dass es sich bei Bußgeldern für Strafzettel, die der Arbeitgeber für Arbeitnehmer übernimmt, nicht um steuerfreie Extras handelt. Damit wandten sich die Richter gegen ihren Richterspruch vom Jahre 2004. München, 26. Februar 2014 – Vor wenigen Tagen wurden Details über ein neues Urteil des BFH bekannt, in… Read more

Ein Paintball-Verein hat keinen Anspruch auf die Anerkennung der Gemeinnützigkeit und damit auf die Förderung durch die Freistellung von der Körperschaftssteuer. Die Richter am Finanzgericht Rheinland-Pfalz entschieden in einem aktuellen Urteil, dass der Paintball-Sport nicht mit der Werteordnung der Gesellschaft vereinbar sei. Neustadt a. d. Weinstraße, 6. Mai 2014 – Nicht jeder Sportverein agiert automatisch… Read more

Das Bundesarbeitsgericht hat am 25.02.2010 ein bahnbrechendes Urteil in Bezug auf die Diskriminierung bei Aufhebungsverträgen gefällt, das für Aufsehen sorgt. In jenem Fall ging es um einen Arbeitgeber, bei dem betriebsbedingte Beendigungskündigungen tarifvertraglich ausgeschlossen waren. Deshalb bot der Arbeitgeber allen Mitarbeitern des Jahrgangs 1952 und jünger an, einen Aufhebungsvertrag zu unterzeichnen. In diesem wäre geregelt worden… Read more

Leasing Gebühren absetzen: Diese Voraussetzungen müssen Sie erfüllen

Überlässt ein Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer ein Kraftfahrzeug, das dieser nicht nur für Privatfahrten, sondern auch im Rahmen seines Gewerbebetriebs nutzt, steht ihm für Fahrtkosten kein Betriebsausgabenabzug zu. Das hat der 11. Senat des Finanzgerichts Münster mit Urteil vom 26. September 2014 (Az. 11 K 246/13 E) entschieden.  Münster, 17.11.2014 – Der Kläger erzielte als Unternehmensberater… Read more

Wie das Finanzgericht Rheinland-Pfalz in einer Pressemitteilung vom 12. Juni 2014 mitteilt, ist die Anerkennung von Erpressungsgeldern als außergewöhnliche Belastung nicht ohne Vorliegen bestimmter Voraussetzungen möglich.  Neustadt an der Weinstraße, 14. Juni 2014 – So abstrus es auf den ersten Blick klingen mag: Es kann durchaus Fälle geben, in denen Erpressungsgelder als außergewöhnliche Belastung im… Read more

Für Betriebsveranstaltungen gilt eine Freigrenze von 110 Euro pro Arbeitnehmer. Wird diese Grenze auch nur um einen Cent überschritten, müssen die Arbeitnehmer den kompletten Wert versteuern. Doch wie berechnen Sie die Kosten überhaupt richtig, damit Sie die Versteuerung nicht riskieren? Berechnung der Kosten für eine Betriebsveranstaltung Um zu erfahren, ob Sie unter dem Freibetrag bleiben… Read more

Was wird durch die betriebliche Rechtsschutzversicherung versichert?

Mit seinem Urteil vom 19.06.2008 Az. K 4272/06 G bestätigte das Finanzgericht Münster die Auffassung des Finanzamtes. In der Begründung heißt es, dass es keine absolute Bagatellgrenze für unschädliche Einkünfte in Höhe des Gewerbesteuerfreibetrages für eine GbR gäbe. Eine Webdesign GbR erzielt Einkünfte aus freiberuflicher Tätigkeit, wie bspw. Programmierarbeiten und Konzeption und aus gewerblicher Tätigkeit… Read more

Nicht wenige Unternehmer unterhalten zu Hause ein häusliches Arbeitszimmer. Es versteht sich von selbst, dass Unternehmer auch für betriebliche Zwecke bzw. in Verbindung damit, andere Räume, wie Bad, Flur und Küche benötigen. Doch ein Betriebsausgabenabzug kann nicht gewährt werden, wenn die anderen Räume zum großen Teil auch privat genutzt werden.  München, 17. Juni 2016 –… Read more

Auch selbstständige Steuerberater und Wirtschaftsprüfer können ihr häusliches Arbeitszimmer nicht von der Steuer absetzen. Zu diesem Schluss gelangte das Finanzgericht Düsseldorf in seinem Urteil vom 05.09.2012 (Aktenzeichen 15 K 682/12), welches am 05.11.2012 in einer Pressemitteilung veröffentlicht wurde. Das Gericht hatte über einen Gesellschafter zu entscheiden, der als Steuerberater und Wirtschaftsprüfer in einer Partnergesellschaft arbeitet… Read more

Vorsteuer Zahlt ein Unternehmer an einen Kantinenbetrieb pauschale Zuwendungen zur Abgeltung vergünstigter Essenspreise für die Mitarbeiter, so ist ihm der Vorsteuerabzug regelmäßig zu verwehren.  München, 15. Mai 2014 – Der Bundesfinanzhof veröffentlichte vor wenigen Tagen ein Urteil, indem es um den Vorsteuerabzug aus Leistungen für die Kantinenbewirtschaftung ging. Entgegen der vorangegangenen Entscheidung des Finanzgerichts entschieden… Read more

Gebrauchtwagen als Firmenwagen - was ist zu beachten?

Wird ein Firmenwagen zum Betriebsvermögen gezählt, dann gilt er gemeinhin auch als privat genutzt. Einzige Möglichkeit, die private Nutzung glaubhaft zu widerlegen, stellte bisher das Fahrtenbuch dar. Doch diese Annahmen werden jetzt durch höchstrichterliche Rechtsprechung immer häufiger widerlegt. Jüngst erst erging es einem jungen Ehepaar so. Der Fall im Überblick Der Ehemann führte im Nebenerwerb… Read more

Steuerpflichtige mit Gewinneinkünften müssen alle ihre Betriebsereignisse mit einem Betriebsvermögensvergleich ermitteln. München, 25.06.2014 – Unter bestimmten Voraussetzungen hat man das Wahlrecht, Gewinne oder Verluste durch eine Einnahme-Überschussrechnung zu ermitteln. Laut BFH Urteil I R 24/13 vom 25.06.2014 haben atypisch still Beteiligten an einer ausländischen GmbH dieses Wahlrecht nicht. § 4 Abs. 3 EStG – regelt… Read more

Ende letzten Jahres gab der Bundesfinanzhof ein Urteil bekannt, in dem es um folgende Frage ging: Kann ein Arbeitnehmer, der ein Dienstfahrzeug auch für seine selbstständige Tätigkeit nutzt, Betriebsausgaben ansetzen, obwohl der Arbeitgeber sämtliche Kosten trägt und die Privatnutzung nach der 1%-Regelung versteuert wird? München, 20. Januar 2016 – Ein Unternehmensberater war sowohl als Arbeitnehmer… Read more

Das Arbeitsgericht in Köln weist Klage ab: Arbeitnehmer haben keinen grundlegenden Anspruch auf ein Weihnachtsgeschenk, selbst wenn andere Kollegen ein Geschenk erhalten haben.  Das Arbeitsgericht in Köln hat eine Entscheidung zu Weihnachtsgeschenken eines Betriebes getroffen. Ein Arbeitnehmer eines großen Unternehmens mit rund 100 Mitarbeitern klagte, dass er aufgrund seines krankheitsbedingten Fehlens an der Weihnachtsfeier nicht… Read more

Um welches Geschäftsessen handelt es sich?

Bei einer Feier zu ihrem fünfjährigen Bestehen feierten ein Anwalt und ein Steuerberater zusammen ihren bis dato erfolgreichen Betriebszusammenschluss.  Berlin-Brandenburg, 11. November 2014 – Zum Streitfall kam es, als eine Kanzlei, bestehend die Betriebsausgaben für das Jubiläum ihres fünfjährigen Bestehens beim zuständigen Finanzamt geltend machen wollten. Der Antrag auf die Übernahme der Betriebsausgaben würde vom… Read more

Selbstständige und Unternehmer die kein eigenes Büro oder kein separates Zimmer im Haus nutzen, haben häufig eine “Arbeitsecke” im Wohnzimmer. Doch die Kosten dafür dürfen in keinster Weise als Betriebsausgabe angesetzt werden, auch nicht teilweise – so das Urteil des BFH. München, 03. Februar 2016 – Bis jetzt war es ohnehin eiserne Regel, dass die… Read more

Neben festangestellten Mitarbeitern werden in der Regel auch Aushilfskräfte im Unternehmen beschäftigt. Bei einer Betriebsfeier stellt sich immer die Frage, ob die Aushilfskräfte zwingend mit zur Betriebsveranstaltung eingeladen werden müssen. Mit dieser Problematik musste sich auch ein Unternehmer befassen, der mit seinem Stammpersonal eine Woche nach Italien fuhr. Die Aushilfskräfte waren zu dieser Reise nicht eingeladen… Read more

Sind It-Freelancer nun Freiberufler oder gehören sie zu den Gewerbetreibenden? Diese Frage treibt Finanzämter wie die Dienstleister im IT-Bereich selbst um. Einige Urteile aus dem Jahr 2010 stützen die Auffassung, dass Selbstständige im IT-Bereich zu den Freiberuflern zählen. Dieser Status hat gegenüber der gewerblichen Selbständigkeit gleich mehrere Vorteile. Freiberuflich oder gewerblich – Die Abgrenzung Wer… Read more

Im Bereich des Investitionsabzugsbetrags wurde jetzt vom Finanzgericht München eine bahnbrechende Entscheidung getroffen. Der Investitionsabzugsbetrag hat vor einigen Jahren die Ansparabschreibung ersetzt.  Das Bundesministerium der Finanzen gab in einem Schreiben bekannt, dass die bisher geltende Rechtsprechung zur Ansparabschreibung auch für den Investitionsabzugs gelten solle. Die Entscheidung des Finanzgerichts München hat nun aber immerhin eine dieser… Read more

Die Handwerkerleistungen oder auch haushaltsnahe Dienstleistungen können bereits seit geraumer Zeit steuerlich geltend gemacht werden. Aber wie die Handwerkerleistungen in der Steuer berücksichtigt werden ist nun fraglich, da es zu Unklarheiten durch mangelhaftes Gesetz gekommen ist. 2008 waren es noch 600 Euro, die maximal von der Steuerschuld abgezogen werden konnten, 2009 dann bereits 1.200 Euro… Read more

Entfernungspauschale als Betriebsausgabe

Unternehmen, die die Anschaffung eines neuen Firmenwagens in den Jahren 2010 bis 2012 planen, können vom Investitionsabzugsbetrag Gebrauch machen. Dieser besagt, dass bis zu 40 Prozent der voraussichtlichen Anschaffungskosten bereits 2009 abgezogen werden können. Allerdings gilt es hierfür, auch einige Hürden zu überwinden. Zunächst einmal darf der Investitionsabzugsbetrag nur dann genutzt werden, wenn ein Einnahme-Überschuss-Rechner… Read more

Urteil des Verwaltungsgerichts egt Was ist nicht schon alles geschrieben und vorgebracht worden, wenn es um die IHK-Pflichtmitgliedschaft von Gewerbetreibenden geht. Genutzt hat es immerhin insoweit, als die IHK ihr Gebührensystem der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit ihrer zwangsverpflichteten Mitglieder angepasst haben. Das Verwaltungsgericht Kassel hat mit Urteil vom 20.04.2012 (Az.3 K 1741/10.KS) erneut entschieden, dass die gesetzliche… Read more

Wer als Selbstständiger über einen festen Arbeitsplatz verfügt, beispielsweise in einer Praxis, kann in der Regel nicht noch ein häusliches Arbeitszimmer bei den Betriebsausgaben geltend machen. Das Finanzgericht Sachsen-Anhalt hat jedoch in einem neuerem Urteil festgelegt, unter welchen Umständen dies doch möglich ist.  Dessau-Roßlau, 12. August 2016 – Bis zu einem Höchstbetrag von 1.250 Euro… Read more