≡ Menu
Magazin »

Wie Sie als Selbstständiger doch noch einen Kredit bekommen

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 28. Februar 2017

Die vielen Freiheiten, die Unternehmer und Selbstständige genießen dürfen, hören spätestens bei privaten Finanzierungen auf. Während angestellte Arbeitnehmer mit regelmäßigem Einkommen schon nach wenigen Klicks einen Online Kredit erhalten, um sich kleine Wünsche erfüllen zu können, ist man als Nicht-Angestellter vielen Hürden ausgesetzt. Doch die sind nicht unüberwindbar!

Bevor eine Bank einen Ratenkredit vergibt, will sie sicher sein, dass der Kreditnehmer dauerhaft fähig ist, seine Schulden vertragsgemäß zu tilgen. Da das Kreditausfallrisiko bei Existenzgründern, Freiberuflern und Entrepreneuren besonders hoch ist, machen sich einige Banken gar nicht erst die Mühe, diese Gruppen zu bedienen. Vor allem Online Kredite werden von den meisten Anbietern sofort abgelehnt, sobald der Antragsteller nicht in einem festen Arbeitsverhältnis, sondern selbstständig tätig ist.

Doch auch als Selbstständiger können Sie einen privaten Kredit aufnehmen. Sie müssen nur geschickt und gut vorbereitet vorgehen. Eines vorab: Wenn Sie sich gerade erst selbstständig gemacht haben und Ihr Betrieb noch keinen Gewinn erwirtschaftet, sollten Sie die Finger von gewöhnlichen Kreditanträgen lassen. Lassen Sie sich in diesem Fall von der staatlichen Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) beraten oder informieren Sie sich über Förderprogramme für Existenzgründer .

 

Nur Unternehmer, die ein regelmäßiges versteuertes Einkommen nachweisen können, haben überhaupt eine Chance auf einen privaten Kredit.

 

Viele Online Kredite sind für angestellte Arbeitnehmer gedacht

Wie so oft bei wichtigen Entscheidungen, beginnt der erste Schritt auch bei der Suche nach einer Finanzierung mit einer Internet-Recherche. Bevor Sie aber einen Kredit online beantragen, sollten Sie sich darüber vergewissern, dass der Anbieter Selbstständigen überhaupt die Chance auf eine Zusage gewährt. Die Möglichkeit, auch als Selbstständiger einen Kredit zu bekommen, sollte explizit in den FAQ oder in der Werbebotschaft des Anbieters erwähnt werden. Auch wenn das keine Garantie für eine Genehmigung ist, so scheitern Sie zumindest nicht an den engen Risiko-Filtern des Kreditgebers, die eine Sofortzusage überhaupt ermöglichen.

Kleiner Tipp: Eine solche Bank können Sie mit dem Kreditrechner von smava finden. Dort werden immerhin genaue Bedingungen genannt, die erfüllt werden müssen, um an einen Kredit für Selbstständige und Freiberufler zu kommen.

Zu den Voraussetzungen zählen grundsätzlich Nachweise über:

  • einen Wohnsitz in Deutschland,
  • ein Bankkonto in Deutschland,
  • die Volljährigkeit,
  • regelmäßiges Einkommen,
  • sowie eine gute Bonität.

Hinzu kommen einige Besonderheiten für Selbstständige und Gewerbetreibende. Dazu heißt es bei smava:

 

“Die Ausgangslage bei Selbstständigen bzw. Unternehmern unterscheidet sich grundlegend von der einer Privatperson. smava hat sich mit den angeschlossenen Partnerbanken auf die besonderen Bedürfnisse eingestellt und bietet ausgesprochen günstige Gewerbekredite – zum Teil mit Exklusivzinsen, die es ausschließlich bei smava gibt.”

 

Ein regelmäßiges Einkommen haben zwar viele Selbstständige (wovon sollten sie sonst leben?) – jedoch muss die Bank diese Voraussetzung auch für die Zukunft als gegeben annehmen können. Und genau hieran scheitern die meisten selbstständigen Antragsteller: Sie müssen ein gesundes und vertrauenswürdiges Unternehmen vorweisen.

Bereiten Sie sich also gut vor, unabhängig davon, ob Sie online oder offline bei Ihrer Hausbank um eine Finanzierung bitten.

Eine Frage der Vorbereitung: Unterlagen, die Selbstständige brauchen

Wenn Ihr Antrag als Selbstständiger nicht sofort abgelehnt wird, ist das noch kein Grund zur Freude. Es folgt eine genaue Überprüfung, gegebenenfalls mit der Forderung nach weiteren Unterlagen. Daher sind Sie gut beraten, folgende Aufgaben zu erledigen, bevor Sie einen Kredit beantragen:

  • Setzen Sie sich mit Ihrem Steuerberater zusammen
  • Lassen Sie sich eine betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA) erstellen
  • Jahresabschlüsse und Gewinnermittlungen ausdrucken
  • Einkommensteuerbescheide der letzten 2-3 Jahre kopieren

Die BWA sollte aktuell sein (jünger als drei Monate). Außerdem: Unterlagen, die weitere Sicherheiten nachweisen können, verschaffen Ihnen einen Vorteil. Hierzu zählen Nachweise über

  • Lebensversicherungen und Bausparverträge
  • Spareinlagen
  • Immobilien
  • weitere Vermögenswerte (Gold, Aktien etc.).

Ohne Schufa geht es nicht – Selbstauskunft einholen und Bonität prüfen

Wenn Sie all die Unterlagen zu Ihren privaten und betrieblichen Wirtschaftsverhältnisse zusammengestellt haben, fehlt nur noch ein entscheidender Schritt: Prüfen Sie, was die Bank von der Schufa über Sie erfahren wird.

Die einmal jährlich kostenlose Selbstauskunft der Schufa können Sie hier herunterladen und beantragen. Kaum eine Bank wird Ihren Antrag ohne Schufa-Prüfung bearbeiten. Schauen Sie also, ob alle Daten über Ihre Person richtig sind. Gehen Sie alle Einträge genau durch. Eventuell sind noch Einträge, die zu Unrecht gespeichert wurden, beispielsweise offene Forderungen, die Sie längst geklärt hatten. Diese können Sie je nach Anspruch und Vorgeschichte möglicherweise zeitnah löschen lassen.

Schätzen Sie Ihre Erfolgsaussichten selbst ein

Wenn Sie all diese Aufgaben erledigt haben, sollten Sie selbst in der Lage sein, Ihre Kreditwürdigkeit einzuschätzen. Reichen Sie Ihren Kreditantrag erst ein, wenn Sie ein gutes Gefühl haben. Dann haben Sie auch gute Chancen, nicht abgelehnt zu werden.

Wie Sie sehen, kann der Weg zu einem Kredit für Selbstständige und Freiberufler ein langer werden, der einige Vorbereitungen erfordert. Doch unmöglich ist die Zusage keineswegs. Und wenn es online doch nicht klappen sollte, vereinbaren Sie einen Termin bei Ihrer Hausbank. Im persönlichen Gespräch können Sie Ihre Bank möglicherweise eher davon überzeugen, Ihnen zu vertrauen. Lassen Sie sich aber nicht sofort auf das erstbeste Angebot ein. Die Kreditzinsen für Selbstständige sind oft dermaßen hoch, dass tatsächlich noch etwas Spielraum zum Verhandeln übrig bleibt.

{ 0 Kommentare… add one }

Einen Kommentar verfassen