≡ Menu
Magazin »

Wie viel verdient der Staat an einem Liter Diesel?

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 7. Februar 2017

Darfs ein bisschen mehr sein? Fragt das die nette Verkäuferin beim Fleischer um die Ecke, ist man versucht ja zu sagen. Schlagen allerdings die Ölmultis täglich ein bis zwei Cent auf den Diesel-Preis auf, schreit jeder Autofahrer, NEIN danke.

Doch hört jemand zu, natürlich nicht, solange der Autofahrer geschröpft werden kann, wird er es auch.

Wie viel verdient der Staat am Diesel?

Am 30. April 2008 kostet der Diesel sage und schreibe 1,419 EUR pro Liter das entspricht einer Tankrechnung von 70,95 EUR für 50 Liter Diesel! Der Mineralölsteueranteil incl. Ökosteuer beträgt davon 0,4704 Cent pro Liter, das wären damit 23,52 EUR. Die enthaltene Mehrwertsteuer beträgt 11,33 EUR. Damit hat der Staat an der einen Tankfüllung 34,86 EUR verdient das sind 49,13% der Gesamtrechnung.

So viel verdient der Staat am Diesel oder Kraftstoff

Was wäre wenn der Dollar nicht so billig wie derzeit wäre?

Bei einem Kurs von 1,56 $ pro 1 Euro kostet ein Dollar gerade mal 0,64 EUR. Würde der Dollarkurs auf z. B. auf 1,20 $ je EUR ansteigen, müsste für einen Dollar 0,83 EUR bezahlt werden. Das würde einen Anstieg von knapp 30% bedeuten. Auf das o.g. Beispiel bezogen würde der Diesel dann um knapp 30% teurer werden, also 70,95 + 30% = 92,24 EUR. An der Tankstelle würde dann ein Dieselpreis von 1,85 EUR pro Liter aufleuchten.

Sie haben weitere Fragen zu anderen steuerlichen Themengebieten?

Bitte klären Sie Ihre persönliche und individuelle steuerliche Situation mit einem zugelassenen Steuerberater ihrer Wahl. Sofern sie keinen Steuerberater an ihrer Seite haben, können wir Ihnen den Service von steuerberaten.de empfehlen. Hier bekommen Sie rechtssicheren Rat von einem Onlinesteuerberater zu besonders günstigen Konditionen, so dass Sie den Vorteil einer echten steuerlichen Beratung kombiniert mit seriösen und günstigen Preisen genießen können.

Quelle: Eigene Berechnungen, Chart erstellt von Torsten Montag



Ähnliche Beiträge:

{ 0 Kommentare… add one }

Einen Kommentar verfassen