≡ Menu

Schnell viel Geld sparen: Wie ist dies in Krisenzeiten möglich?

Fast jedes Unternehmen gerät irgendwann in seiner kurzen oder langen Geschichte einmal in finanzielle Schieflage. Für eine solche Krise kann es zahlreiche Gründe geben, die nicht automatisch bedeuten, dass eine Geschäftsidee schlecht oder ein Unternehmer zu unerfahren ist. Wichtig ist aber, in solchen Situationen richtig zu handeln und daraus für die Zukunft zu lernen. Antworten auf die Frage: „Wie kann man schnell viel Geld sparen?“  und hilfreiche Tipps zum Thema liefert der nachfolgende Ratgeber.

Das wichtigste zum Thema „Schnell viel Geld sparen“

Wie spare ich schnell viel Geld im Unternehmen ein?

Mit welchen Maßnahmen Sie so schnell wie möglich Geld sparen bzw. die Kosten reduzieren, erfahren Sie hier.

Worauf gilt es bei den Einsparungen zu achten?

Durch umfassende Einsparmaßnahmen besteht unter Umständen die Gefahr, dass ein Unternehmen nicht mehr handlungsfähig ist. Wurden zum Beispiel alle Maschinen verkauft oder zurückgegeben, kann das Fehlen dieser Arbeitsmittel einem Neuanfang im Wege stehen.

Was tun, wenn die Maßnahmen, um schnell viel Geld zu sparen, nicht ausreichen?

Ein Kredit kann dazu beitrage, dass die Firma wieder ausreichend Geld zur Verfügung hat, um die laufenden Kosten zu decken.

Schnell Kosten sparen: Aber wie ist dies möglich?

In Krisenzeiten fragen sich viele Unternehmer: „Wie kann ich schnell viel Geld sparen?“
In Krisenzeiten fragen sich viele Unternehmer: „Wie kann ich schnell viel Geld sparen?“

Bei vielen Unternehmen besteht die Möglichkeit, die Ausgaben an der einen oder anderen Stelle zu reduzieren. Um herauszufinden wo diese liegen, ist eine umfassende und schonungslose Kostenanalyse notwendig. Denn nur so wird das Potenzial für Optimierungen ersichtlich. Ein paar Beispiele für Betriebskosten, bei denen Unternehmen schnell viel Geld sparen können, zeigt die nachfolgende Auflistung:

  • Miete
  • Personal
  • Energie
  • Werbung
  • Lager
  • Versicherungen
  • Fahrzeuge
  • Arbeitsmittel

Die Verbreitung des Coronavirus und die damit einhergehenden wochenlangen Schließungen von Geschäften verursachen bei vielen Unternehmen für Existenznöte. Gerade während dieser branchenübergreifenden Krise sind Unternehmer darauf bedacht, an allen Ecken und Enden schnell viel Geld zu sparen. Zudem können viele Betriebe auf finanzielle Unterstützung von Bund und Ländern hoffen.

Geld schnell sparen: Was sind die Risiken?

Geld sparen: Wer schnell Kosten reduzieren will, sollte dabei auch langfristig denken.
Geld sparen: Wer schnell Kosten reduzieren will, sollte dabei auch langfristig denken.

Um eine Insolvenz abzuwenden, versuchen viele Unternehmer so viel zu sparen, wie in kurzer Zeit möglich ist. Allerdings gilt es dabei zu beachten, dass das Unternehmen als solches auch noch handlungsfähig bleibt und zum Beispiel neue sowie bestehende Aufträge bearbeitet werden können.

So lässt sich beispielsweise durch die Kündigung von Arbeitnehmern in der Probezeit schnell viel Geld sparen, nach der Krise fehlen dann aber die qualifizierten Mitarbeiter. Langfristig kann diese Maßnahme also einen großen Schaden verursachen. Vielleicht besteht stattdessen die Möglichkeit, dass sich die Angestellten zu einem Gehaltsverzicht oder einer Gehaltsumwandlung bereiterklären, um der Firma unter die Arme zu greifen.

Auch der Verkauf von Arbeitsmitteln kann sich negativ auf die aktuelle und zukünftige Produktivität auswirken. Aus diesem Grund kann es sinnvoll sein, teure Maschinen und Geräte nur als Sicherheit für neue Kredite zu nutzen, sodass eine weitere Verwendung noch möglich ist.

Es zeigt sich also, dass es nicht den einen richtigen Weg gibt, um finanzielle Krisen zu überstehen und schnell viel Geld zu sparen. Stattdessen müssen für jedes Unternehmen individuell die Kosten analysiert werden, um das mögliche Einsparpotenzial festzustellen.

Quellen und weiterführende Links