≡ Menu
Fragen »

Unterschied Kleingewerbe und Reisegewerbe…

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenUnterschied Kleingewerbe und Reisegewerbe…

Uhr
Von: Maggy1987
1 Antworten
Hallo zusammen,

ich bin noch nicht selbstständig, allerdings habe ich vor dies in Kürze zu vollbringen. Was ich noch nicht ganz verstanden habe, werde ich kurz erläutern.
Ich bin in Angstellte in Vollzeit und möchte nebenbei Haare- und Wimpern verlängern, allerdings nur verbunden mit Hausbesuchen.

Ich schätze den Verdienst für ein Jahr im voraus ca. 5000,- Euro netto.

Ich habe nicht vor, zu Hause ein Studio zu eröffnen. Nun habe ich in einigen anderen Foren gelesen, dass dies unter Reisegewerbe fällt.
Dort darf ich keine Werbung machen, sofern ich dies richtig verstanden habe.
Was muss ich jetzt machen, dass ich keine Fehler mache? Es gibt zahlreiche mobile Dienstleistungen, die eine Hompepage haben und Werbung auf ihrem Auto. Haben diese ein Kleingewerbe und eine Reisegewerbekarte oder wie ist das zusehen? Muss ich zur HWK und zur IHK?

Sorry, wenn ich mich eventuell nicht so konkret ausdrücke, ich kenne mich nur im Bauwesen aus.

Vielen Dank für eure Hilfe im voraus

Maggy 😉

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

dies ist zwar kein steuerliches Problem, wenn es denn überhaupt ein Problem ist, und somit nicht Teil dieses Forums.

Nichtsdestotrotz hier ein paar unverbindliche Hinweise:

Gewerbeordnung wrote:
§ 55 Reisegewerbekarte
(1) Ein Reisegewerbe betreibt, wer gewerbsmäßig ohne vorhergehende Bestellung außerhalb seiner gewerblichen Niederlassung (§ 4 Absatz 3) oder ohne eine solche zu haben
1.Waren feilbietet oder Bestellungen aufsucht (vertreibt) oder ankauft, Leistungen anbietet oder Bestellungen auf Leistungen aufsucht oder
2.unterhaltende Tätigkeiten als Schausteller oder nach Schaustellerart ausübt.
(2) Wer ein Reisegewerbe betreiben will, bedarf der Erlaubnis (Reisegewerbekarte).
(3) Die Reisegewerbekarte kann inhaltlich beschränkt, mit einer Befristung erteilt und mit Auflagen verbunden werden, soweit dies zum Schutze der Allgemeinheit oder der Verbraucher erforderlich ist; unter denselben Voraussetzungen ist auch die nachträgliche Aufnahme, Änderung und Ergänzung von Auflagen zulässig.

Mehr zum Thema “Reisegewerbe” in den nachfolgenden Paragraphen, unter http://www.gesetze-im-internet.de/gewo/

Zuständig für die Einhaltung der Gewerbeordnung und ggf. erforderliche Genehmigungen ist die zuständige Gemeinde-/Stadtverwaltung. Also, einfach auch dort mal nachfragen.

Das Reisegewerbetreibende keine Werbung machen dürfen habe ich noch nie gehört – über 30 Jahre Berufserfahrung! – und halte ich für ausgemachten Nonsens.