≡ Menu

Headset steuerlich absetzen

Von Lars E.

Letzte Aktualisierung am: 19. Februar 2024

Geschätzte Lesezeit: < 1 Minute

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (59 Bewertungen)
Headset steuerlich absetzen
Loading...

Ein Headset ist eine Kombination aus Mikrofon und Kopfhörer, die es dem Benutzer ermöglicht, gleichzeitig zu sprechen und dem Gesprächspartner zuzuhören. Die Anwendungsbereiche sind dabei äußerst vielfältig. Beispielsweise kann man mit einem Headset telefonieren und gleichzeitig am PC arbeiten, weshalb Headsets oft in Callcentern benutzt werden. Aber auch für die alltägliche Büroarbeit ist ein Headset ideal – beispielsweise kann man zusammen mit einer Spracherkennungssoftware lange Texte mühelos schreiben.

Ein Headset gehört zum Anlagevermögen eines Unternehmens. Sofern kein sofort abzugsfähiges, geringwertiges Wirtschaftsgut (GWG) vorliegt, kann man die Aufwendungen nur über die jährliche Abschreibung (AfA) als Betriebsausgabe absetzen.

Über den Autor

Autor
Lars E.

Lars schloss 2015 sein Studium in Betriebswirtschaftslehre ab. Anschließend absolvierte er ein Volontariat in einer kleinen Kölner Redaktion. Seit 2017 ist er fester Bestandteil des Redaktionsteams von betriebsausgabe.de. Hier kann er sein fachliches Wissen mit dem Anspruch, verständliche Texte rund ums Steuerrecht zu schreiben, miteinander kombinieren.