≡ Menu
Lexikon » Z »

Zugabeartikel

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 15. Februar 2017

Werbetreibende Firmen nutzen Zugabeartikel, um für die eigene Firma, ein Produkt oder eine Dienstleistung mittels kleinen Geschenken Aufmerksamkeit zu erregen. Sehr häufig werden als Zugabeartikel Kugelschreiber oder Feuerzeuge verschenkt. Darauf ist dann der Werbeslogan. das Firmenlogo sowie Telefonnummer, Internetadresse, E-Mail und andere Kontaktmöglichkeiten abgedruckt.
Zugabeartikel unterschieden sich sehr, insbesondere branchenorientiert gibt es große Unterschiede. So sind Zugabeartikel bei einer Apotheke etwa die Packung Taschentücher oder der Antistressball, während im Einzellhandel oder versandhandel bedruckte Süßigkeiten, LED Pointer, ipod oder mp3 Player sehr werbewirksam sind. Süßigkeiten sind als Zugabeartikel beim Zahnarzt wohl eher ungeeignet. Hier könnten Zahnbürsten, eine Packung Zahnseide oder ähnliche Zahnpflegeinstrumente beim Patienten positiv in Erinnerung bleiben.
Zugabeartikel werden auch häufig als Giveaway, Werbestreuartikel oder nur Streuartikel bezeichnet. Sofern der Unternehmer mit den Zugabeartikeln reklame für sein eigenes Unternehmen macht, sind die mit den Zugabeartikeln verbundenen Ausgaben abzugsfähige Betriebsausgaben.


{ 0 comments… add one }

Leave a Comment