≡ Menu
Magazin »

Werbegeschenke mit eigenem Logo: Wie sinnvoll sind kostenlose Werbeartikel?

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 8. August 2018

Sind Werbeartikel kostenlos sinnvoll?

Wer als Selbständiger oder Freiberufler erfolgreich am Markt bestehen will, muss mehr leisten als nur gute Arbeit. Diese ist sozusagen die Grundlage des Erfolges, viel entscheidender aber ist die Außendarstellung, die Bewerbung der eigenen Dienstleistung oder des Produktes. In der Werbebranche spricht man von einer „ungestützten Markenerinnerung“, wenn es darum geht, die Wirkung von in Objekten eingefassten Werbebotschaften zu benennen – diese ist bei Werbegeschenken mit Logo deutlich höher als bei klassischen Kanälen wie dem Radio, dem Fernsehen oder Werbung in Print-Medien. Doch wie sinnvoll sind kostenlose Werbeartikel für Unternehmen?

Durch die besondere Haptik des Werbemittels werden Aspekte wie Nützlichkeit und dergleichen mit der damit assoziierten Marke gleichgesetzt, da das Werbegeschenk häufig in Sicht- oder Reichweite liegt; ein entscheidender Vorteil, um den Wiedererkennungswert der eigenen Marke zu steigern und dies besonders kostengünstig zu gewährleisten.

Welcher Effekt geht von Werbeartikeln aus?

Laut einer jüngsten Erhebung besitzen 91 Prozent der Bevölkerung einen Werbeartikel und können diese auch konkret benennen. Der überwiegende Teil greift darauf regelmäßig zurück, über die Hälfte nutzt den Werbeartikel sogar gerne. Damit transportieren Werbegeschenke eine spezifische Werbebotschaft teils über mehrere Jahre hinweg, je nach Art.

Um die Relevanz einzelner Werbemittel miteinander vergleichen zu können, bedarf es des Vergleichs zwischen Parametern wie Reichweite, Erinnerungswert und Co. – Im Folgenden eine nicht abschließende Darstellung der Wirksamkeit verschiedener Werbemittel in Deutschland:

Werbemittel Reichweite Erinnerungswert
Werbeartikel 85 Prozent 59 Prozent
Radio 78 Prozent 29 Prozent
Fernsehen 71 Prozent 28 Prozent
Tageszeitung 63 Prozent 26 Prozent

 

Weitere Informationen und Daten finden Sie in der folgenden Infografik Akzeptanz und Wirksamkeit von Werbeartikeln, die vom Werbemittel-Spezialisten ADLER erstellt wurde:

Infografik Werbegeschenke
Infografik Werbegeschenke — Eine Infografik von ADLER Werbegeschenke


 

Die Daten entstammen der Werbeartikel-Wirkungsstudie 2017 und dem Werbeartikel Monitor 2016 des GWW Gesamtverband der Werbeartikel-Wirtschaft e.V.

Wie sollten Werbeartikel beschaffen sein, um zu wirken?

Die Frage, die sich dem Unternehmer nun stellt, lautet: Was bringen Werbeartikel in einer modernen, technologisierten Welt überhaupt noch? Die Antwort darauf ist klar: Eine ganze Menge!

  • Hochwertige Werbeartikel werden teilweise über Jahre von Kunden oder potentiellen Kunden genutzt, was die Grundlage bildet für einen nachhaltigen Werbeeffekt. Wichtig sind eine hochwertige Verarbeitung, eine einfache Bedienbarkeit sowie ein praktischer Nutzen, der dazu führt, dass die angesprochene Zielgruppe immer wieder auf diesen Werbeartikel zurückgreift.
  • Wer Geschenke verteilt, sorgt damit für eine positive Assoziation mit seinem Unternehmen. Das hängt damit zusammen, dass Endorphine (sog. „Glückshormon) ausgeschüttet werden, sobald jemand beschenkt wird – sie können Freude entstehen lassen und andere positive Gefühle, die von nun an mit dem Überbringer bzw. dem hinter dem Werbegeschenk stehenden Unternehmen assoziiert werden.
  • Ein gut gemachter Werbeartikel ist originell, möglichst in den Farben des werbenden Unternehmens gehalten und bietet der Zielgruppe einen konkreten Nutzen. Besonders effizient sind technische Spielereien oder Werbeartikel, die einen gewissen Trend abbilden. „Klassiker“ wie USB-Sticks, Regenschirme und dergleichen sind nicht per se schlecht, sie sollten sich qualitativ oder anderweitig aber von der Konkurrenz abheben und konkret in einem bestimmten Zusammenhang verschenkt werden.
  • Werbung verursacht Kosten und sind eine gute Möglichkeit um den Betriebsgewinn aus steuerlichen Gründen zu mindern. Werbung können Sie nämlich als Betriebsausgabe absetzen. Beachten Sie jedoch die gesetzlichen Besonderheiten beim Absetzen von Werbegeschenken.

Machen Sie sich als Unternehmer klar, dass ggfs. personalisierte Werbeartikel oder besonders nützliche Werbeartikel einen langanhaltenden Effekt bieten. Die Kosten-/Nutzenkalkulation sollte daher berücksichtigen, dass kostenlose Werbeartikel vor allem Image-Werbung darstellen und über einen wesentlich längeren Zeitraum wirken, als vergleichbare Werbemittel – genau das könnte der Knackpunkt sein, der letztendlich zur Entscheidung für oder wider ein Produkt/eine Dienstleistung führt.

Abschließende Bemerkungen

Dinge, die wir in die Hand nehmen können, prägen wir uns besser ein und sie stellen einen bleibenden Wert dar. Vorausgesetzt, sie überzeugen funktional sowie qualitativ. Wer als Unternehmer von der latenten Wirkweise eines unterschwelligen kostenlosen Werbemittels profitieren möchte, dem sei die Auswahl eines geeigneten Werbeartikels empfohlen. Gegenüber allen anderen Werbeformen verspricht dies die beste Assoziation mit Ihrem Unternehmen, es bildet die Grundlage für eine Unterscheidung und ein markantes Unterscheidungsmerkmal im Wirrwarr der unzähligen Dienstleister, Produzenten und Vertriebler. Mit einem sinnvollen, zielgruppengerechten Werbeartikel bringen Sie Ihre Werbebotschaft auf den Punkt!



Ähnliche Beiträge:

{ 0 Kommentare… add one }

Einen Kommentar verfassen