≡ Menu

Verbrauchsmaterial steuerlich absetzen

Von Lars E.

Letzte Aktualisierung am: 19. Februar 2024

Geschätzte Lesezeit: < 1 Minute

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (63 Bewertungen)
Verbrauchsmaterial steuerlich absetzen
Loading...

Insbesondere im Handwerksbereich sind Verbrauchsmaterialien zu finden. Zu den Verbrauchsmaterialien zählen Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe. Sie werden bei der Erstellung eines Produktes verbraucht und gehen in dieses ein.

Ausgaben für Verbrauchsmaterial, das für die betriebliche Produktion angeschafft wurde, stellt eine Betriebsausgabe dar.

Beispiel: ein Tischler verarbeitet bei der Herstellung einer Tür 5 Bretter, 3 qm Funier, eine Dose Kleber …
Die verarbeiteten Materialien sind als Verbrauchsmaterialien einzuordnen.

Hinweis: Verbrauchsmaterial ist vom Wareneingang bzw. der Betriebsausstattung abzugrenzen.

Über den Autor

Autor
Lars E.

Lars schloss 2015 sein Studium in Betriebswirtschaftslehre ab. Anschließend absolvierte er ein Volontariat in einer kleinen Kölner Redaktion. Seit 2017 ist er fester Bestandteil des Redaktionsteams von betriebsausgabe.de. Hier kann er sein fachliches Wissen mit dem Anspruch, verständliche Texte rund ums Steuerrecht zu schreiben, miteinander kombinieren.