≡ Menu
Magazin »

Krankenkassen erhöhen Zusatzbeitrag – Wann sollten Unternehmer wechseln?

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 7. Februar 2017

Krankenversicherung GKV oder PKV - Vorteile und Nachteile im Vergleich

Existenzgründer und Unternehmer haben die Wahl, ob sie sich gesetzlich oder privat versichern sollten. Beide Versicherungsmodelle haben Vor- & Nachteile. Einige Unternehmer entscheiden sich daher zunächst für die gesetzliche Krankenkasse. Doch diese haben gerade die Zusatzbeiträge erhöht. Sollten Unternehmer daher jetzt wechseln? Und wenn ja, wohin?

Berlin, 17. Februar 2016 – Der privaten Krankenversicherung sagt man nach, dass sie teuer sei, dafür Patient erster Klasse. In der gesetzlichen Krankenkasse wäre man dagegen nur Patient zweiter Wahl. Dafür gibt es doch die Familienversicherung, die es in der privaten Krankenkasse nicht gibt.

Doch für viele Unternehmer ist im Alter die gesetzliche Krankenkasse die bessere Wahl, da oft preiswerter. Daher sind eine ganze Reihe von Selbstständigen freiwillig in einer gesetzlichen Krankenkasse. Zum Jahreswechsel haben jedoch 77 gesetzliche Krankenkassen die Beiträge über den so genannten Zusatzbeitrag erhöht.

Nur die wenigsten wollen wechseln

Wie das Gründerlexikon in einem Artikel berichtet, wollen laut einer Studie des Wissenschaftlichen Instituts der AOK nur etwas mehr als 3 Prozent der Befragten die Krankenkasse aufgrund der Beitragserhöhung wechseln. Ein überstürzter Wechsel ist auch nicht zu empfehlen!

Unternehmer und Selbstständige könnten jetzt schnell auf den Gedanken kommen, in eine private Krankenversicherung zu wechseln. Doch ein großer Nachteil der privaten Krankenversicherung ist, dass Unternehmer anschließend nicht so ohne Weiteres in die gesetzliche zurückwechseln können. Daher lohnt sich eventuell eher ein Wechsel in eine andere gesetzliche Krankenkasse.

Dann lohnt der Wechsel

Die derzeit preiswerteste gesetzliche Krankenkasse ist die AOK Plus. Allerdings kann man dort nur Mitglied werden, wenn man in Sachsen oder Thüringen wohnt. Allein auf den Preis zu schauen, ist nicht unbedingt sinnvoll. Richtig ist, dass alle Krankenkassen die grundlegende ärztliche Versorgung abdecken. Sie unterscheiden sich jedoch neben dem Beitrag auch in puncto Zusatzleistungen.

Junge Unternehmer und Existenzgründer, die vielleicht noch wenig Wert auf Zusatzleistungen legen, schauen natürlich in erster Linie auf den Geldbeutel. Vor allem, wenn das Unternehmen auch noch nicht richtig angelaufen ist.

Ältere oder Unternehmer, die bewusst auf Zusatzleistungen achten möchten, sollten intensiv die verschiedenen Leistungen der Krankenkassen vergleichen. Da kann es durchaus vorkommen, dass eine Krankenkasse bei gleichem oder sogar günstigerem Beiträgen besser Leistungen bietet. In diesem Fall lohnt sich ein Wechsel für Unternehmer.



{ 0 Kommentare… add one }

Einen Kommentar verfassen