≡ Menu
Magazin »

Cloud-Buchhaltung kann Betriebsausgaben senken

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 7. Februar 2017

Wer seine Buchhaltung nicht selber erledigen möchte, übergibt sie in der Regel einem professionellen Buchhalter oder Steuerberater. Eine andere Alternative ist die Cloud-Buchhaltung.

Beim Scopevisio Buchhaltungsservice funktioniert das eigentlich auch so – weitgehend digital und dadurch wesentlich effizienter und günstiger.

Papierlose Buchhaltung

Die Zusammenarbeit mit dem Steuerberater ist traditionellerweise durch jede Menge Papier und eine oftmals ausufernde Zettelwirtschaft geprägt. Belege und Quittungen werden gesammelt, verschickt und später bearbeitet in Empfang genommen. Die Scopevisio AG hat viele Teile dieses Arbeitsablaufs in die digitale Welt verlegt, in der Cloud Computing inzwischen die gemeinsame Nutzung von Software und Daten einfach macht.

Buchhaltungsservice 2.0

Basis des Scopevisio Cloud-Buchhaltung-services ist eine Online-Buchhaltungssoftware. Der Unternehmer lädt seine eingescannten Belege in die Software hoch. Der Scopevisio Servicepartner, ein Profi-Buchhalter oder Steuerberater, erhält ebenfalls einen gesicherten Zugriff auf die Software und übernimmt die Bearbeitung. Da die Kommunikation über ein gemeinsames Tool läuft, arbeitet man nicht nur papierlos, sondern auch schneller und einfacher miteinander.

Das Unternehmen im Blick

Wichtig für den Unternehmer ist es, dass er Eingänge und Zahlungen in der Software online verfolgen und jederzeit sehen kann, wo er mit seinem Unternehmen finanziell steht. Statt auf veraltete Auswertungen vom Steuerberater zu warten, kann der Unternehmer Finanzdaten in Echtzeit abrufen, wann immer er es möchte. Forderungen und Verbindlichkeiten hat er somit immer im Blick. Dabei ist es sehr praktisch, dass die Software Finanzdaten auch grafisch aufarbeitet. So hat man in einer Art „Chef-Cockpit“ sein Unternehmen auf einen Blick unter Kontrolle.

Buchhaltungsservice für moderne Unternehmer

Der Bonner Software-Hersteller Scopevisio hat das traditionelle Buchhaltungs-Outsourcing „weitergedacht“ und für das 21. Jahrhundert fit gemacht. Denn welcher Unternehmer, der täglich mit Smartphone und Tablet in der digitalen Welt unterwegs ist, möchte seine Zusammenarbeit mit dem Steuerberater noch so gestalten wie vor fünfzig Jahren?



{ 0 Kommentare… add one }

Einen Kommentar verfassen