≡ Menu
Magazin »

So stellen Sie eine Gruppe für eine effektive Gruppenarbeit zusammen

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 7. Februar 2017

Gruppenarbeit ist in vielen Unternehmen ein beliebtes Mittel. Allerdings ist es nicht ganz einfach eine Gruppe zusammenzustellen, die dann auch in der Lage ist, effektiv zu arbeiten.

Hier gilt es einiges zu beachten.

Rollen verteilen

Bei der Zusammenstellung sollte sich schon zu Beginn Gedanken darüber gemacht werden, welche Rollenverteilung innerhalb der Gruppe realisiert werden soll. Besteht eine Gruppe aus lauter „gleichwertigen“ Mitgliedern, wird die Effektivität darunter leiden. Deshalb ist es wichtig, in der Gruppe eine Führungsperson zu haben. Je nach Größe der Gruppe können noch andere administrative Aufgabenbereiche auf einzelne Personen verteilt werden.

Der Gruppenleiter

Als Leiter einer Gruppe sollte ein erfahrener Mitarbeiter ausgewählt werden. Er hat die Aufgabe, die zu erledigenden Arbeiten zu organisieren. Die Koordination einzelner Tätigkeiten sowie die Verteilung von Aufgaben an einzelne Gruppenmitglieder gehören ebenfalls zu seinen Aufgaben.

Die Präsentation

Handelt es sich um eine große Gruppe, die vielleicht auch noch in kleinere Einzelgruppen unterteilt ist, ist es sinnvoll, pro Gruppenteil einen Mitarbeiter zu bestimmen, der für die Präsentation der schon erarbeiteten Ergebnisse zuständig ist. So hat der Leiter der Arbeitsgruppe jeweils immer nur einen Ansprechpartner, was ihm die Arbeit erleichtert.

Der „Aufpasser“

Innerhalb der Gruppe kann ein Mitarbeiter bestimmt werden, der darauf achtet, dass themenorientiert gearbeitet wird und die Arbeitsdisziplin aufrecht erhalten wird. Dabei sollte aber darauf geachtet werden, dass dieser Mitarbeiter trotzdem normal in die Arbeiten mit einbezogen wird, da es ansonsten zu Spannungen in der Gruppe kommen könnte.

Kommunikationsmöglichkeiten bereitstellen

Sind die Mitglieder einer Gruppe, wie es vor allem in Unternehmen mit mehreren Standorten möglich ist, räumlich voneinander getrennt, ist es wichtig, adäquate Kommunikationsmöglichkeiten bereitzustellen. Idealerweise findet die Kommunikation via Telefon oder mittels E-Mail statt. Diese Möglichkeiten müssen vom Arbeitgeber bereitgestellt werden.

Menschliches

Selbst die am besten organisierte Gruppenarbeit leidet, wenn sich Spannungen, beispielsweise aufgrund von Abneigungen zwischen Mitarbeitern, aufbauen. In so einem Fall sollte in Erwägung gezogen werden, einzelne Mitglieder einer Gruppe auszutauschen.

Quelle: http://share.kraiz.de



Ähnliche Beiträge:

{ 0 Kommentare… add one }

Einen Kommentar verfassen