≡ Menu
Magazin »

Unterstützung des Unternehmers durch die Arbeitsagentur

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 7. Februar 2017

Auch wenn die Arbeitsagentur gemeinhin als Anlaufstelle für Arbeitslose gilt, so kann sie auch Unternehmern helfen. Insbesondere bei der Gründung aus der Arbeitslosigkeit heraus ergeben sich verschiedene Möglichkeiten, wie der Gründungszuschuss.

Er wird auf der Grundlage des bisher erhaltenen Arbeitslosengeldes berechnet und beträgt in etwa genauso viel. Hinzu kommt die Beteiligung an den Kosten für eine Krankenversicherung des Unternehmers. Voraussetzung für Arbeitssuchende, die ein Unternehmen gründen möchten, ist jedoch, dass die eigene Idee auch wirtschaftliche Tragkraft besitzt. Wird bei der Arbeitsagentur also ein Antrag auf den Gründungszuschuss gestellt, so muss nachgewiesen werden, dass die Idee erfolgsversprechend ist. Hierfür kommt eine Bescheinigung der IHK oder einer anderen sachkundigen Stelle in Frage.

Weiterbildungen durch die Arbeitsagentur

Neben den rein finanziellen Anreizen, die geboten werden, wenn man sich aus der Arbeitslosigkeit heraus selbstständig macht, gibt es auch verschiedene Weiterbildungsangebote. Ebenfalls wird die Arbeitsagentur einige Stellen oder Bildungsträger empfehlen, bei denen bestimmte Weiterbildungen in Anspruch genommen werden können.

Förderungen durch die Arbeitsagentur

Außerdem gibt es die Möglichkeit, eine Förderung für die Einstellung von Mitarbeitern zu erhalten. Wird an diese kein Arbeitslosengeld mehr ausgezahlt, kann die Arbeitagentur dem Arbeitgeber Lohnkostenzuschüsse gewähren. Dies gilt insbesondere für Langzeitarbeitslose, die andernfalls nur schwer einen Arbeitsplatz finden würden. Gleichermaßen sind Fördermittel für Auszubildende möglich. Insbesondere Auszubildende, die schon mehr als ein Jahr auf der Suche nach einer Ausbildung sind, werden hierbei bedacht. Aber auch Auszubildende, die ihre Ausbildung aufgrund der Insolvenz des bisherigen Ausbildungsbetriebes in einem anderen Unternehmen fortsetzen müssen, können diese Möglichkeit in Anspruch nehmen.

Quellen:


Bildnachweise: © Robert Kneschke/Fotolia.com

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment