≡ Menu
Magazin »

Kuriose Betriebsausgaben Oktober

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 7. Februar 2017

Der Oktober hat uns wieder eine große Anzahl von kuriosen Betriebsausgaben beschert. Die häufigsten Fehler wurden wie so oft, durch falsche Rechtschreibung und Tippfehler geboren. Daneben wurden auch wieder einige bizarre Betriebsausgaben gesucht.

Unser Hinweis an dieser Stelle: die Reihenfolge des Rankings ist nicht gewertet und stellt keine Priorität dar, die Wörter wurden willkürlich nach Kuriosität ausgewählt.

  1. autoraiffen – hier sind wohl die Autoreifen gemeint, unter dem Stichwort Kfz-Kosten wird man fündig.
  2. stundenzettel – wird hier eine Vorlage für einen Stundenzettel gesucht? die Ausgaben für Formulare sind Betriebsausgaben und gehören in den Bereich Bürobedarf.
  3. Tankrechnungen fehlen – ja dann wird es mit der Betriebsausgabe schwierig, außer es wurde mit der Tankstelle eine Monatsrechnung vereinbart.
  4. rechnungsvoralgeRechnungsvorlagen in Download
  5. monatsabo – kann eine Betriebsausgabe sein, bspw. für eine Fachzeitschrift
  6. kartenlegen – ist ein sehr schönes Hobby aber wohl keine Betriebsaugabe.
  7. onlinedienste – können Betriebsausgaben sein, je nachdem welcher Dienst hier in Anspruch genommen wurde.
  8. Firmenadresse – sollte man kennen
  9. tagesnutter – hier gehen wir doch von der Tagesmutter aus. Die Tagesmutter kann für ihre Betriebsausgaben eine Pauschale ansetzen.
  10. buchungskonto für GWG – das Buchungskonto für den Sammelposten GWG im SKR 04 ist 0675.
  11. formular europäischen mahnbescheid – Informationen zum Mahnbescheid für Geldforderungen innerhalb Europas
  12. Kilometerpauschale Mitarbeiter – Reisekostenerstattungen für Mitarbeiter sind Betriebsausgaben
  13. Kilometerpauschale Angestellte
  14. zuschüsse gfaw – Zuschüsse zählen wohl eher zu den Einnahmen
  15. haushaltsauflösung – gehören in der Regel in den Privatbereich.
  16. umsatzsteuervergütung – Erstattung von im Ausland entrichteter Umsatzsteuer.
  17. Kündigungsschreiben
  18. konto für kilometergeld
  19. AGBs – die Kosten für die Erstellung von AGBs sind Betriebsausgaben.
  20. aufwendungspauschale
  21. Kostenerstattungen – Erstattungen sind wieder nicht in den Betriebsausgaben zu finden.
  22. Kulanzgutschriften – das Gleiche gilt für Gutschriften.
  23. mitarbeiterverpfel – hier könnten Verpflegungsmehraufwendungen gemeint sein.
  24. PassiierungPassievierung ist die Aufnahme eines Postens auf der Passivseite der Bilanz.
  25. altlastensanierung – liegt eine betriebliche Veranlassung vor, ist eine Betriebsausgabe gegeben.
  26. prüsung – was ist das?
  27. Inkontinenzartikel
  28. Geschenke und Streuartikel Geschenke an Geschäftsfreunde oder Geschenke an Arbeitnehmer.
  29. hedging

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment