≡ Menu
Fragen »

Paragraph 4 Abs. 4 a EStG

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

Fragen§ 4 Abs. 4 a EStG

Uhr
Von: micha
3 Antworten
Hallo,

ich bin gerade dabei meine Steuererklärung zu machen (Einzelunternehmer). Nun bin ich in der Anlage G auf den o. g. Paragrafen gestoßen.
Unter den laufenden Gewinnen des Betriebes soll ich die Entnahmen und Einlagen angeben, weil diese für diese für die Ermittlung des betrieblichen Schuldzinsenabzug notwendig sind.
1. Ich habe weder betrieblich noch privat Schulden – es fallen also keine Zinsen an.
2. Habe ich nur Privatennahmen im Sinnes meines „Gehaltes” (man muss ja auch private Sachen bezahlen – wie KV, Versicherungen, GEZ …) und ab und zu eine Privateinlage.
Muss ich die Privateinlagen und -entnahmen trotzdem angeben?

In einem anderen Forum schrieb man, dass ich diese Angaben trotzdem machen muss – wegen eventueller Über- oder Unterentnahme.

Ich wäre Ihnen für eine 2. Meinung sehr dankbar, da mit dem Finanzamt nicht zu Spaßen ist und ich auf keinen Fall etwas falsch machen will.

Viele Grüße
Micha

Ps: Sorry, wenn meine Anfrage jetzt zum 2. Mal eingegangen sein sollte. Beim ersten Versuch war ich nach dem Drücken den OK-Buttons plötzlich ausgeloggt. Dadurch habe ich vermutet, dass da etwas schief gelaufen sein könnte.

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

keine Schuldzinsen – keine Angaben über Privatentnahmen/-einlagen erforderlich – so einfach.

Von: micha
Uhr
Vielen Dank für die Antwort!

Von: Kexel
Uhr
Bitte