≡ Menu
Fragen »

Als Arbeitszimmer absetzbar?

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenAls Arbeitszimmer absetzbar?

Uhr
Von: Sunghost
2 Antworten
Hallo,
ich arbeite nebenberuflich als Kleinunternehmer. Ich habe eine netto 96m² Wohnung zur Miete in der ich rein für das Gewerbe ein Zimmer von 8m² nutze. Dort stehen Schränke, Bürotisch und Stuhl sowie PC und Zubehör.

Wenn ich die aktuelle Regelung richtig verstehe, dann kann ich das Zimmer wie folgt in der SErklärung gelten machen. Max 1.250€ im Jahr. Die Kaltmiete beträgt 750m², was bei den 8m² dann 62,50€ im Monat also 750€ im Jahr wären, richtig? Wenn das so möglich ist, wo und wie trage ich das dann in die Erklärung ein?
Vielen Dank

edit: schade ich kann das Thema nicht mehr abonnieren ;(

Von: Sunghost
Uhr
Hallo,
keine Idee hierzu?

Von: TorstenMo
Uhr
Hallo,

letztlich können Sie nur über die Möglichkeit des https://www.betriebsausgabe.de/arbeitszimmer-3.html die Kosten geltend machen. Dazu bedarf es aber einiger Voraussetzungen, die sie vorher prüfen müssen oder von einem Steuerberater prüfen lassen müssen. Nicht nur weil sie ein Zimmer haben, wo ein PC drin steht, ist das ein Arbeitszimmer, was sie absetzen können. Teilweise ist es berufsbedingt und das Arbeitszimmer muss Mittelpunkt ihrer Arbeit sein. Beispielsweise ein Versicherungsvertreter kann ohne Probleme ein Arbeitszimmer geltend machen. Das Thema Arbeitszimmer ist gerade für Selbstständige sehr knifflig, daher empfehle ich dir dringend einen Steuerberater zu Hilfe zu nehmen.

Hier ein Artikel, der helfen könnte:

https://www.betriebsausgabe.de/blog/2012/12/17/hausliches-arbeitszimmer-finanzgericht-bestatigt-1-250-euro-grenze/