≡ Menu
Fragen »

Arbeitszimmer im letzten Jahresquartal

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenArbeitszimmer im letzten Jahresquartal

Uhr
Von: moehre
1 Antworten
Seit mehreren Jahren setze ich ein Arbeitszimmer als freiberufliche Grafikerin ab. In 2007 war ich auch in Teilzeit bis August fest angestellt. Seit September arbeite ich wieder ausschließlich selbständig. Das Finanzamt lehnt die Ausgaben des Arbeitszimmers ab, da es nicht der ‘Mittelpunkt der Tätigkeit’ ist. Für die letzten 4 Monate des Jahres war es dies allerdings schon. Lohnt sich ein Widerspruch oder wird hier vom FA ein Jahresmittel hergenommen?

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

Quote:
§ 4 Abs. 5 Einkommensteuergesetz:
Die folgenden Betriebsausgaben dürfen den Gewinn nicht mindern

6b. Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer sowie die Kosten der Ausstattung. Dies gilt nicht, wenn das Arbeitszimmer den Mittelpunkt der gesamten betrieblichen und beruflichen Betätigung bildet;

Wo der Mittelpunkt der gesamten betrieblichen und beruflichen Betätigung liegt, ist im Wege einer Wertung der Gesamttätigkeit festzustellen. Im Rahmen dieser wertenden Würdigung kommt dem zeitlichen (quantitativen) Umfang der Nutzung des häuslichen Arbeitszimmers lediglich eine indizielle Bedeutung zu. Dementsprechend kann sich der Erwerbsmittelpunkt auch bei zeitlich überwiegendem auswärtigem Tätig sein zu Hause befinden, wenn die außerhäuslichen Tätigkeiten gegenüber den häuslichen nur von untergeordneter Bedeutung sind.

Es kommt also darauf an, ob aufgrund einer detaillierten Schilderung von Art und Umfang Ihrer Tätigkeiten im und außerhalb des Arbeitszimmers im vergangenen Jahr der Schwerpunkt im Arbeitszimmer lag.

Je nach Höhe der möglichen Steuerersparnis sollte es ein Versuch wert sein – im Zweifel Einspruch einlegen, es erfolgt maximal eine erneute Ablehnung.

Gruß

Helmut Kexel, Vereidigter Buchprüfer/Steuerberater
www.steuernplusberatung.de

Hinweis: Die in diesem Forum enthaltenen Beiträge zu den einzelnen Themen sind nach bestem Wissen und Kenntnisstand verfasst worden. Sie dienen nur der allgemeinen Information und ersetzen keine qualifizierte Beratung in konkreten Fällen. Eine Haftung für den Inhalt dieser Beiträge kann daher nicht übernommen werden.
Für eine konkrete Einzelberatung stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.