≡ Menu
Fragen »

Arbeitszimmer, Werbungskosten od. Betriebsausgaben ?

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenArbeitszimmer, Werbungskosten od. Betriebsausgaben ?

Uhr
Von: Don
3 Antworten
Hallo,
bin freiberuflicher Unternehmensberater mit eigenem Haus. Ich verbringe die meiste Zeit meiner Arbeit beim Kunden, wo ich auch einen PC zur Verfügung gestellt bekomme, habe dort aber keinen (vertraglich zugesicherten) festen Arbeitsplatz. Zudem fakturiere ich nicht direkt mit dem Kunden, sondern über einen Dritten, der mir erst recht keinen Arbeitsplatz zur Verfügung stellt.
Der nette Betriebsprüfer vom FA hatte mir zum Thema Arbeitszimmer augenzwinkernd den Hinweis gegeben, pauschal 1250€ anzusetzen. Wo genau mache ich das, bei den Werbungskosten oder direkt in der EÜR ? Und was ist denn davon zu halten ?

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

in Ihrem Fall stellen die Kosten Betriebsausgaben dar, also Anlage EÜR.

Der Betrag von 1.250 EUR entspricht einer früheren Abzugshöchstgrenze.

Wenn die tatsächlichen anteiligen Kosten höher sind, sollten Sie auch diese geltend machen.

Von: AntjeB
Uhr
Hallo zusammen,

ich habe die gleiche Frage bei anderer Ausgangssituation und wäre für einen Tipp dankbar.

Als Übersetzerin arbeite ich zu 50% festangestellt (Telearbeit) und zu 50% frei (Kleinunternehmerin) im eigenen Arbeitszimmer (Mietwohnung). Vom Arbeitgeber erhalte ich eine Kostenpauschale, sodass das Arbeitszimmer für die Anstellung nicht weiter absetzbar ist.

Wie aber gebe ich dem FA gegenüber das Arbeitszimmer für die freie Tätigkeit korrekt an? Die 50%ige Berechnung der Kosten pro Quadratmeter Arbeitszimmer ist klar, aber muss das unter die Werbungskosten (was in meinem Fall die Überschreitung der Pauschalengrenze bedeuten würde), oder kann ich die monatlichen Kosten einfach direkt in die normalen Ausgaben mit einbeziehen?

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

Quote:
Vom Arbeitgeber erhalte ich eine Kostenpauschale, sodass das Arbeitszimmer für die Anstellung nicht weiter absetzbar ist.

Das eine schließt das andere nicht unbedingt aus.
Erhalten Sie die Kostenpauschale steuerpflichtig oder steuerfrei?

Unabhängig davon können Sie sehr wohl Ihre angefallenen anteiligen Kosten als Werbungskosten geltend machen. Im Falle einer steuerfreien Kostenpauschale mindert diese Ihre Werbungskosten, im anderen Fall nicht.

Die anteiligen Arbeitszimmerkosten für die selbständige Tätigkeit stellen Betriebsausgaben dar.