≡ Menu
Fragen »

Auftrag Österreich

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenAuftrag Österreich

Uhr
Von: sonnenschirm
4 Antworten
Hallo,

in Kürze werde ich in einer österreichischen Gesundheitseinrichtung ein zweitägiges Seminar halten.

Meine Fragen dazu sind folgende:

– Rechnung ausstellen wie in Deutschland ohne Mehrwertsteuer, richtig?

– Verpflegungsmehraufwand:
Anreisetag: 15:00 Uhr Abfahrt –> 9 Std. –> 10 €
1. Tag: 24 Std. –> 29 €
2. Tag + Heimreise: 20 Std. –> 20 €
Übernachtungspauschale: 2 x 92 € –> 184 €

Verpflegungsmehraufwand insgesamt: 243 €[

Bei der An- und Heimreise fahre ich ca. 2 Stunden durch Deutschland und 30 Minuten durch Österreich. Ist es trotzdem korrekt, dass ich für Anreise- und Heimreisetag bis zur Wohnungstür in Deutschland die österreichischen Pauschalen für den Verpflegungsmehraufwand ansetze?

Muss ich sonst steuerlich noch etwas beachten?

Freundliche Grüße

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

Ihre Darstellung und Berechnung sollte korrekt sein.

Von: sonnenschirm
Uhr
Hallo Herr Kexel,

vielen herzlichen Dank für Ihre prompte Rückmeldung!

Bezüglich dem Verpflegungsmehraufwand ist mir noch folgendes unklar:

1. Bekomme ich die Übernachtungspauschale auf jeden Fall? Oder anders gefragt: Ist es relevant, ob ich die Hotelkosten übernehme oder der Auftraggeber oder ob ich bei einer Privatperson übernachte?

2. Kann ich entstandene Hotelkosten trotz Übernachtungspauschale in voller Höhe als Betriebsausgaben angeben?

3. Muss ich das Kantinen-Mittagessen, Kaffee und Kuchen (alles vom Auftraggeber gratis zur Verfügung gestellt) in meiner EÜR irgendwo angeben? Und wird dadurch die Pauschale für den Verpflegungsmehraufwand gemindert?

4. Nehmen wir an, der Auftraggeber bezahlt Hotel und Frühstück und rechnet direkt mit dem Hotel ab. Dann muss ich keinerlei Eintragungen in meiner EÜR vornehmen – richtig?

Von: Kexel
Uhr

1. Übernachtungskosten sind im In- und Ausland nur aufgrund tatsächlicher Nachweise abzugsfähig. Fallen keine Kosten, weil sie ein Dritter trägt, dann ist auch kein Kostenabzug möglich. Lediglich bei der Erstattung der Kosten durch den Arbeitgeber kann dieser in Höhe der Pauschbeträge eine steuerfreie Erstattung leisten.

2. Nein, nur tatsächliche Kosten sind abzugsfähig.

3. Keine Angabe in der EÜR und keine Kürzung der Verpflegungspauschalen, da kein Arbeitgeber.

4. Ja.

Von: sonnenschirm
Uhr
Hallo Herr Kexel,

herzlichen Dank für Ihre Hilfe!