≡ Menu
Fragen »

Benötige ich als Tippgeber der 34c?

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenBenötige ich als Tippgeber der 34c?

Uhr
Von: achim100
1 Antworten
Ich möchte mich als freier Handeslvertreter im Bereich Auslandsimmobilien selbständig machen. Ich trete als Vermittler zwischen Interessent und Immobilienmakler auf. Ich stelle über meine Webseite und der Werbung in den Immo-Börsen den Kontakt her und gebe diesen dann an den Makler weiter. Habe gelesen, daß die Bezeichnung des “Tippgebers” nicht den 34c benötigt. Ist das richtig?
Vielen Dank vorab.

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

dies ist zwar keine steuerliche Frage, aber sie wird immer wieder gerne an Steuerberater gestellt. Da Prüfungen nach der MaBV von Wirtschaftsprüfern oder Vereidigten Buchprüfern durchgeführt werden, kann und darf ich hierzu Stellung beziehen.

Nach einer Kommentierung zur Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV) mit § 34c GewO, fällt auch ein Adressenvermittler, der in einer Datenbank Immobilien sammelt und aktualisiert und daraus auf Anfrage von Interessenten gegen Entgelt jeweils Informationen abgibt in den Schutzbereich des § 34c GewO.

Ebenso wenn bisher unbekannte Interessenten oder ein Objekt und der künftige Vertragspartner benannt werden, so dass der Auftraggeber von sich aus Vertragsverhandlungen aufnehmen kann.

Bei weiteren Zweifeln einfach die zuständige Stadtverwaltung fragen.