≡ Menu
Fragen »

Betriebsausgabe Leistender in den USA am Beispiel Webhosting

Von: Frank Schroeder • Veröffentlicht: 22. Februar 2017

FragenBetriebsausgabe Leistender in den USA am Beispiel Webhosting

Uhr
Von: Joko
2 Antworten
Hallo,

als ich mein Webhosting noch von einem Anbieter aus Deutschland bezogen habe, habe ich die Kosten immer auf eine Kopie vom Konto 4925 gebucht.

Seit kurzem beziehe ich mein Webhosting von einem Anbieter mit Sitz in den USA.
Die Rechnung ist natürlich ohne USt.

Kann/Darf ich diese Leistung jetzt eigentlich noch auf das Konto 4925 buchen, oder muss ich diesen Vorfall nun über 3125 buchen?
Es handelt sich ja meiner Meinung nach um eine sonstige Leistung für die der Leistungsempfänger die Umsatzsteuer schuldet.
Damit der Vorgang mit Lexware Buchhalter auch korrekt in der Umsatzsteuervoranmeldung auftaucht, müsste ich doch über 3125 buchen?

Von: Kexel
Uhr
Hallo,

ich gehe davon aus, dass Sie den Kontenrahmen SKR 03 benutzen.

Richtig ist weiterhin das Konto 4925.
Bei dem Konto 3125 handelt es sich um ein Materialaufwandskonto für Subunternehmerleistungen.

Es ist aber auch richtig, dass diese Leistung an Sie in Ihrer Umsatzsteuer-Voranmeldung erfasst wird (Stichwort “Umsatz nach § 13b Abs. 2 Nr. 1 UStG”):
– Zeile 49 Kennziffern 52 + 53 und
– Zeile 59 Kennziffer 67

Hierzu ist – je nach Buchhaltungssystem – in der Regel die Eingabe eines speziellen Steuerschlüssels erforderlich.

Von: Joko
Uhr
Vielen Dank Hr. Kexel. 🙂